Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

Erika Steinbachs neuer Sitz im Bundestag

Einsam und verlassen  

Erika Steinbachs neuer Platz im Bundestag

20.01.2017, 12:06 Uhr | dpa

Erika Steinbachs neuer Sitz im Bundestag. Extra-Stuhl für Erika Steinbach im Bundestag. (Quelle: dpa)

Extra-Stuhl für Erika Steinbach im Bundestag. (Quelle: dpa)

Die ehemalige CDU-Abgeordnete Erika Steinbach hat nach ihrem Austritt aus der Unions-Fraktion im Bundestag jetzt einen eigenen Platz in der letzten Reihe des Plenums. Der einzeln stehende Stuhl hinter der CDU/CSU-Fraktion sei speziell für die 73-Jährige dort montiert worden, berichtete eine Parlamentssprecherin.

Mehrere Abgeordnete hatten Fotos des leeren Stuhls getwittert. Steinbach selbst nahm es offenbar gelassen hin:

< script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8">

Die langjährige CDU-Politikerin hatte am vergangenen Wochenende wegen der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel ihren Austritt aus der Partei und der Fraktion erklärt. Als fraktionslose Abgeordnete nimmt Steinbach aber ihr Mandat im Bundestag weiterhin wahr. Auch in vergangenen Legislaturperioden hatten fraktionslose Abgeordnete stets Einzelplätze im hinteren Bereich des Plenarsaals.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal