Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Freitauch-Legende spurlos im Mittelmeer verschwunden

Von t-online
Aktualisiert am 05.08.2015Lesedauer: 2 Min.
Mit einem Apnoe-Tauchgang auf 86 Meter errang Natalia Molchanova 2005 den Weltmeistertitel.
Mit einem Apnoe-Tauchgang auf 86 Meter errang Natalia Molchanova 2005 den Weltmeistertitel. (Quelle: /AFP-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ihre Leidenschaft k├Ânnte sie letztlich das Leben gekostet haben. Freitauch-Legende Natalia Molchanova ist von einem Routine-Tauchgang vor der Mittelmeerinsel Formentera nicht wieder aufgetaucht und wird seit Sonntag vermisst. "Es sieht so aus, als w├╝rde sie im Meer bleiben. Ich glaube, das w├╝rde ihr gefallen", sagte ihr Sohn Alexey Molchanov, selbst auch begeisterter Freitaucher, gegen├╝ber der "New York Times".

Die mehrfache Weltrekordhalterin im Apnoe-Tauchen, bei dem ein Tauchgang mit nur einem Atemzug ausgef├╝hrt wird, war zu einem vergleichsweise einfachen Tauchausflug gestartet. Gemeinsam mit drei Freunden war Molchanova am Morgen auf einem gemieteten Boot zu einem Tauchgang nahe der spanischen Insel Formentera aufgebrochen. Das Wetter war klar, an der Wasseroberfl├Ąche herrschten perfekte Bedingungen. Was unter Wasser geschah, blieb Angeh├Ârigen allerdings bislang - und m├Âglicherweise auch f├╝r immer - ein R├Ątsel.

Molchanova, deren Freitauch-Weltrekord bei 100 Metern lag, wollte nur 35 Meter tief absinken. Bis Montagmorgen waren die K├╝stenwache, sowie private Bootsbesitzer und ein Helikopter an der Suche nach der zweifachen Mutter beteiligt. Nun geht sie weiter - mit weiteren Rettungskr├Ąften und einem Unterwasserroboter, der bis in 500 Meter Tiefe vordringen kann. Die 53-j├Ąhrige Russin, die das Apnoe-Tauchen erst im Alter von 40 Jahren f├╝r sich entdeckte, stellte 41 Weltrekorde auf und wurde 23 Mal Weltmeister. Vor ihrer ersten Schwangerschaft war sie Leistungsschwimmerin gewesen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Bayern-Wende im Fall Lewandowski"
Robert Lewandowski hat einen Vertrag bis 2023, will den FC Bayern aber am liebsten sofort verlassen.


"Freitauchen ist ein Weg, um zu verstehen, wer wir sind"

In einem Interview vor rund einem Jahr beschrieb Molchanova ihre gro├če Leidenschaft als einen "Weg, um zu verstehen, wer wir sind. Wenn wir runtergehen und nicht nachdenken, sind wir eins mit der Welt. An der Oberfl├Ąche ist es ganz nat├╝rlich, nachzudenken, es gibt viel Informationen zu verarbeiten. Manchmal m├╝ssen wir uns aber wieder auf Null zur├╝cksetzen. Freitauchen hilft dabei."

Die International Association for Development of Apnea (AIDA International) und Molchanovas Familie ver├Âffentlichten eine gemeinsame Erkl├Ąrung, in der sie an die Freitauch-Legende erinnern: "Die Gr├╝nde f├╝r Natalias Verschwinden sind unbekannt, aber sie tat das, was sie liebte. Natalia hat eine Leidenschaft f├╝r das Freitauchen, die sich so tief in sie hineingebrannt hat, dass sie dem Freitauchen ihr Leben gewidmet hat." Sohn Alexey erkl├Ąrte inzwischen, er erwarte nicht mehr, dass seine Mutter lebend gefunden werde.

"Sie war ein Star des Freitauchens. Und wir dachten alle, dass ihr nichts passieren k├Ânne", sagte AIDA-Pr├Ąsident Kimmo Lahtinen. "Aber wissen Sie, wir spielen mit dem Ozean und wenn man mit dem Ozean spielt, ist klar, wer am Ende der st├Ąrkere ist."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
FormenteraMittelmeerNew York Times
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website