t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikDeutschland

Emmanuel Macron wird Rede teilweise auf Deutsch halten


Deutschlehrer engagiert
Macron wird Rede teilweise auf Deutsch halten

Von afp
Aktualisiert am 27.05.2024Lesedauer: 3 Min.
Emmanuel Macron: Der französische Präsident hat mithilfe von Frank Gröninger Deutsch gelernt.Vergrößern des BildesEmmanuel Macron: Der französische Präsident hat mithilfe von Frank Gröninger Deutsch gelernt. (Quelle: Stephane Lemouton / Bestimage/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

"Er ist ein ganz netter Kerl", sagt Frank Gröninger über den französischen Präsidenten. Der Deutschlehrer hat dem französischen Präsidenten geholfen, einen Teil seiner erwarteten Rede auf Deutsch zu halten.

Wenn Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sich auf Deutsch an sein Publikum wendet, dann hört Frank Gröninger besonders gespannt zu. Für ihn ist es der Test, ob sein Schüler seine Lektion gut gelernt hat. Der gebürtige Hesse, der seit Jahrzehnten in Frankreich als Deutschlehrer arbeitet, hat mit Macron bis zuletzt an der Aussprache der Rede an die europäische Jugend gefeilt, die der Präsident am Montag in Dresden zum Teil auf Deutsch halten wird.

"Man könnte ja denken, er lernt alles auswendig. Aber er versteht alles, was er sagt", bescheinigt der 54-Jährige seinem Schüler Macron.

"Das Problem ist immer: Wann hat er Zeit?", sagt Gröninger in einem AFP-Gespräch. "Jetzt kam ja auch noch Neukaledonien dazwischen", fügt er mit einem Seufzer mit Blick auf die spontane Reise Macrons in das französische Überseegebiet östlich von Australien kurz vor dem Staatsbesuch in Deutschland hinzu.

"Er ist ein idealer Schüler"

Deshalb ist Gröninger auch bei dem Staatsbesuch in Deutschland mit dabei. "Ich muss jede freie Minute zur Verfügung stehen", sagt er – für den Fall, dass Macron noch weiter üben möchte.

Über seinen prominentesten Sprachschüler berichtet er nur Gutes: "Er ist ein idealer Schüler: Er ist aufnahmebereit, und er will wirklich das Beste geben. Und er hat auch noch Spaß dabei", sagt Gröninger.

Macron wolle mit den Deutschen in ihrer Sprache sprechen, "um die Menschen zu erreichen und zu berühren", sagt Gröninger, der mit Macron auch dessen viel beachtete Trauerrede auf den CDU-Politiker Wolfgang Schäuble einstudiert hatte. "Bei der Rede für Schäuble hat er deswegen auch den emotionalen Teil der Rede auf Deutsch gehalten", erzählt er.

Kontakt kam über französischen Botschafter zustande

Die Frage, bei welchen Formulierungen Macron besondere Aussprache-Schwierigkeiten habe, beantwortet der Lehrer höflich ausweichend. "Es sind die typischen Schwierigkeiten von Franzosen, die Deutsch lernen, etwa mit dem H, wie in 'Meine Damen und Herren'", erzählt er. "Aber das klappt jetzt schon ganz gut", fügt er hinzu.

Gröninger hatte in den vergangenen Jahren auch schon Wirtschaftsminister Le Maire unterrichtet. Mit ihm habe er etwa geübt, was er sagen könnte, wenn er mal mit der damaligen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammen im Fahrstuhl fahren sollte. Gröninger unterrichtet auch französische Diplomaten und gibt Kurse an der französischen Elite-Uni Sciences-Po. Der Kontakt zu Macron kam über den französischen Botschafter in Deutschland, François Delattre zustande, dem er seit zwei Jahren Online-Unterricht erteilt.

"Er ist ein ganz netter Kerl"

Vor dem ersten Unterricht habe er etwas Sorge gehabt, ob und wie er den Präsidenten der Republik korrigieren könne. "Ich dachte mir vorher, wie mache ich das bloß, wenn ich ihn unterbrechen muss?", erinnert er sich. "Aber ich war überrascht. Er ist ein ganz netter Kerl", sagt er dann mit einem Lachen in der Stimme.

Er trainiere mit Macron – wie mit allen seinen Schülern – vor allem die Mundbewegungen. "Die französische Sprache aktiviert nur drei Muskeln, die deutsche Sprache einige mehr", erklärt er. Im Deutschen gehe die Stimme auch viel stärker nach oben und nach unten als im Französischen.

Letztlich kann er nur hoffen, dass sich sein Schüler nicht aus Versehen verspricht – so wie der frühere französische Premierminister Jean-Marc Ayrault, der bei einer Rede vor dem Bundestag 2012 von den "furchtbaren" – statt fruchtbaren – deutsch-französischen Beziehungen gesprochen hatte.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website