t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

Politiker-Beliebtheit im Ranking: AfD-Chefin Weidel rutscht ab – Ampel steigt


Überraschung bei Ampelpolitikern
Beliebtheit: Rückschlag für AfD-Chefin Weidel

Von t-online, reuters
Aktualisiert am 20.02.2024Lesedauer: 1 Min.
Alice Weidel bei einer AfD-Veranstaltung in Baden-Württemberg.Vergrößern des BildesAlice Weidel bei einer AfD-Veranstaltung in Baden-Württemberg. (Quelle: IMAGO)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Bislang befand sich die AfD im Höhenflug. Damit ist es vorerst vorbei. Die Partei rutscht in der Wählergunst ab. Und mit ihr auch die prominentesten Politiker.

Für die AfD-Politiker geht es in den Umfragewerten weiter bergab. Im neuen Insa-Politikerranking für "Bild" rutscht die AfD-Vorsitzende Alice Weidel um fünf Plätze auf Rang 18 ab. Auch ihr Co-Vorsitzender Tino Chrupalla büßt an Beliebtheit ein und fällt von Platz 18 auf 19 zurück. Auf Platz eins der beliebtesten Politiker liegt nach wie vor Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD).

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Die Ampelpolitiker können sich über steigende Beliebtheitswerte freuen. Bundesinnenministerin Nancy Faeser steigt von Platz 19 auf 17, Bundeskanzler Olaf Scholz von 17 auf 16, Außenministerin Annalena Baerbock von 14 auf 12. Den größten Aufstieg verzeichnet Finanzminister Christian Lindner, der drei Plätze gutmacht und nun auf Platz 13 rangiert.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Das Insa-Institut befragte für den "Sonntagstrend" vom vergangenen Montag bis Freitag 1.203 Menschen. Die Fehlertoleranz wurde mit plus/minus 2,9 Prozentpunkten angegeben. Zur Frage nach der Beteiligung der FDP an der Ampelkoalition befragte Insa nach eigenen Angaben 1.005 Menschen.

Die wichtigsten Themen des Tages, jetzt auch auf unserem WhatsApp-Kanal: Hier können Sie dem Kanal t-online "Tagesanbruch" folgen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen afp und Reuters
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website