Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandAußenpolitik

Altkanzlerin Angela Merkel: "Für Putin zählt nur Power"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoKatarer verhöhnen DFB-ElfSymbolbild für einen TextUrlaubsland: Verbot für außerehelichen SexSymbolbild für einen TextSchlagerstar verabschiedet sich von BühneSymbolbild für einen TextFällt die nächste Silbereisen-Show aus?Symbolbild für einen TextSchwerer Lkw-Crash auf A1 – Strecke dichtSymbolbild für einen TextBericht: Fifa will WM-Modus verändernSymbolbild für einen TextWM-Überraschung: Brasilien verliertSymbolbild für einen TextFußball-Ikone krank: Bewegende Fan-AktionSymbolbild für einen TextStadt lässt Autofahrer "betteln"Symbolbild für ein VideoKriegsschiffe entgehen knapp KollisionSymbolbild für einen TextHessen: Legendäres Hotel wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserBéla Réthy mit kurioser Infantino-TheorieSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Merkel spricht über letztes Treffen mit Putin

Von t-online, lw

Aktualisiert am 24.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Angela Merkel: Die damalige Bundeskanzlerin reiste zu einem Abschiedsbesuch zu Kremlchef Putin.
Angela Merkel: Die damalige Bundeskanzlerin reiste zu einem Abschiedsbesuch zu Kremlchef Putin. (Quelle: imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Angela Merkel hat ihre Machtlosigkeit gegenüber Putin als damalige scheidende Kanzlerin eingeräumt. Kurz vor Amtsende war sie noch einmal nach Russland gereist.

Altbundeskanzlerin Angela Merkel hat ihre Politik gegenüber Russland und der Ukraine verteidigt. Sie habe sich zwar eine friedlichere Zeit nach ihrem Abschied gewünscht, "weil ich mich ja viel mit der Ukraine beschäftigt habe". Aber der russische Angriff sei nicht überraschend erfolgt, sagte die CDU-Politikerin dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

"Das Abkommen von Minsk war ausgehöhlt. Im Sommer 2021, nachdem sich die Präsidenten Biden und Putin getroffen hatten, wollte ich mit Emmanuel Macron im EU-Rat noch mal ein eigenständiges europäisches Gesprächsformat mit Putin herstellen", erklärte Merkel. "Aber ich hatte nicht mehr die Kraft, mich durchzusetzen, weil ja alle wussten: Die ist im Herbst weg."


Angela Merkel: Meilensteine einer Kanzlerschaft

Die berühmte Raute der deutschen Kanzlerin: Nach 16 Jahren ist die Amtszeit von Angela Merkel im Dezember 2021 zu Ende gegangen. Das sind die Meilensteine in Bildern.
22. November 2005: Angekommen auf der Regierungsbank: Die CDU-Chefin wird im Parlament zur ersten deutschen Bundeskanzlerin gewählt und leitet eine Koalition von Union und SPD. Einem solchen Bündnis steht Merkel in insgesamt drei Legislaturperioden vor, zwischen 2009 und 2013 führt sie eine Regierung von Union und FDP.
+30

Merkel war im Dezember 2021 offiziell aus ihrem Amt ausgeschieden. "Spiegel"-Reporter Alexander Osang begleitete die Altbundeskanzlerin in ihrem ersten Jahr im Ruhestand. Wenige Monate vor dem Ende ihrer Amtszeit, im August, war Merkel noch zu Russlands Machthaber Wladimir Putin zu einem Abschiedsbesuch nach Moskau gereist. "Das Gefühl war ganz klar: 'Machtpolitisch bist du durch.' Für Putin zählt nur Power", sagte die Altbundeskanzlerin dem Nachrichtenmagazin.

"Es war Zeit für einen neuen Ansatz"

Merkel betonte, sie bereue es nicht, dass sie nicht noch einmal als Kanzlerkandidatin angetreten war. "Da musste mal jemand Neues ran." Außenpolitisch sei sie zum Ende ihrer Amtszeit bei vielem, was ihre Regierung wieder und wieder versucht habe, keinen Millimeter mehr weitergekommen. "Nicht nur, was die Ukraine angeht. Transnistrien und Moldau, Georgien und Abchasien, Syrien und Libyen. Es war Zeit für einen neuen Ansatz."

Derzeit schreibt Merkel zusammen mit ihrer langjährigen Büroleiterin Beate Baumann ein Buch über ihre 16 Jahre im Kanzleramt. Dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" erzählte sie, dass sie in ihrer freien Zeit auch Gelegenheit finde, Serien wie "The Crown" und "Babylon Berlin" zu schauen, oder Filme wie "München" über die Rolle des früheren britischen Premierministers Neville Chamberlain vor dem Zweiten Weltkrieg.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • spiegel.de: "'Das Gefühl war ganz klar: Machtpolitisch bist du durch'" (kostenpflichtig)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Stoltenberg: Wenige Länder tun mehr als Deutschland
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
Angela MerkelCDUEURusslandUkraineWladimir Putin

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website