Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

Wahl des Budnestagsvize: AfD scheitert auch im neunten Anlauf

Wahl des Bundestagsvize  

AfD erleidet auch im neunten Versuch krachende Niederlage

06.06.2019, 17:32 Uhr | dpa

Wahl des Budnestagsvize: AfD scheitert auch im neunten Anlauf. Gerold Otten spricht mit Beatrix von Storch bei einer Abstimmung im Plenum im Bundestag. Im dritten Anlauf versuchte die AfD vergeblich, Otten als Bundestagsvizepräsident durchzusetzen. (Quelle: dpa)

Gerold Otten spricht mit Beatrix von Storch bei einer Abstimmung im Plenum im Bundestag. Im dritten Anlauf versuchte die AfD vergeblich, Otten als Bundestagsvizepräsident durchzusetzen. (Quelle: dpa)

Die AfD stellt weiterhin keinen Bundestagsvizepräsidenten: Bereits zum neunten Mal ist die Partei bei einer Abstimmung gescheitert. Für ihren Kandidaten, Gerald Otten, ist es bereits der dritte Fehlversuch.

Die AfD ist erneut mit dem Versuch gescheitert, einen Vizepräsidentenposten im Bundestag zu bekommen. Ihr Abgeordneter Gerold Otten verfehlte am Donnerstag mit 211 Ja- und 426 Nein-Stimmen bei 30 Enthaltungen die erforderliche Mehrheit deutlich. Der 63 Jahre alte Berufsoffizier aus Bayern hätte mehr Ja- als Nein-Stimmen gebraucht, um gewählt zu sein.

"Sehr enttäuscht"

Otten scheiterte damit zum dritten Mal. Zuvor waren bereits die AfD-Bewerber Albrecht Glaser und Mariana Harder-Kühnel jeweils in drei Wahlgängen durchgefallen.


Otten zeigte sich "sehr enttäuscht", dass ein Großteil der Abgeordneten nach wie vor nicht bereit sei, "der AfD-Fraktion den ihr zustehenden Platz im Präsidium zuzugestehen". Es werde weiter unter Missachtung der Geschäftsordnung versucht, sie auszugrenzen. "Das zeigt, dass man bei den Altparteien lieber mit fragwürdigen Tricks arbeitet, als sich auf eine inhaltliche Auseinandersetzung einzulassen, weil man offenbar fürchtet, diese zu verlieren."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal