Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

Friedrich Merz entschuldigt sich für "Sozialtourismus"-Vorwurf über Flüchtlinge


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoPrügel-Eklat im türkischen ParlamentSymbolbild für einen TextExperten fürchten Millionengrab in BremenSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Zwei Stars sind rausSymbolbild für einen TextEU-Land meldet Leck bei AKW-TestSymbolbild für ein VideoSo feiern Marokko-Fans die WM-SensationSymbolbild für einen TextSchweinsteiger verblüfft mit AussageSymbolbild für einen TextEx-KZ-Sekretärin: "Es tut mir leid"Symbolbild für einen TextFrau vor 29 Jahren getötet – neue HinweiseSymbolbild für einen TextFormel-1-Star ist wieder SingleSymbolbild für einen TextKirstie Alley: Todesursache bekanntSymbolbild für einen TextWeihnachtsmarkt-Angriffe: Mehr SecuritySymbolbild für einen Watson TeaserMbappé reagiert deutlich auf Spanien-AusSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Friedrich Merz entschuldigt sich für "Sozialtourismus"-Vorwurf

Von t-online, dpa, joh

Aktualisiert am 27.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Friedrich Merz (r.) und Alexander Dobrindt: Die Unionsparteien fordern weitere Panzerlieferungen von der Ampelregierung.
Friedrich Merz: Entschuldigt sich "in aller Form". (Quelle: IMAGO/Political-Moments)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Weil er Ukrainern Sozialtourismus vorgeworfen hatte, geriet Friedrich Merz in die öffentliche Kritik. Nun rudert er zurück.

CDU-Chef Friedrich Merz hat sich zu seiner umstrittenen Aussage, Ukrainer würden "Sozialtourismus" betreiben, geäußert. Bei Twitter schrieb er, nachdem zahlreiche Politiker seine Aussagen scharf kritisiert hatten, dass er die Verwendung des Wortes Sozialtourismus bedauere. "Das war eine unzutreffende Beschreibung eines in Einzelfällen zu beobachtenden Problems", schreibt er. Sein Hinweis habe ausschließlich der mangelnden Registrierung der Flüchtlinge gegolten. "Mir lag und liegt es fern, die Flüchtlinge aus der Ukraine, die mit einem harten Schicksal konfrontiert sind, zu kritisieren." Wenn seine Wortwahl als verletzend empfunden werde, bitte er "in aller Forum um Entschuldigung".

Der Hintergrund laut Merz: Anfangs hatten Ukraine-Flüchtlinge Anspruch auf Versorgung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz – seit Juni erhalten sie Grundsicherung, also die gleichen Leistungen wie etwa Hartz-IV-Empfänger, und sind damit besser gestellt.

CDU-Parteikollege: "Sicherlich sehr zugespitzt formuliert"

Auch Parteifreunde von Merz bemühen sich inzwischen um Schadensbegrenzung. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, Thorsten Frei (CDU), sagte: Merz habe eine "sicherlich sehr zugespitzte Formulierung" verwandt, "um auf ein Problem hinzuweisen, das hier möglicherweise besteht".

Er räumte ein, "dass man den Begriff falsch verstehen kann". Es lägen ihm keine entsprechenden Zahlen vor, die die Lage abschließend bewerten könnten, so der CDU-Politiker.

Die "Unwort"-Jury einiger Sprachwissenschaftler hatte das Wort "Sozialtourismus" im Jahr 2013 zum Unwort des Jahres bestimmt. Es "diskriminiert Menschen, die aus purer Not in Deutschland eine bessere Zukunft suchen, und verschleiert ihr prinzipielles Recht hierzu", hieß es damals zur Begründung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • twitter.de: Profil von Friedrich Merz
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Erbschaftssteuer: Lindner verweist auf Länder
Von Lisa Becke
  • Tim Kummert
Von Tim Kummert
CDUDeutschlandFlüchtlingeFriedrich MerzUkraine
Politiker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website