Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

CDU – AKK räumt etliche Fehler im ersten Amtsjahr ein: "Das war grundlegend falsch"

Erstes Jahr ihrer Amtszeit  

Kramp-Karrenbauer räumt etliche Fehler ein

20.11.2019, 20:31 Uhr | rtr

CDU – AKK räumt etliche Fehler im ersten Amtsjahr ein: "Das war grundlegend falsch". Annegret Kramp-Karrenbauer: Sie sieht ihr erstes Jahr als CDU-Chefin sehr selbstkritisch und räumt Anfangsfehler ein. (Quelle: dpa)

Annegret Kramp-Karrenbauer: Sie sieht ihr erstes Jahr als CDU-Chefin sehr selbstkritisch und räumt Anfangsfehler ein. (Quelle: dpa)

Die CDU-Chefin zieht Bilanz. Die fällt überraschend selbstkritisch aus. Annegret Kramp-Karrenbauer spricht von vielen Versäumnissen in ihrem ersten Jahr an der Parteispitze.

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat vor dem CDU-Parteitag in Leipzig etliche Fehler in ihrem ersten Jahr als Parteichefin eingeräumt. "Die Entscheidungen, wann reagieren wir, wie reagieren wir, sind in einer unglaublichen Hektik gefallen, wo jeder der Beteiligten immer zwischen zwei Wahlkampfauftritten gerade mal fünf Minuten Zeit hatte, um miteinander zu telefonieren ", sagte sie in der ARD-Dokumentation "Die Notregierung – ungeliebte Koalition" zur umstrittenen CDU-Reaktion auf das Video des YouTuber Rezo. "Das war grundlegend falsch".

Fehler bei der Umstrukturierung der CDU-Zentrale

Kramp-Karrenbauer, die im Dezember 2018 zur CDU-Chefin gewählt worden war, räumte zudem Fehler bei der Umstrukturierung der CDU-Zentrale nach dem Abgang ihrer Vorgängerin Angela Merkel ein. Es habe sich im Europawahlkampf gezeigt, dass man ein altes und ein neues Team gehabt habe. "Das war ein wirklicher Fehler."

Zugleich äußerte sie Verständnis dafür, dass es in der Partei Kritik an ihrer Person gegeben habe. "Eine Partei, die CDU insbesondere, will natürlich immer eine Vorsitzende, von der sie weiß: Die steht da vorne, auf die kann ich mich verlassen, die macht keine Fehler", sagte die Verteidigungsministerin. Die Partei habe ihre Fehler dann aber wahrgenommen. Das erste Jahr als Parteichefin sei nicht spurlos an ihr vorübergegangen.
 

 
Auf dem CDU-Parteitag wird auch eine Debatte über die schlechten Umfragewerte der Partei sowie über die Frage erwartet, wann eine Entscheidung fallen soll, wer für die Union als Spitzenkandidat in die nächste Bundestagswahl ziehen soll. Kramp-Karrenbauer plädiert für eine Entscheidung im Dezember 2020.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal