• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Krisen & Konflikte
  • Terroranschlag in Israel: Attentäter tötet drei Menschen – und wird erschossen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFLive: Darmstadt will Aufstiegsplatz Symbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextTaliban gehen gegen Frauenprotest vorSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextLeichtdrachen stürzt ab – zwei ToteSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Attentäter tötet drei Menschen – und wird erschossen

Von dpa, MaM

Aktualisiert am 22.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Polizisten am Tatort in der Stadt Beerscheva.
Polizisten am Tatort in der Stadt Beerscheva. (Quelle: Ilia Yefimovich/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Er erstach eine Frau, fuhr einen Mann an und stach dann vor einem Einkaufszentrum auf Passanten ein: In Beerscheva hat ein Mann drei Menschen getötet. Erst mit einem Schuss stoppte ein Passant den Angreifer.

Bei einem Anschlag in Israel sind am Dienstag vier Menschen getötet worden. Auch der Angreifer selbst sei bei der Attacke in der Wüstenstadt Beerscheva erschossen worden, bestätigte ein Sprecher des Rettungsdienstes Zaka.

Den Angaben zufolge erstach der Angreifer zunächst eine Frau an einer Tankstelle und rammte dann einen Radfahrer mit einem Auto. Im Bereich eines Einkaufszentrums griff der Mann anschließend weitere Menschen mit einem Messer an. Die Polizei geht den Angaben zufolge von einem Terroranschlag aus. Der Angreifer wurde von einem Passanten erschossen.

Ministerpräsident Naftali Bennett drückte den Opfern des Attentats sein Beileid aus. Ein Sprecher der im Gazastreifen herrschenden Hamas lobte den Anschlag. "Die Verbrechen der Besatzer sollen mit heldenhaften Einsätzen beantwortet werden: Messerstechereien, Rammangriffen und Schießereien."

Israel lockerte Waffengesetz gegen Terroranschläge

Nach Medienberichten handelte es sich bei dem Attentäter um einen Beduinen aus der Negev-Wüste im Süden Israels. Er soll laut Medienberichten Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sein und bereits im Gefängnis gesessen haben.

Um Terroranschläge zu verhindern, hatte Israel zuletzt 2018 das Waffengesetz gelockert. Demnach dürfen alle Israelis, die bei der Armee eine umfassende Infanterieausbildung erhalten haben, einen Waffenschein beantragen. Berechtigt, eine Waffe bei sich zu tragen, sind zudem ehrenamtliche Polizisten, Sanitäter und Ex-Militäroffiziere. "Je mehr ausgebildete Zivilisten Waffen tragen, desto höher sind die Chancen, Anschläge zu vereiteln und die Opferzahlen zu verringern", begründete Gilad Erdan, Minister für öffentliche Sicherheit, seine Entscheidung damals.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Es wird richtig heiß – dann nahen Gewitter


Neue Gewalttaten zum Ramadan befürchtet

Auch im Westjordanland sowie im arabisch geprägten Ostteil Jerusalems war es in den vergangenen Monaten vermehrt zu Attacken von Palästinensern gekommen. Bei israelischen Razzien wurden zudem mehrere Palästinenser getötet.

Angesichts der wachsenden Spannungen hatte Israels Außenminister Jair Lapid diesen Monat den jordanischen König Abdullah II. besucht. Zur Zeit des muslimischen Fastenmonats Ramadan im kommenden Monat wird ein neuer Gewaltausbruch befürchtet.

Zum Ramadan wird an den Sechstagekrieg 1967 erinnert, bei dem Israel unter anderem das Westjordanland und Ost-Jerusalem erobert. Die Palästinenser beanspruchen die Gebiete für einen eigenen Staat mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Hanna Klein
  • Axel Krüger
Von Hanna Klein, Axel Krüger
IsraelPolizeiTankstelle
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website