• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Innenpolitik
  • Goldman Sachs Deutschland-Chef in der Bundesregierung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen Text"KegelbrĂŒder": Richter fĂŒhlt sich "verhöhnt"Symbolbild fĂŒr einen TextFrau bei Politikertreffen getötetSymbolbild fĂŒr einen TextBericht: Lindner will bei Hartz IV sparenSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star ĂŒberfuhr Sohn mit RasenmĂ€herSymbolbild fĂŒr einen TextUkraine fahndet nach AbgeordnetemSymbolbild fĂŒr ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild fĂŒr einen TextMord an US-Musiker: Urteil gefallenSymbolbild fĂŒr einen TextTour-Star renkt sich Schulter selbst einSymbolbild fĂŒr einen TextSpears grĂŒĂŸt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild fĂŒr ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild fĂŒr einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Scholz macht Goldman Sachs-Chef zum StaatssekretÀr

Von afp
Aktualisiert am 19.03.2018Lesedauer: 2 Min.
Der Vorsitzende der SPD und neuer Finanzminister Olaf Scholz: Deutschland-Chef von Goldman Sachs wird StaatssekretÀr im Finanzministerium.
Der Vorsitzende der SPD und neuer Finanzminister Olaf Scholz: Deutschland-Chef von Goldman Sachs wird StaatssekretÀr im Finanzministerium. (Quelle: Carsten Koall/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der neue Finanzminister Olaf Scholz (SPD) sorgt mit einer Personalie fĂŒr Wirbel: Der Deutschland-Chef der US-Investmentbank Goldman Sachs, Jörg Kukies, wechselt als beamteter StaatssekretĂ€r ins Bundesfinanzministerium.

Der 50-jĂ€hrige Kukies sei Aktienexperte, sagte ein Ministeriumssprecher. Er solle sich unter anderem um Fragen der Finanzmarktregulierung sowie der weiteren Absicherung des europĂ€ischen Bankensektors kĂŒmmern. Scharfe Kritik kam von GrĂŒnen und Linken.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Kukies ist SPD-Mitglied. Seit 2001 arbeitet er fĂŒr Goldman Sachs in London und Frankfurt am Main, seit 2014 ist er Ko-Chef der Bank in Deutschland.

Das Wirtschaftsforum der SPD, ein Zusammenschluss von Unternehmen und VerbĂ€nden, begrĂŒĂŸte die Entscheidung, einen "ausgewiesenen internationalen Fachmann an Bord zu holen". Schatzmeister Harald Christ verwies darauf, dass gerade die internationale Entwicklung im Finanzsektor auch eine Herausforderung fĂŒr den Finanzstandort Deutschland darstelle.

Fehler wie sein SPD-VorgĂ€nger Peer SteinbrĂŒck

Der Finanzexperte der GrĂŒnen im Bundestag, Gerhard Schick, warnte dagegen: "Das Finanzministerium darf nicht zum House of Banks verkommen." Scholz mache denselben Fehler wie sein SPD-VorgĂ€nger Peer SteinbrĂŒck, "bei Finanzmarktfragen auf Investmentbanker und ihre Freunde zu hören".

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spektakel auf Sylt – und eine kleine Kirche in Aufruhr
Kirche St. Severin auf Sylt: Hier geben sich Christian Lindner und Franca Lehfeldt am Samstag das Jawort.


Schick kritisierte: Vor nicht allzu langer Zeit noch hĂ€tten Sozialdemokraten den Wechsel des ehemaligen EU-PrĂ€sidenten JosĂ© Manuel Barroso zu Goldman Sachs kritisiert. "Heute soll deren Deutschland-Chef direkt ins SPD-gefĂŒhrte Finanzministerium einziehen."

"Bankster GesetzesentwĂŒrfe schreiben lassen"

Auch der Fraktions-Vize der Linken im Bundestag, Fabio De Masi, kritisierte die Wahl: Scholz imitiere Donald Trump und mache die Brandstifter zur Feuerwehr, erklĂ€rte er. "Mit Jörg Kukies wird Deutschlands Goldman-Sachs-Boy Nr. 1 beamteter StaatssekretĂ€r. Dann kann man auch gleich Bankster (zusammengezogen aus "Banker" und "Gangster", Anm. d. Red.) die GesetzentwĂŒrfe schreiben lassen."

Das "Handelsblatt" berichtete zudem unter Berufung auf Regierungskreise, Scholz hole den langjĂ€hrigen HaushaltsstaatssekretĂ€r Werner Gatzer zurĂŒck in das Ministerium. Gatzer hatte das Ministerium erst Ende vergangenen Jahres verlassen, um bei der Deutschen Bahn anzuheuern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Mario Thieme
BundesfinanzministeriumBundestagDeutschlandLondonOlaf ScholzPeer SteinbrĂŒckSPD
Politiker

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website