Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschland

In Russland inhaftierter US-Basketballstar Griner frei


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextBericht: Mesut Özil beendet KarriereSymbolbild für einen TextTote 16-Jährige: Wohl keine GewalttatSymbolbild für einen TextTürkei bestellt deutschen Botschafter ein
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

In Russland inhaftierter US-Basketballstar frei

Von t-online, fho

Aktualisiert am 09.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Die amerikanische Basketball-Spielerin Brittney Griner ist in eine Strafkolonie verlegt worden.
Die amerikanische Basketballspielerin Brittney Griner ist wieder frei. (Quelle: IMAGO/Mikhail Voskresenskiy)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

US-Basketballerin Brittney Griner war in Russland inhaftiert. Im Austausch gegen einen Waffenhändler kam sie nun frei.

Die in Russland zu neun Jahren Haft verurteilte US-Basketballerin Brittney Griner ist in einem Gefangenenaustausch freigelassen worden. Sie wurde gegen den in den USA inhaftierten russischen Waffenhändler Viktor But auf dem Flughafen in Abu Dhabi ausgetauscht, wie das russische Außenministerium in Moskau am Donnerstag mitteilte.

Zuerst berichtete der US-amerikanische Fernsehsender "CNN" und bezog sich dabei auf eine mit dem Fall vertraute Quelle.

But ist ein früherer Offizier der sowjetischen Armee. Er wurde in den USA wegen Verschwörung zur Tötung amerikanischer Bürger, dem Kauf und Export von Flugabwehrraketen und der materiellen Unterstützung terroristischer Organisationen zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt. Moskau nannte das Urteil 2012 "unbegründet und befangen". But selbst betonte unschuldig zu sein.

Verhandlungen hatten Monate gedauert

Griner spielt seit Jahren in der Nebensaison in einem russischen Frauenteam Basketball. Im Februar wurde sie an einem Flughafen in der Nähe von Moskau festgenommen. Ihr wurde Drogenhandel vorgeworfen. Trotz ihrer Aussage, dass sie das in ihrem Gepäck gefundene Cannabisöl versehentlich eingepackt habe, wurde sie Anfang August zu neun Jahren Gefängnis verurteilt und Mitte November in eine Strafkolonie in Mordowien verlegt, nachdem sie ihre Berufung verloren hatte.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Verhandlungen über den Austausch hatten seit Monaten angedauert. Russland und die USA hatten bereits in der Vergangenheit ungeachtet der Spannungen im Zuge des russischen Angriffskriegs in der Ukraine Gefangene ausgetauscht.

Nach der Entlassung Griners hat US-Präsident Joe Biden ihre Rückkehr in die Vereinigten Staaten angekündigt. "Gerade habe ich mit Brittney Griner gesprochen. Sie ist sicher. Sie sitzt in einem Flugzeug. Sie ist auf dem Weg nach Hause", schrieb Biden bei Twitter. Dazu veröffentlichte der US-Präsident zwei Fotos. Auf einem telefoniert er den Angaben zufolge mit Griner, auf dem anderen hält er ihre Ehefrau Cherelle Griner in den Armen. Auch Vize-Präsidentin Kamala Harris ist auf den Bildern zu sehen.

Griner spielte seit 2015 beim russischen Spitzenclub UMMC Jekaterinburg im Ural und gewann mit ihm viermal die Euroleague. In der amerikanischen Frauen-Profiliga WNBA gewann sie 2014 mit den Phoenix Mercury die Meisterschaft, mit der US-Nationalmannschaft holte sie außer zwei Olympiasiegen auch zweimal Gold bei Weltmeisterschaften.

Druck wegen weiterem Amerikaner in russischer Haft

Die US-Regierung steht nach dem Gefangenenaustausch zwischen Russland und den USA wegen des noch immer inhaftierten Amerikaners Paul Whelan unter Rechtfertigungsdruck. "Wir haben eine Botschaft für Paul Whelan. Es ist eine Botschaft, die wir ihm erst kürzlich und auch heute wieder übermittelt haben. Bewahre den Glauben, wir kommen dich holen", sagte der Sprecher des US-Außenministeriums, Ned Price, am Donnerstag dem Fernsehsender CNN. Der ehemalige Marine-Soldat Whelan war 2018 in Russland verhaftet und wegen angeblicher Spionage verurteilt worden. Whelan hatte sich zuvor enttäuscht geäußert.

US-Präsident Joe Biden und dessen Team müssten sich nun überlegen, was wertvoll genug für die Russen sei, um eine Freilassung zu erzielen, sagte Whelan CNN. "Und um ehrlich zu sein, wer weiß, wie ich unter diesen Bedingungen zurückkommen werde. Oder ob ich überhaupt zurückkommen werde." Er sei bereit, nach Hause zu kommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
  • CNN: "WNBA star Brittney Griner released from Russian detention in prisoner swap for convicted arms dealer"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bericht: Faeser befördert Vermieter ihrer Wohnung
  • Tim Kummert
Von Tim Kummert
Von Miriam Hollstein
Abu DhabiCNNJoe BidenMoskauRusslandUSA

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website