Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaMenschen

Unglück in Österreich: 38-jähriger Deutscher stürzt beim Klettern – tot


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextUngewöhnliches Gewitter über BerlinSymbolbild für einen TextKovac maßregelt TV-Reporterin liveSymbolbild für einen TextBVB-Star verlässt DortmundSymbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextAktivisten entern ÖlfrachterSymbolbild für einen TextPolizistenmörder erneut vor GerichtSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen Text107 Millionen: Eurojackpot geknacktSymbolbild für einen TextTrotz Skandals: Kultfilm erhält FortsetzungSymbolbild für einen TextSchockierende Studie aus GroßbritannienSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

38-jähriger Deutscher verunglückt tödlich in den Alpen

Von afp
Aktualisiert am 16.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Die Bergwacht bei einem Einsatz mit Hubschrauber (Symbolbild): So wie hier müssen jährlich Hunderte Menschen in den Alpen gerettet werden. Für manche kommt die Hilfe zu spät.
Ein Hubschrauber im Einsatz über den Alpen (Symbolbild): Hunderte Menschen müssen jährlich in dem Gebirge gerettet werden. (Quelle: Jan Eifert/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Drama in den österreichischen Alpen: Beim Eisklettern stürzen zwei Deutsche aus bisher unbekannten Gründen in die Tiefe. Nur einer überlebt schwer verletzt.

Bei einem Kletterunfall in den österreichischen Alpen ist ein 38-jähriger Deutscher ums Leben gekommen. Der Mann habe am Sonntag mit einem 34-jährigen Begleiter einen Kletterausflug zum Schusslersprung, einem Eisfall im Pitztal, gemacht, teilte die örtliche Polizei am Montag mit. Beim Abseilen seien die beiden Männer aus unbekannter Ursache abgestürzt. Dabei erlitt der 38-Jährige tödliche Verletzungen. Der 34-Jährige wurde schwer verletzt, konnte jedoch noch einen Notruf absetzen.

Wegen schlechten Wetters war eine Bergung der beiden Deutschen per Hubschrauber nicht möglich. Die Bergrettung musste zu Fuß zum Unglücksort kommen. Der verletzte 34-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Frau verschwindet während Arbeitsmeeting spurlos
TodesfallUnfallÖsterreich
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website