• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Krisen & Konflikte
  • Syrien: T├╝rkei-Verb├╝ndete pl├╝ndern eingenommene Kurdenstadt Afrin


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextCorona-Herbst: Erste Ma├čnahmenSymbolbild f├╝r einen TextTalk von Maischberger f├Ąllt ausSymbolbild f├╝r einen TextNawalny muss unter Putin-Portr├Ąt sitzenSymbolbild f├╝r einen TextFu├čball-Traditionsklub verkauftSymbolbild f├╝r einen TextRekordpreise f├╝r Lufthansa-TicketsSymbolbild f├╝r ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild f├╝r einen TextN├Ąchste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild f├╝r einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild f├╝r einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild f├╝r ein VideoAsteroiden-Einschlag? ESA ├Ąu├čert sichSymbolbild f├╝r einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star w├╝tet gegen Boris BeckerSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

T├╝rkei-Verb├╝ndete sollen Afrin gepl├╝ndert haben

Von ap, afp, rtr, dru

Aktualisiert am 19.03.2018Lesedauer: 2 Min.
Vorwurf der gro├č angelegten Pl├╝nderung: K├Ąmpfer der mit der T├╝rkei verb├╝ndeten "Freien Syrischen Armee" in Afrin.
Vorwurf der gro├č angelegten Pl├╝nderung: K├Ąmpfer der mit der T├╝rkei verb├╝ndeten "Freien Syrischen Armee" in Afrin. (Quelle: Hasan K1rm1zita_/DHA-Depo Photos/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach der Eroberung von Afrin in Nordsyrien werden schwere Vorw├╝rfe gegen die mit der T├╝rkei verb├╝ndeten Milizen erhoben. Berichten zufolge sollen deren K├Ąmpfer die Stadt in gro├čem Stil gepl├╝ndert haben.

Nach der Einnahme der nordsyrischen Stadt Afrin durch t├╝rkische Truppen und ihre Verb├╝ndeten ist es offenbar zu Pl├╝nderungen gekommen. Milizion├Ąre h├Ątten in gro├čem Stil Gesch├Ąfte und H├Ąuser leerger├Ąumt und Fahrzeuge gestohlen, berichtete die in Gro├čbritannien beheimatete Syrische Beobachtungsstelle f├╝r Menschenrechte.

In den sozialen Netzwerken verbreitete Videos und Fotos aus Afrin zeigen, wie bewaffnete M├Ąnner kistenweise Lebensmittel aus Geb├Ąuden tragen. Zu sehen sind Pick-ups, voll beladen mit Maschinen, M├Âbeln und sogar Mopeds, sowie Traktoren, die Autos aus der Stadt schleppen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die mit Ankara verb├╝ndeten K├Ąmpfer h├Ątten damit begonnen, "das Eigentum der Einwohner zu pl├╝ndern, ebenso wie politische und milit├Ąrische Geb├Ąude, aber auch Gesch├Ąfte", erkl├Ąrte die Beobachtungsstelle. Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichteten ebenfalls von Pl├╝nderungsszenen.

Die syrische Opposition hat die Pl├╝nderungen scharf verurteilt. "Die Pl├╝nderung und der Diebstahl von ├Âffentlichem und privatem Eigentum sind ein Verbrechen", schrieb Mohammed Allusch von der Rebellengruppe Dschaisch al-Islam bei Twitter. Der fr├╝here Vorsitzende der Syrischen Nationalen Koalition (SNC), Chaled Chodscha, schrieb auf Twitter: F├╝r "Banditen und Wegelagerer" k├Ânne es unter den Rebellen keinen Platz geben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
B├Âses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


Kurdische K├Ąmpfer ziehen sich aus Afrin zur├╝ck

Tags zuvor waren die Streitkr├Ąfte in die Stadt eingedrungen, ohne auf gr├Â├čeren Widerstand der Kurdenmiliz YPG zu sto├čen. Diese k├╝ndigte eine "neue Phase" mit Guerillataktik im Kampf gegen die T├╝rkei und deren Verb├╝ndete an. In Afrin soll es zudem noch einzelne Widerstandsnester geben.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Die staatliche t├╝rkische Nachrichtenagentur Anadolu meldete, bei der Explosion einer Sprengfalle seien am Sonntagabend elf Menschen get├Âtet worden ÔÇô sieben Zivilisten und vier von der T├╝rkei unterst├╝tzte Milizenk├Ąmpfer. Die Bombe sei hochgegangen, als ein vierst├Âckiges Geb├Ąude nach Minen durchsucht wurde.

Das Internationale Rote Kreuz (IRK) fordert derweil einen ungehinderten Zugang zu den hunderttausenden Fl├╝chtlingen in der Region Afrin. Das IRK m├╝sse in Afrin arbeiten k├Ânnen, forderte Pr├Ąsident Peter Maurer in Genf nach einer zweiw├Âchigen Reise durch Syrien, Irak und Iran. Ein Vertreter der kurdischen Regionalregierung sagte, 200.000 Menschen seien aus Afrin vertrieben worden. Sie h├Ątten keinen Schutz und seien auf Hilfe angewiesen.

Die T├╝rkei f├╝hrt seit zwei Monaten einen Feldzug gegen die YPG in Afrin und Umgebung. Sie betrachtet die Miliz als Terrorgruppe. Den USA dagegen dient die YPG als Verb├╝ndete im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Fabian Reinbold, Schloss Elmau
Ein Gastbeitrag von Anja Langenbucher
AnkaraGro├čbritannienLebensmittelTwitterT├╝rkei
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website