Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

Jens Spahn will Jugendliche vor Werbung für Schönheits-OPs schützen

Unnötige Eingriffe  

Spahn will Jugendliche vor Werbung für Schönheits-OPs schützen

16.10.2019, 12:32 Uhr | dpa

Jens Spahn will Jugendliche vor Werbung für Schönheits-OPs schützen. Jens Spahn: Operative Eingriffe für Jugendliche dürfen vielleicht schon bald nicht mehr beworben werden. (Quelle: Reuters/Michele Tantussi)

Jens Spahn: Operative Eingriffe für Jugendliche dürfen vielleicht schon bald nicht mehr beworben werden. (Quelle: Michele Tantussi/Reuters)

Neuer Vorstoß in Sachen Jugendschutz: Gesundheitsminister Spahn plädiert für ein Werbeverbot von Schönheits-OPs. Er möchte damit ein positives Signal an Jugendliche senden. Der Vorschlag muss noch durch den Bundestag.

Werbung für Schönheitsoperationen, die sich ausschließlich oder überwiegend an Jugendliche richtet, sollte nach Bundesgesundheitsminister Jens Spahn verboten werden. Dies sei praktizierter Jugendschutz, sagte der CDU-Politiker dem "Tagesspiegel". "Das Signal unserer Gesellschaft an junge Menschen muss sein: Du bist okay, genauso wie du bist." Werbung für Schönheits-OPs vermittle "zu oft eine andere, falsche Botschaft". Dadurch würden Jugendliche "unter Druck gesetzt, ihr Aussehen durch operative Eingriffe zu verändern".

Dem Bericht zufolge soll die Regelung als Änderungsantrag dem geplanten Masernschutzgesetz beigefügt und am Freitag vom Bundestag in erster Lesung mitbehandelt werden.



Jeder operative Eingriff berge Gefahren für die Gesundheit, so Spahns Änderungsantrag laut dem "Tagesspiegel". Gerade die Altersgruppe der Jugendlichen sei sehr empfänglich für Themen wie Schönheitsideal und Aussehen. Sie solle daher vor entsprechender Werbung geschützt werden. Spahns Vorschlag bezieht sich dabei auch auf Werbung in sozialen Netzwerken.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal