Sie sind hier: Home > Politik > Bundestagswahl 2021 >

Mecklenburg-Vorpommerns CDU-Landesvorsitzender Michael Sack tritt zurück

"Werde den Weg frei machen"  

Mecklenburg-Vorpommerns CDU-Landesvorsitzender Sack tritt zurück

27.09.2021, 17:48 Uhr | dpa, AFP

Mecklenburg-Vorpommerns CDU-Landesvorsitzender Michael Sack tritt zurück. Michael Sack, Landesvorsitzender der CDU in Mecklenburg-Vorpommern: Er will auch auf sein Landtagsmandat verzichten. (Quelle: BildFunkMV)

Michael Sack, Landesvorsitzender der CDU in Mecklenburg-Vorpommern: Er will auch auf sein Landtagsmandat verzichten. (Quelle: BildFunkMV)

Nicht nur im Bund, auch in Mecklenburg-Vorpommern hat die CDU bei den Landtagswahlen ein historisch schlechtes Ergebnis eingefahren. Landeschef Michael Sack verzichtet nun auf sein Amt.  

Der Landesvorsitzende der CDU in Mecklenburg-Vorpommern, Michael Sack, ist nach der Niederlage seiner Partei bei der Landtagswahl mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Auch CDU-Generalsekretär Wolfgang Waldmüller tritt zurück, wie die beiden am Montag mitteilten.

Sein Rücktritt, so Sack, sei eine Reaktion auf das historisch schlechte Wahlergebnis der CDU. Für das Ergebnis von nur 13,3 Prozent übernehme er die Verantwortung. Demnach werde er auch sein Landtagsmandat nicht annehmen, erklärte Sack am Montag in Schwerin.

Sack: "Ich werde den Weg frei machen"

Sack erklärte: "Ich habe die CDU Mecklenburg-Vorpommer mit viel Enthusiasmus in diesen Wahlkampf geführt, habe vor Ort bei den Menschen viel Zuspruch erfahren und hatte ein Team, auf das ich mich stets verlassen konnte." Dennoch spreche das Wahlergebnis eine eindeutige Sprache. "Auch wenn es einen ungünstigen Bundestrend gab und eine schwierige Ausgangssituation im Land: Für das Ergebnis übernehme ich die Verantwortung."

Er könne nicht glaubwürdig derjenige sein, der die CDU in Mecklenburg-Vorpommern zu alter Stärke zurückführe – egal ob aus der Oppositionsrolle heraus oder im Rahmen einer Regierungsbeteiligung. "Ich möchte den Weg frei machen für einen personellen Neuanfang und die richtigen politischen Weichenstellungen." Er werde ins Landratsamt von Vorpommern-Greifswald zurückkehren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa, AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: