Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Hunderte Migrantenkinder weiter von Eltern in den USA getrennt

...

Frist zur Familienzusammenführung abgelaufen  

Hunderte Migrantenkinder in den USA weiter von Eltern getrennt

27.07.2018, 12:02 Uhr | dpa, AFP, aj

Hunderte Migrantenkinder weiter von Eltern in den USA getrennt. Eine Familie wartet in der Schlange am Grenzübergang San Ysidro zu den USA: Im Zuge der Null-Toleranz-Politik von US-Präsident Trump wurden an der Südgrenze zu Mexiko mehr als 2500 Kinder von ihren Familienmitgliedern getrennt. (Quelle: Gregory Bull/AP/dpa)

Eine Familie wartet in der Schlange am Grenzübergang San Ysidro zu den USA: Im Zuge der Null-Toleranz-Politik von US-Präsident Trump wurden an der Südgrenze zu Mexiko mehr als 2500 Kinder von ihren Familienmitgliedern getrennt. (Quelle: Gregory Bull/AP/dpa)

Familientrennungen an der US-Grenze zu Mexiko sorgen weiter für Empörung: Ein Gericht hatte den US-Behörden eine Frist gegeben, um illegal eingewanderte Familien zu vereinen. Trotz der Anordnung sind noch immer Hunderte Kinder in Gewahrsam der Behörden.

In den USA befinden sich mehr als 700 Kinder illegaler Einwanderer weiter in Gewahrsam der Behörden, obwohl die Wiedervereinigung der Familien bis zu diesem Donnerstag richterlich angeordnet war. Das berichteten der US-Fernsehsender CNN sowie andere Medien. Demnach sind bislang 1442 Einwandererfamilien mit ihren Kindern, die älter als fünf Jahre sind, wieder zusammengekommen.

Die Kinder waren von ihren Eltern an der US-Grenze getrennt worden. Die Trennungen waren Teil der "Null-Toleranz-Politik" von US-Präsident Donald Trump, mit der die US-Behörden illegale Einwanderer an der Südgrenze zu Mexiko zurückhalten wollen.

Die Regierung gab nach Angaben von CNN an, den Stichtag eingehalten zu haben. Die verbliebenen 711 Familien seien entweder nicht auffindbar gewesen oder es habe Einwände und "rote Fahnen" hinsichtlich einer Wiedervereinigung gegeben. Als Gründe wurden etwa Straftaten der Eltern in der Vergangenheit oder ansteckende Krankheiten genannt. In bestimmten Fällen habe zudem der Beziehungsgrad der Familien nicht bestätigt werden können. Teilweise hätten die Eltern auch nicht gefunden werden können.


Geordnete Regierungsführung zentral für die Rechtsstaatlichkeit

Auslöser für die Zusammenführungen war ein Richterspruch, wonach die Regierungspraxis, Familien über Wochen und Monate auseinanderzureißen, inhuman und verfassungswidrig ist. 

Deutschland spricht! Große Leseraktion von t-online.de

Unsere Aktion "Deutschland spricht“ bringt Menschen mit unterschiedlichen Meinungen zusammen. Wollen Sie dabei sein? Hier erfahren Sie mehr.

Der Richter übte in seiner Entscheidung scharfe Kritik an der Regierung. Sie habe mit der umstrittenen Praxis nur auf eine "chaotische Situation" reagiert, die sie "selbst geschaffen" habe, schrieb er  in seiner 24-seitigen Begründung. Eine maßvolle und geordnete Regierungsführung sei aber "zentral für das in unserer Verfassung verankerte Konzept der Rechtsstaatlichkeit".

Luftbild einer Zeltstadt für Jugendliche im texanischen Tornillo. (Quelle: Reuters/Mike Blake)Luftbild einer Zeltstadt für Jugendliche im texanischen Tornillo. (Quelle: Mike Blake/Reuters)

In einer Art Kehrtwende hatte Trump dann ein Ende der Praxis per Dekret verfügt. Kinder von illegal Eingewanderten sollen nun gemeinsam mit ihren Eltern eingesperrt werden.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Aufregende Party-Looks für jeden Anlass
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018