• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • CSU-Klausur: Merz und S├Âder beschw├Âren neue Gemeinsamkeit


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild f├╝r einen TextNeue Doppelspitze der Linken gew├ĄhltSymbolbild f├╝r ein VideoHinteregger mit neuem Gesch├ĄftszweigSymbolbild f├╝r einen TextIran zu neuen Atomverhandlungen bereitSymbolbild f├╝r ein VideoLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild f├╝r einen TextFu├čballstar ├╝berrascht mit Wechsel Symbolbild f├╝r einen TextSylt: Party-Zonen f├╝r 9-Euro-Touristen?Symbolbild f├╝r einen TextScholz fehlt auf S├Âders G7-FotoSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche beim Wandern verungl├╝cktSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Merz und S├Âder beschw├Âren neue Gemeinsamkeit

Von dpa
Aktualisiert am 03.02.2022Lesedauer: 2 Min.
CSU-Chef Markus S├Âder (l) und CDU-Chef Friedrich Merz treffen sich im Bundestag.
CSU-Chef Markus S├Âder (l) und CDU-Chef Friedrich Merz treffen sich im Bundestag. (Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Mit einem engen Schulterschluss und einem strikten Oppositionskurs gegen die Ampel-Koalition wollen CDU und CSU die Grundlage f├╝r eine R├╝ckkehr in Regierungsverantwortung legen.

Man wolle in Berlin "kraftvolle Opposition" machen, k├╝ndigte der CSU-Vorsitzende Markus S├Âder bei der Klausurtagung der CSU-Bundestagsabgeordneten an. Zudem gebe es ein gemeinsames Verst├Ąndnis von Zusammenhalt. Landesgruppenchef Alexander Dobrindt sprach von "Teamplay und Powerplay - Teamplay zwischen CDU und CSU, Powerplay gegen├╝ber der Ampel".

Merz: "Kraftvolle Oppositionspartei"

CDU-Chef Friedrich Merz, der bei der Klausur zu Gast war, betonte, die Union werde ihre Rolle als "kraftvolle Oppositionspartei" wahrnehmen. "Das wird eine richtig gute, stabile und auch sehr kollegiale, freundschaftliche Zusammenarbeit werden." Merz, der in K├╝rze auch den Vorsitz der Unionsfraktion im Bundestag ├╝bernehmen wird, betonte: "Wir haben das gesamte Jahr 2021 hinter uns gelassen, das ist Geschichte, dar├╝ber sprechen wir nicht mehr." Die Union sei gut in das Jahr 2022 gestartet. In der CDU gebe es eine "au├čergew├Âhnlich gute Stimmung".

S├Âder erkl├Ąrte ebenfalls, das Jahr 2021 d├╝rfe sich nicht wiederholen. Man m├╝sse daraus lernen. Das Wichtigste sei zun├Ąchst einmal, dass die beiden Parteivorsitzenden ein ganz enges, pers├Ânlich vertrauensvolles Verh├Ąltnis haben. "Das ist die Basis f├╝r alles Andere. Man muss sich gut aufeinander verlassen k├Ânnen. Von meiner Seite kann ich sagen: In jeder Beziehung ja." S├Âder versicherte, die Union wolle als Opposition nicht gegen Alles sein, sondern stets ├╝berlegen, was das Beste f├╝r das Land sei.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schwarzer Schimmel in der Dusche: So werden Sie ihn los
Schwarzer Schimmel: Vor allem in Ecken siedelt sich der Pilz schnell an.


Zwischen CDU und CSU war es im vergangenen Jahr bei der K├╝r von Armin Laschet zum Kanzlerkandidaten und anschlie├čend im Wahlkampf zu starken Konflikten gekommen. Sie verloren die Bundestagswahl mit einem historisch schlechten Ergebnis von 24,1 Prozent. Laschet trat als Parteichef ab. Die CDU w├Ąhlte Merz zum Nachfolger. Dieser soll nun auch Fraktionsvorsitzender werden und Ralph Brinkhaus abl├Âsen. CDU und CSU bilden im Bundestag eine gemeinsame Fraktion. Merz nannte dies eine "geniale Konstruktion". Sie erm├Âgliche es der Union, W├Ąhlerpotenziale zu erschlie├čen, die anders nicht zu heben w├Ąren.

Merz und S├Âder griffen die Ampel-Koalition aus SPD, Gr├╝nen und FDP scharf an. Sie warfen ihr vor, in zentralen Fragen wie der Ukraine-Krise oder bei der Corona-Pandemie keine einheitliche Linie zu haben. "Sie scheinen mit den Herausforderungen der Zeit ├╝berfordert zu sein", sagte S├Âder. "Vor dem Hintergrund, dass andere schw├Ącheln, m├╝ssen wir wieder st├Ąrker werden und unsere gemeinsame Verantwortung schultern."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Johannes Bebermeier
Von J. Bebermeier, S. B├Âll, M. Hollstein
Alexander DobrindtArmin LaschetBundestagCDUCSUFriedrich MerzMarkus S├Âder
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website