Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

Streit ums Bürgergeld vorbei? Ampel und Union einigen sich offenbar


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Skiweltmeister in Lawine umgekommenSymbolbild für einen TextUmstrukturierung bei Aldi NordSymbolbild für einen TextJanuarwetter beunruhigt MeteorologenSymbolbild für einen TextDas ist Deutschlands Single-HochburgSymbolbild für einen TextUS-Schauspielerin Cindy Williams ist totSymbolbild für einen TextTränen bei deutschem WM-SiegerSymbolbild für einen TextVanessa Mai zeigt sich oben ohneSymbolbild für einen TextFahrgäste stecken stundenlang in Zug festSymbolbild für einen TextSony entschuldigt sichSymbolbild für einen TextSongwriter-Legende ist totSymbolbild für einen TextPopstar heiratet 31 Jahre jüngeres ModelSymbolbild für einen Watson TeaserDschungel-Star rechnet mit Kandidaten abSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Ampel und Union einigen sich offenbar im Streit ums Bürgergeld

Von afp
Aktualisiert am 22.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Agentur für Arbeit (Archivbild): Das Bürgergeld soll Hartz IV ablösen.
Agentur für Arbeit (Archivbild): Das Bürgergeld soll Hartz IV ablösen. (Quelle: RAINER UNKEL/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Bürgergeld soll kommen und das bisherige Hartz IV ersetzen. Auf Druck der Union wollen SPD, Grüne und FDP die Regeln offenbar aber verschärfen.

Im Streit um das Bürgergeld gibt es einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge eine erste Einigung zu den geplanten Sanktionsregeln. Demnach wollen SPD, Grüne und FDP diese auf Druck der Union verschärfen. Wie "Bild" unter Berufung auf Verhandlungskreise berichtet, sollen die Sanktionen bei Verfehlungen nun anders als zuvor geplant vom ersten Tag des Bezugs an ausgesprochen werden können.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Den bisherigen Plänen zufolge drohten Betroffenen in der "Vertrauenszeit" nur eingeschränkt Leistungskürzungen – und zwar, wenn sie mehrfach einen Termin beim Jobcenter verpassen. Erst nach sechs Monaten hätten sie mit zusätzlichen und auch deutlich höheren Leistungskürzungen bei Pflichtverletzungen rechnen müssen. Die Union hatte das aber abgelehnt und Sanktionen vom ersten Tag an gefordert.

Die Ampelkoalition will zum Jahreswechsel das Hartz-IV-System durch das Bürgergeld ersetzen. Im Bundestag wurde das entsprechende Gesetz verabschiedet, im Bundesrat scheiterte es vergangene Woche an der Union. Der Vermittlungsausschuss beider Parlamentskammern versucht nun, am Mittwochabend einen Kompromiss zu finden. Gelingt dies nicht, ist der Starttermin zum 1. Januar in Gefahr.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur afp
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bericht: Faeser will als Ministerin Wahlkampf in Hessen machen
Von Markus Brandstetter
  • Kati Degenhardt
Von Kati Degenhardt
Bundesagentur für ArbeitFDPHartz IVSPD
Politiker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website