Sie sind hier: Home > Politik > Bundestagswahl 2021 >

BTW 2021 – Koalition? Grüne wollen zuerst mit SPD und FDP sprechen

Mögliche Koalition nach der Wahl  

Habeck nennt Ampel "naheliegendste Option"

27.09.2021, 17:35 Uhr | AFP

Spitzenpolitiker positionieren sich in t-online-Sendung

Wer regiert Deutschland die nächsten Jahre? In der Livesendung von t-online haben die Politiker der Bundestagsparteien einen Einblick in den Kampf um die Koalitionen gegeben – und die Stimmung in ihren Reihen.

Ab Minute 5: Spitzenpolitiker positionieren sich in t-online-Sendung zu Wahlschlappen und möglichen Koalitionen. (Quelle: t-online)


Wen präferieren die Grünen bei den Koalitionsverhandlungen: SPD oder Union? Einen Tag nach der Wahl will Co-Chef Robert Habeck einer Partei den Vorrang geben – und nennt dafür konkrete Gründe.

Die Grünen sehen angesichts des Wahlausgangs einen Vorrang für Gespräche mit SPD und FDP über die Bildung einer neuen Regierung. Die SPD liege nach dem Wahlergebnis vorn, "daraus ergibt sich ein Prä der Gespräche mit der SPD und der FDP", sagte Parteichef Robert Habeck am Montag in Berlin. Die Ampel sei "die naheliegendste Option". Dies schließe jedoch nicht aus, auch mit der Union zu sprechen.

Es gehe darum, die Regierung zu bilden, die am entschlossensten sei, die anstehenden Probleme zu lösen, betonte Habeck. "Es gibt aber eine gewisse Logik, die Gespräche mit der SPD und FDP zu führen". Dabei dürfe es jedoch nicht um eine "Politik des kleinsten gemeinsamen Nenners gehen".

Auch Co-Parteichefin Annalena Baerbock hob hervor, zentral sei, jetzt "die Erneuerung dieses Landes anzugehen". Dabei müsse der Klimaschutz Querschnittsaufgabe über alle Ressorts hinweg sein. "Robert Habeck und ich werden Gespräche mit den anderen Parteien führen", kündigte auch Baerbock an. In einer ersten Phase sollten diese "im geschützten Raum" und auch "im kleineren Kreis" stattfinden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: