Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikAuslandInternationale Politik

Kommentar: Die einzig richtige Reaktion


Die einzig richtige Reaktion

  • Peter Schink
Von Peter Schink

Aktualisiert am 16.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung übernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

UKRAINE-CRISIS/POLAND-BLAST
Die Einschlagstelle in Polen: Noch ist unklar, wer die Raketen abgeschossen hat. (Quelle: UGC)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSpahn will Deutsch-Prüfung in KitasSymbolbild für einen TextMit fast 51: Pechstein erneut MeisterinSymbolbild für einen TextRheinmetall-Chef will mehr GeldSymbolbild für ein VideoRussisches Manöver sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextEmpörung nach tragischem Katzen-TodSymbolbild für einen TextMarie Kondo räumt nicht mehr aufSymbolbild für einen TextKroatien-Star wechselt nach ItalienSymbolbild für einen TextBetrunkener flieht nach UnfallSymbolbild für einen TextLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextUSA: Schwarzbär schießt SelfiesSymbolbild für einen TextDSDS: 30.000 Euro für Po-VergrößerungSymbolbild für einen Watson TeaserFormel 1: Schlammschlacht eskaliertSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Mitten im Krieg Russlands gegen die Ukraine haben Raketen den Nato-Staat Polen getroffen. Nun ist Besonnenheit gefragt, sonst stünde die Welt vor einer Katastrophe.

Was gestern Nachmittag in Polen passierte, war für Militärs vermutlich alles andere als überraschend. Bei der Nato hat man sich schon lange darauf vorbereitet, dass Raketen auch in Polen einschlagen könnten. Als Provokation oder fehlgeleitet, so was lässt sich in Szenarien durchspielen.

Sehr besonnen fielen am Dienstagabend die ersten Reaktionen auf den Raketeneinschlag aus: In Europa, in den USA, auch in Polen selbst. Der polnische Regierungssprecher Piotr Müller nahm in seiner Stellungnahme noch nicht einmal das Wort "Russland" in den Mund. Der polnische Präsident Andrzej Duda telefonierte mit allen europäischen Nachbarn, mit EU-Ratspräsident Charles Michel, mit US-Präsident Joe Biden. Die westliche Staatengemeinschaft war alarmiert, aber nicht alarmistisch. Als hätten sie es geprobt.

Noch immer ist vieles unklar. Schon deswegen war eine zurückhaltende erste Reaktion so wichtig. Vor allem auch, weil sich der Westen eines vorgenommen hat: bloß nicht eskalieren. Niemand möchte in eine Spirale hineingeraten, an deren Ende doch ein Weltkrieg stehen könnte.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Weniger zurückhaltend reagierten am Dienstagabend einige Medien. Ein großes Boulevardblatt schrieb "Putin feuert Raketen nach Polen". Selbstkritisch muss man sagen, auch wir schrieben zeitweise von "offenbar russischen Raketen". Zurückhaltung und vor allem keinerlei voreilige Schlüsse wären wohl angebrachter gewesen.

Klar ist so viel: Egal, woher die Raketen kamen, als Europäer müssen unsere Werte immer handlungsleitend sein. Frieden und Freiheit zu verteidigen heißt auch, angemessen zu reagieren. Die Polen haben ein Recht auf die Unversehrtheit ihres Staates. Verteidigung muss heißen, friedfertig, stark und geeint aufzutreten.

Ein angemessenes Vorgehen zu erarbeiten, braucht Ruhe, Zeit und Besonnenheit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherchen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Die Prozesse werden teilweise geskriptet"
  • Marianne Max
Von Marianne Max
  • Tim Kummert
Von Tim Kummert
EuropaMilitärNatoPolenRusslandUSAUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website