• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Parteien
  • BundesprĂ€sidentenwahl: AfD will eigenen Kandidaten aufstellen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild fĂŒr einen TextNeue Doppelspitze der Linken gewĂ€hltSymbolbild fĂŒr ein VideoHinteregger mit neuem GeschĂ€ftszweigSymbolbild fĂŒr einen TextIran zu neuen Atomverhandlungen bereitSymbolbild fĂŒr ein VideoLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild fĂŒr einen TextFußballstar ĂŒberrascht mit Wechsel Symbolbild fĂŒr einen TextSylt: Party-Zonen fĂŒr 9-Euro-Touristen?Symbolbild fĂŒr einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche beim Wandern verunglĂŒcktSymbolbild fĂŒr einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAzubi kĂ€mpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

AfD plant eigenen Kandidaten bei BundesprÀsidentenwahl

Von afp
Aktualisiert am 05.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Jörg Meuthen, Tino Chrupalla und Alice Weidel: Die AfD möchte einen eigenen BundesprÀsidenten-Kandidaten ins Rennen schicken.
Jörg Meuthen, Tino Chrupalla und Alice Weidel: Die AfD möchte einen eigenen BundesprÀsidenten-Kandidaten ins Rennen schicken. (Quelle: Political-Moments/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Ampelparteien und die Union unterstĂŒtzen Frank-Walter Steinmeier fĂŒr eine zweite Amtszeit als BundesprĂ€sident. Die AfD hingegen will einen eigenen Kandidaten aufstellen.

Die AfD tritt bei der diesjĂ€hrigen BundesprĂ€sidentenwahl voraussichtlich erneut mit einem eigenen Kandidaten an. Es gebe entsprechende Überlegungen, sagte ein Parteisprecher am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP.

Eine Entscheidung darĂŒber, wer fĂŒr die AfD kandidieren soll, sei aber noch nicht gefallen. Dies solle am Montag auf einer Telefonkonferenz des Bundesvorstands beschlossen werden. BundesprĂ€sident Frank-Walter Steinmeier tritt am 13. Februar in der Bundesversammlung fĂŒr eine zweite Amtszeit an.

Union will keinen Kandidaten aufstellen

Steinmeier wird von den Ampelparteien SPD, GrĂŒne und FDP unterstĂŒtzt. Die Union will keinen eigenen Kandidaten aufstellen, die PrĂ€sidien von CDU und CSU empfahlen am Mittwochmorgen den Unionsvertretern in der Bundesversammlung, Steinmeier zu wĂ€hlen.

Bei der Wahl 2017 hatte die AfD den Bundestagsabgeordneten Albrecht Glaser gegen Steinmeier ins Rennen geschickt. Albrecht bekam bei der Abstimmung in der Bundesversammlung 42 Stimmen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Europapolitiker Martin Schirdewan bildet mit Wissler neue Spitze
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier
AfDAlice WeidelFrank-Walter Steinmeier
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website