Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

Insa-Erhebung: AfD überholt in Umfrage erstmals die SPD

Groko wäre ohne Mehrheit  

AfD überholt in Umfrage erstmals SPD

19.02.2018, 22:33 Uhr | AFP, rtr, pdi

Insa-Erhebung: AfD überholt in Umfrage erstmals die SPD. Andrea Nahles, Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: Die SPD ist laut einer aktuellen Sonntagsfrage nur noch drittstärkste Kraft. (Quelle: dpa)

Andrea Nahles, Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: Die SPD ist laut einer aktuellen Sonntagsfrage nur noch drittstärkste Kraft. (Quelle: dpa)

Erneuter Schock für die Sozialdemokraten: Die SPD liegt erstmals in einer bundesweiten Umfrage nur noch auf dem dritten Platz – hinter der AfD.

Die AfD hat einer Umfrage zufolge in der Wählergunst erstmals die SPD überholt. Wie die Insa-Erhebung für die "Bild" ergab, verbessert sich die rechtspopulistische Partei um einen Punkt auf 16 Prozent, während die Sozialdemokraten einen Punkt verlieren und bei 15,5 Prozent stehen.

Damit wäre die AfD zweitstärkste Kraft. Auf den ersten Platz kommt den Demoskopen zufolge die Union, die sich um zweieinhalb Punkte auf 32 Prozent verbessern kann. "Die Union ist derzeit die einzige Volkspartei. Die Erneuerungszusage scheint zu wirken", erklärte Insa-Chef Hermann Binkert der Vorabmeldung zufolge.


Keine Mehrheit für Groko

Auf Platz vier liegen die Grünen mit unverändert 13 Prozent. Die Linke verliert einen halben Punkt auf elf Prozent, die FDP eineinhalb Punkte auf neun Prozent.

Union und SPD würden demnach im Bundestag mit zusammen 47,5 Prozent nicht mehr über eine parlamentarische Mehrheit verfügen. Möglich wäre dagegen weiterhin ein Jamaika-Bündnis auf CDU/CSU, Grünen und FDP mit zusammen 54 Prozent.

Für den "Insa-Meinungstrend" im Auftrag von "Bild" wurden vom 16. bis 19. Februar insgesamt 2040 Bürger befragt. In der Regel haben Umfragen einen Fehlerbereich, in dem die tatsächlichen Werte in der Gesamtbevölkerung von denen in den Erhebungen nach oben sowie nach unten abweichen können.

Wieso gibt es bei politischen Umfragen so unterschiedliche Ergebnisse? Hier erfahren Sie, wie Meinungsforscher arbeiten. 

Verwendete Quellen:
  • AFP, Reuters

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal