Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Ehemaliger US-Vizepräsident Walter Mondale ist tot

Ikone der Liberalen  

Ehemaliger US-Vizepräsident Walter Mondale ist tot

20.04.2021, 05:13 Uhr | aj, t-online

Ehemaliger US-Vizepräsident Walter Mondale ist tot. Walter Mondale (Archivbild): Der Ex-US-Vizepräsident ist im Alter von 93 Jahren gestorben. (Quelle: Reuters)

Walter Mondale (Archivbild): Der Ex-US-Vizepräsident ist im Alter von 93 Jahren gestorben. (Quelle: Reuters)

Im Kampf um den Chefsessel der USA erlitt er eine Niederlage gegen Ronald Reagan. Als Vizepräsident aber avancierte er zur Ikone der Liberalen. Nun ist Walter Mondale im Alter von 93 Jahren gestorben.

Der ehemalige Vizepräsident der USA, Walter F. "Fritz" Mondale, ist am Montag verstorben, wie seine Familie in einem Statement mitteilte. Mondale wurde 93 Jahre alt. Woran der Senator und Botschafter starb, ist bislang nicht bekannt.

Mondale war von 1977 bis 1981 Vizepräsident der Vereinigten Staaten und arbeitete im Weißen Haus an der Seite des damaligen US-Präsidenten Jimmy Carter. Er war der erste Vizepräsident mit einem eigenen Büro im Weißen Haus – und revolutionierte das Amt des Vizes als Berater des Präsidenten. Der Demokrat setzte sich für Randgruppen und Wohlfahrtsprogramme ein und wurde damit zu einer Ikone der Liberalen in den USA.

Im Jahr 1984 wurde er zum Präsidentschaftskandidaten der Demokraten auserkoren. An seiner Seite bewarb sich mit Geraldine Ferraro zum ersten Mal eine Frau um die Vizepräsidentschaft. Doch Mondale unterlag dem damaligen Amtsinhaber Ronald Reagan. Zu seiner Niederlage sagte Mondale damals: "Ich habe mein Bestes gegeben." Für Schlagzeilen hatte er im Wahlkampf gesorgt, weil er den Wählern für den Fall seines Wahlsiegs eine Steuererhöhung ankündigte. 

Carter: Mondale der "beste Vizepräsident" in der Geschichte der USA

Mondale wurde am 5. Januar 1928 als Kind eines Methodistenpfarrers und einer Musiklehrerin in Ceylon im US-Bundesstaat Minnesota geboren. Von 1960 bis 1964 war er Generalstaatsanwalt in Minnesota. Von 1964 bis 1976 vertrat er seinen Heimatstaat im Senat. 1993 wurde Mondale unter Präsident Bill Clinton US-Botschafter in Japan.

US-Präsident Joe Biden, der im Laufe der Jahre von Mondale als Mentor betreut wurde, sagte 2015, dass der ehemalige Vizepräsident ihm einen "Fahrplan" für die erfolgreiche Übernahme des Amtes gegeben habe. Ex-Präsident Carter veröffentlichte nach Mondales Tod ein Statement, in dem er ihn als "den besten Vizepräsidenten in der Geschichte des Landes" bezeichnete.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal