t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

Björn Höcke ist Spitzenkandidat: Rechtsextremer führt AfD in Landtagswahlkampf


Höcke führt Thüringer AfD erneut in den Wahlkampf

Von dpa, te

Aktualisiert am 17.11.2023Lesedauer: 1 Min.
imago365251672Vergrößern des BildesDer Thüringer AfD-Chef Björn Höcke: Die AfD hat den Rechtsextremisten zum Spitzenkandidat für die Landtagswahl gewählt. (Quelle: Sascha Fromm/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Er ist wieder da: Björn Höcke wird die AfD in Thüringen als Spitzenkandidat in den Wahlkampf zur Landtagswahl führen.

Björn Höcke führt die vom Landesverfassungsschutz als rechtsextrem eingestufte Thüringer AfD als Spitzenkandidat in den Landtagswahlkampf 2024. Der 51-Jährige wurde am Freitag mit 187 Ja-, 26 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen bei einer Landeswahlversammlung in Pfiffelbach (Weimarer Land) auf Listenplatz eins gewählt. Er wurde mit 87,79 Prozent der abgegebenen Stimmen gewählt. Es gab keine Gegenkandidaten. Die gesamte Liste muss auf der mehrtägigen Versammlung noch im Paket per Abstimmung bestätigt werden.

Höcke, der in Thüringen Landespartei- und Fraktionschef ist, gab erneut das Ziel einer Regierungsbeteiligung im Freistaat aus. Man wolle bei der Landtagswahl die "Machtfrage stellen".

AfD ist nahezu isoliert

Allerdings ist die AfD im bisherigen Landtag in Erfurt fast komplett isoliert. Keine der im Parlament vertretenen Parteien kann sich mit der AfD eine Koalition vorstellen. CDU und FDP akzeptieren AfD-Stimmen, um eigene Gesetze zu verabschieden. AfD-Initiativen hingegen unterstützen sie bislang nicht.

In Thüringen soll am 1. September 2024 ein neuer Landtag gewählt werden. Während die AfD bei der Landtagswahl 2019 noch hinter der Linken von Ministerpräsident Bodo Ramelow auf den zweiten Platz kam, sahen Umfragen sie zuletzt als stärkste Kraft im Freistaat - mit Werten von 32 bis 34 Prozent.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website