Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikAuslandInternationale Politik

Al-Qaida-Führer durch US-Armee getötet – Drohnenangriff


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextUngewöhnliches Gewitter über Berlin
BVB-Star verlässt Dortmund
Symbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextAktivisten entern ÖlfrachterSymbolbild für einen TextPolizistenmörder erneut vor GerichtSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen Text107 Millionen: Eurojackpot geknacktSymbolbild für einen TextAufpassen bei Betrugsmail von Disney+Symbolbild für einen TextTrotz Skandals: Kultfilm erhält FortsetzungSymbolbild für einen TextSchockierende Studie aus GroßbritannienSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

US-Armee tötet wichtigen Al-Qaida-Führer

Von reuters
Aktualisiert am 23.10.2021Lesedauer: 1 Min.
Eine US-Drohne kurz nach dem Start (Symbolbild). In Syrien soll ein Terroristenanführer durch einen Luftschlag getötet worden sein.
Eine US-Drohne kurz nach dem Start (Symbolbild): In Syrien soll ein Terroristenanführer durch einen Luftschlag getötet worden sein. (Quelle: Tsgt. Emerson Nunez/Us Air/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit einem Drohnenangriff haben US-Streitkräfte nach eigenen Angaben in Syrien ein wichtiges Al-Qaida-Führungsmitglied getötet. Damit sei die Terrororganisation nachhaltig geschwächt worden.

Das US-Militär hat nach eigenen Angaben am Freitag (Ortszeit) mit einem Drohnenangriff in Syrien Abdul Hamid al-Matar, ein ranghohes Mitglied der Islamisten-Organisation al-Qaida, getötet. "Die Beseitigung dieses führenden Al-Qaida-Mitglieds wird die Fähigkeit der Terrororganisation beeinträchtigen, weitere Anschläge zu planen und auszuführen, die die Bürger der USA, unsere Partner und unschuldige Zivilisten bedrohen", sagte der Sprecher der US-Armee, Major John Rigsbee, in einer schriftlichen Erklärung.

Der Angriff erfolgte zwei Tage nach einem Anschlag auf einen US-Außenposten im Süden Syriens. Rigsbee äußerte sich nicht dazu, ob der US-Drohnenangriff als Vergeltungsmaßnahme durchgeführt wurde.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur Reuters
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schwangere Ehefrau kollabiert – Reaktion empört das Netz
  • Rahel Zahlmann
Von Rahel Zahlmann, Iliza Farukshina
Al-QaidaSyrienUS-Armee

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website