• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Innenpolitik
  • Erdogan-Besuch in Köln: Türkische Bodyguards sperrten eigenmächtig Straßen ab


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextTaliban gehen gegen Frauenprotest vorSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextLeichtdrachen stürzt ab – zwei ToteSymbolbild für einen TextNächstes deutsches Bahnrad-GoldSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextSo feiern Promis im Kultlokal BorchardtSymbolbild für einen TextExplosionen bei WaldbrandSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Erdogans Bodyguards sperrten eigenmächtig Straße in Köln ab

Von dpa, dru

Aktualisiert am 30.09.2018Lesedauer: 1 Min.
Erdogan mit Bodyguards in Köln: Eigenmächtig Straße abgesperrt.
Erdogan mit Bodyguards in Köln: Eigenmächtig Straße abgesperrt. (Quelle: Federico Gambarini/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kuriose Szene beim Erdogan-Besuch in Köln: Türkische Sicherheitsleute sperren mit Polizeiband kurzzeitig eine Straße ab – und überschreiten damit ihre Kompetenzen. Was die Polizei dazu sagt.

Türkische Sicherheitskräfte haben beim Besuch ihres Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Köln kurzzeitig ohne Rücksprache mit der deutschen Polizei selbst Maßnahmen ergriffen. Die Türken hätten eine Straße unweit der Kölner Zentralmoschee mit rot-weißem Flatterband teilweise abgesperrt, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag in Köln.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3


Die Beamten hätten mit den Securities das Gespräch gesucht und ihnen klargemacht, dass das Aufgabe der Polizei sei. "Das war relativ unproblematisch", zitiert die "Rheinische Post" die Sprecherin. "Wir haben sie auf die Rechtslage hingewiesen – für hoheitliche Aufgaben ist die Polizei zuständig." Daraufhin hätten die Türken ihre Absperrungsmaßnahmen beendet.

Erdogan-kritische Demonstranten bedrängt?

Zuvor hatte die "Bild" berichtet, dass türkische Sicherheitsleute Erdogan-Kritiker auf der Straße bedrängt und eingeschüchtert hätten. Gegen 13 Uhr am Samstag seien Männer in dunklen Anzügen aufgetaucht, einige mit Knopf im Ohr und Anstecknadeln mit türkischen Symbolen. Die Sicherheitsleute hätten Erdogan-kritische Demonstranten der Polizei gemeldet. Anschließend hätten sie rot-weißes Band mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“ ausgerollt.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Erst nach 90 Minuten hätten deutsche Polizisten die Kontrolle übernommen, so die "Bild". Die Polizeisprecherin sagte, bislang lägen keine Erkenntnisse über Einschüchterungen vor. Entsprechende Anzeigen seien ihr nicht bekannt. Sollten solche Anzeigen doch noch kommen, würden selbstverständlich Ermittlungen aufgenommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Scholz verspricht weitere Entlastungen
  • Peter Schink
  • Luis Reiß
Von Peter Schink, Luis Reiß
PolizeiRecep Tayyip Erdogan
Politiker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website