Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

USA: Mysteriöser Kindsmord nach 65 Jahren vor Aufklärung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextTürkei bestellt deutschen Botschafter einSymbolbild für einen TextMann stirbt an letztem ArbeitstagSymbolbild für einen TextSchlagerstar wird 85: "Gibt mir Kraft"
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Mysteriöser Kindsmord nach 65 Jahren vor Aufklärung

Von dpa
Aktualisiert am 01.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Blick auf Philadelphia: In der Umgebung der US-Stadt wurde 1957 eine Kinderleiche gefunden.
Blick auf Philadelphia: In der Umgebung der US-Stadt wurde 1957 eine Kinderleiche gefunden. (Quelle: Vichaya Kiatying-Angsulee/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor 65 Jahren wurde die Leiche eines Jungen gefunden, seine Identität war bislang unbekannt. Nun könnte es einen Durchbruch geben.

Ein uralter ungelöster US-Kriminalfall steht nach 65 Jahren möglicherweise vor der Aufklärung. Die Polizei habe ein Kind identifiziert, dessen Leiche 1957 in einem Pappkarton in einer damals ländlichen Gegend außerhalb von Philadelphia entdeckt worden sei, meldeten die Sender CBS 3 und NBC 10 am Mittwoch (Ortszeit) unter Berufung auf Polizeiquellen.

Mithilfe von DNA-Analysen seien Verwandte des bislang namenlosen Jungen ausfindig gemacht und auch eine Geburtsurkunde gefunden worden. Die Familie stamme aus der Umgebung Philadelphias im Bundesstaat Pennsylvania.

Opfer wurde gewaschen

Obwohl so viele Jahre vergangen seien, könnte in diesem Cold-Case-Fall noch Mordanklage erhoben werden, hieß es weiter. Die unbekleidete Leiche des etwa vier bis sechs Jahre alten Jungen war in eine Decke gehüllt und wies Spuren von zahlreichen Schlägen auf, als sie am 25. Februar 1957 gefunden worden war.

"Todesursache war stumpfe Gewalteinwirkung", hatte ein inzwischen pensionierter Ermittler 2021 dem Sender CBS gesagt. Zudem sei das Opfer gewaschen worden und habe die Haare geschnitten bekommen.

"Amerikas unbekanntes Kind"

Die Ermittlungen, die sich über Jahre zogen, brachten keinen Durchbruch. In der ganzen Stadt waren damals Blätter mit dem Gesicht des blonden Jungen verteilt worden, um die Bevölkerung um Mithilfe zu bitten. Das Kind und der Fall wurden bekannt als "The Boy in the Box" (Der Junge im Karton) und "America's Unknown Child" (Amerikas unbekanntes Kind) – so steht es auch auf dem Grabstein des Jungen auf Philadelphias Ivy Hill-Friedhof.

Dort waren die Überreste zuletzt 2019 exhumiert worden, um DNA-Proben zu nehmen, wie es weiter hieß. "Ich bin froh, dass ich den Namen des kleinen Jungen auf dem Grabstein sehen werde", sagte eine Mitarbeiterin des Friedhofes.

Die Polizei werde sich vermutlich erst nächste Woche öffentlich zu dem Fall äußern, hieß es. "Wir rechnen damit, in naher Zukunft ein wichtiges Update zu diesem Fall geben zu können", sagte Polizei-Inspektor Eric Gripp der Zeitung "Philadelphia Inquirer". Details nannte er nicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Verbreitung von Kindesmissbrauch – Plattformbetreiber festgenommen
Von Lisa Becke
PennsylvaniaPolizeiUSA
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website