Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

SPD-Chef Norbert Walter-Borjans: Trump will "Europa wirtschaftlich unterwerfen"

SPD-Vorsitzender über US-Präsident  

Walter-Borjans: Trump will "Europa wirtschaftlich unterwerfen"

27.12.2019, 13:48 Uhr | dpa

SPD-Chef Norbert Walter-Borjans: Trump will "Europa wirtschaftlich unterwerfen". Norbert Walter-Borjans: Der SPD-Vorsitzende übte heftige Kritik an den US-Sanktionen gegen die russisch-europäische Gaspipeline Nord Stream 2. (Quelle: imago images)

Norbert Walter-Borjans: Der SPD-Vorsitzende übte heftige Kritik an den US-Sanktionen gegen die russisch-europäische Gaspipeline Nord Stream 2. (Quelle: imago images)

Der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans hat US-Präsident Trump scharf kritisiert: Die Sanktionen gegen die Gaspipeline Nord Stream 2 seien indiskutabel. 

Der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans hat die US-Sanktionen gegen die russische Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 als absolut indiskutabel kritisiert. "Der amerikanische Präsident versucht, Europa wirtschaftlich zu unterwerfen", sagte Walter-Borjans der "Passauer Neuen Presse". "So geht man nicht miteinander um. Die USA haben bei Nord Stream 2 definitiv nicht mitzuentscheiden." Die Pipeline sei im Übrigen nur ein Strang der europäischen Energieversorgung und keine Verpflichtung, nur noch Gas aus Russland zu beziehen.

Nord Stream 2 soll vom kommenden Jahr an unter Umgehung von Polen und der Ukraine Gas von Russland nach Deutschland liefern. Die Leitung soll bei Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern anlanden. Die USA warnen vor einer zu großen Abhängigkeit der EU von russischem Gas. US-Präsident Donald Trump hatte deshalb Ende voriger Woche per Unterschrift Sanktionen in Kraft gesetzt. Diese zielen auf die Betreiberfirmen spezialisierter Schiffe ab, mit denen die Rohre durch die Ostsee verlegt werden. Ziel ist es, die Fertigstellung noch zu verhindern.

Russland wirft den USA dagegen vor, aus wirtschaftlichem Eigeninteresse gegen russisches Pipelinegas vorzugehen, um in Europa ihr viel teureres Flüssiggas verkaufen zu können. Nord Stream 2 kostet fast zehn Milliarden Euro. Insgesamt wurden bisher mehr als 2.300 Kilometer der insgesamt 2.460 Kilometer langen Pipeline verlegt, wie das Betreiberkonsortium zuletzt mitteilte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal