Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Ukraine-Krise: Kiew meldet Truppenbewegungen aus Russland

"Russische Kolonne nach Donezk"  

Kiew meldet "intensive" Truppenbewegung aus Russland

02.11.2014, 14:52 Uhr | AFP

Ukraine-Krise: Kiew meldet Truppenbewegungen aus Russland. Russische Truppen sollen erneut in die Ostukraine vorgedrungen sein. (Quelle: Reuters/Maxim Shemetov)

Russische Truppen sollen erneut in die Ostukraine vorgedrungen sein. (Quelle: Maxim Shemetov/Reuters)

Die ukrainische Armee hat "intensive" Truppenbewegung aus Russland über die Grenze in die von Separatisten kontrollierten ostukrainischen Regionen gemeldet. Militärausrüstung und Mannschaften "des Feindes" würden über die russische-ukrainische Grenze in das Separatistengebiet verlegt, sagte Armeesprecher Andrej Lyssenko. Er antwortete damit auf eine Frage nach Videoaufnahmen, die in ukrainischen Medien zu sehen waren.

Diese zeigten dutzende ungekennzeichnete Militärtransporter. Die Rede war von einer "russischen Kolonne auf dem Weg nach Donezk". Der Journalist Roland Oliphant von der britischen Tageszeitung "The Telegraph" hatte am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter geschrieben, er habe zusammen mit einem Kollegen "62 grüne Kamas-Lastwagen ohne Kennzeichen" auf dem Weg nach Donezk beobachtet. Drei von ihnen hätten Grad-Raketenwerfer transportiert.

Ermittlungen wegen illegaler "Machtübernahme" aufgenommen

Die Separatisten in den ostukrainischen Regionen Lugansk und Donezk hatten für Sonntag zu Parlaments- und Präsidentschaftswahlen aufgerufen, die von Kiew und dem Westen als unrechtmäßig abgelehnt werden. Die ukrainischen Behörden leiteten Ermittlungen wegen illegaler "Machtübernahme" ein. Ermittelt werde zudem wegen eines "Verstoßes gegen die verfassungsmäßige Ordnung" durch "Terroristen" in Donezk und Lugansk, teilte der nationale Sicherheitsdienst SBU am Sonntag auf seiner Facebook-Seite mit.

Kiew und der Westen werfen Russland vor, die Separatisten seit Monaten militärisch zu unterstützen. Moskau weist dies zurück und will die Wahlen trotz internationaler Kritik anerkennen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe