Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Hat die AfD Mitschuld an rechter Gewalt? So denken die Deutschen

  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier

Aktualisiert am 27.02.2020Lesedauer: 2 Min.
AfD-Politiker Alexander Gauland (r.) und Tino Chrupalla: Die Partei sieht keine Mitverantwortung bei sich selbst fĂŒr rechtsextreme Gewalt in Deutschland.
AfD-Politiker Alexander Gauland (r.) und Tino Chrupalla: Die Partei sieht keine Mitverantwortung bei sich selbst fĂŒr rechtsextreme Gewalt in Deutschland. (Quelle: Florian Gaertner/photothek.net/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach den Morden von Hanau ist die Debatte entbrannt: TrĂ€gt die AfD eine Mitschuld am rechtsextremen Terror? Die Partei weist die VorwĂŒrfe von sich. Doch was denken die BĂŒrger?

FĂŒr die anderen deutschen Parteien ist die Sache ziemlich klar: Die AfD bereitet aus ihrer Sicht durch Hass und Hetze den Boden fĂŒr rechtsterroristische Taten wie in Halle oder in Hanau. FĂŒr die einen ist die Partei der "ideologische Wegbereiter des rechten Terrors", fĂŒr die anderen sogar der "politische Arm des Rechtsterrorismus".

Die AfD weist diese VorwĂŒrfe zurĂŒck. Ihr Fraktionschef im Bundestag Alexander Gauland sprach nach Hanau von der "wahnhaften Tat eines Irren", die "weder rechter noch linker Terror" gewesen sei. Die neue Bundesspitze aus Tino Chrupalla und Jörg Meuthen veröffentlichte etwas spĂ€ter einen Brief an die Mitglieder, in dem das etwas anders klingt. Da ist von einem "rassistischen Verbrechen" die Rede. Die AfD mĂŒsse sich jedoch die Frage stellen, "warum es unserem politischen Gegnern gelingt, uns ĂŒberhaupt mit solch einem Verbrechen in Verbindung zu bringen" – "auch wenn es schwerfĂ€llt".

Mehrheit sieht Mitschuld der AfD

Die Mehrheit der wahlberechtigten Deutschen denkt, dass die AfD eine Mitschuld an rechtsextremer Gewalt in Deutschland trĂ€gt. Das ergibt eine exklusive Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey fĂŒr t-online.de. 64,4 Prozent stimmen der Aussage zu, 29,3 Prozent lehnen sie ab, 6,3 Prozent sind unentschieden. Die Umfrage ist nach dem Anschlag von Hanau erhoben worden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Kartenzahlungen weiterhin nicht möglich
imago images 101672474


Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

Bemerkenswert: Der Großteil hat eine entschiedene Meinung in der Frage, ob er einer Mitschuld der AfD nun zustimmt oder nicht. Von den 64,4 Prozent stimmen 54,2 Prozent eindeutig zu. Von den 29,3 Prozent lehnen die Aussage 19,1 Prozent eindeutig ab. Diejenigen, die einer Mitschuld eher zustimmen oder sie eher ablehnen, sind deutlich in der Minderheit. Die Fronten sind also eindeutig.

AfD-AnhÀnger lehnen Mitverantwortung ab

Das zeigt sich auch, wenn man sich die Meinung der AnhĂ€nger einzelner Parteien betrachtet. Praktisch alle AfD-AnhĂ€nger lehnen es ab, der Partei eine Mitschuld an rechtsextremer Gewalt zuzuschreiben – wenig ĂŒberraschend. Auch unter FDP-AnhĂ€ngern gibt es mit 51,4 Prozent eine Mehrheit, die keine Mitschuld der AfD sieht.

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

Bei allen anderen Parteien gibt es eine klare Mehrheit unter den AnhĂ€ngern, die von einer Mitschuld ausgeht. Bei GrĂŒnen (90,1 Prozent), SPD (88,9 Prozent) und Linker (84,2 Prozent) ist diese Mehrheit noch deutlich grĂ¶ĂŸer als bei den AnhĂ€ngern der CDU (64,9 Prozent).

Weitere Artikel

Recherchegruppe "Die Insider"
So reagieren AfD-nahe Gruppen auf die rassistischen Morde in Hanau
HĂ€mische Facebook-Kommentare zum Anschlag in Hanau: Die Recherchegruppe "Die Insider" macht Screenshots von Hasskommentaren in AfD-nahen Chatgruppen.

Nach Rechtsterror von Hanau
GrĂŒne und SPD fordern Beobachtung der AfD
Michael Kellner: Der politische BundesgeschĂ€ftsfĂŒhrer der GrĂŒnen fordert die Beobachtung der AfD vom Verfassungsschutz.

Partei in der Kritik
FĂŒr die AfD ist Tat von Hanau kein rechter Terror
Parteichef Jörg Meuthen, Fraktionschef Alexander Gauland: Stehen wegen der auslÀnderfeindlichen Rhetorik der AfD am Pranger.


Zur Methodik:

In die Umfrage flossen die Antworten von 5.065 bevölkerungsreprĂ€sentativ ausgewĂ€hlten Menschen ein, die zwischen dem 21. und dem 23. Februar 2020 online gefragt wurden: "Inwieweit stimmen Sie der Aussage zu: 'Die AfD trĂ€gt eine Mitschuld an rechtsextremer Gewalt in Deutschland'?" Der statistische Fehler fĂŒr die Gesamtergebnisse betrĂ€gt 2,5 Prozentpunkte; fĂŒr Teilgruppen kann er davon abweichen. ZusĂ€tzliche Informationen zur Methodik finden Sie auf Civey.com und im Civey-Whitepaper.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Fabian Jahoda
Von Miriam Hollstein, Fabian Jahoda
AfDAlexander GaulandBundestagDeutschlandHanauMordUmfrage
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website