Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Mehrere Kinder sterben bei Unwetter im Süden der USA

Extremwetter in Texas  

Mehrere Kinder sterben bei Unwetter im Süden der USA

14.04.2019, 11:50 Uhr | dpa

Mehrere Kinder sterben bei Unwetter im Süden der USA. Angel Funk steht im Hinterhof ihres Wohnhauses: Das Haus der Frau wurde bei einem Unwetter vom Wohnmobil ihrer Nachbarin getroffen. (Quelle: AP/dpa/Laura Mckenzie/College Station Eagle)

Angel Funk steht im Hinterhof ihres Wohnhauses: Das Haus der Frau wurde bei einem Unwetter vom Wohnmobil ihrer Nachbarin getroffen. (Quelle: Laura Mckenzie/College Station Eagle/AP/dpa)

Tornados, Hagelstürme, Überschwemmungen: Im Süden der USA sind infolge der Wetterlage drei Kinder ums Leben gekommen, viele Menschen wurden verletzt.

Bei schweren Unwettern mit Tornados, Hagelstürmen und Überschwemmungen sind im Süden der USA mindestens drei Kinder ums Leben gekommen. Im Angelina County im Osten von Texas starben zwei Kinder, als das Auto, in dem sie mit ihren Eltern unterwegs waren, von einem umstürzenden Baum getroffen wurde. Die Kinder im Alter von acht und drei Jahren waren auf der Stelle tot. In West Monroe im benachbarten Bundesstaat Louisiana ertrank ein 13-Jähriger in einem Überschwemmungsgebiet.

USA: Mehr als 30 Häuser wurden beschädigt, als die Stadt Franklin von einem schweren Unwetter heimgesucht wurde.  (Quelle: AP/dpa/Laura Mckenzie/College Station Eagle)USA: Mehr als 30 Häuser wurden beschädigt, als die Stadt Franklin von einem schweren Unwetter heimgesucht wurde. (Quelle: Laura Mckenzie/College Station Eagle/AP/dpa)

Dutzende Menschen wurden in Texas durch Tornados verletzt. In Franklin mussten nach Angaben der Rettungsdienste zwischen 30 und 40 Menschen behandelt werden, der Gesundheitszustand von fünf Menschen sei kritisch. Die Schwerverletzten wurden mit Hubschraubern abtransportiert.

Die meisten Opfer wurden nach einer Veranstaltung in der archäologischen Stätte Caddo Mounds behandelt. Dort habe ein Tornado schwere Schäden angerichtet.
 


Die Tornados sorgten zudem im Osten von Texas für massive Verkehrsbehinderungen durch umgestürzte Bäume und für Stromausfall. Zahlreiche Gebäude seien beschädigt worden, hieß es.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal