• Home
  • Panorama
  • Menschen
  • Fünf Tote bei Familiendrama in Südfrankreich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Demo eskaliert: Kritik an PolizeiSymbolbild für einen TextWen hohe Energiekosten besonders treffenSymbolbild für einen TextFormel 1? Klare Ansage von SchumacherSymbolbild für einen TextRentner bekommt enormen FinderlohnSymbolbild für einen TextWilde Schlägerei bei Landesliga-DerbySymbolbild für einen TextUS-Comedian stirbt mit 32 JahrenSymbolbild für einen TextSarah Connor begeistert im SommerlookSymbolbild für einen TextÖl-Gigant macht RekordgewinnSymbolbild für einen TextEinbrecher-Fuchs löst Polizeieinsatz ausSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextA4: Bus überschlägt sich – viele VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderator schwärmte von Erotik-StarSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Fünf Tote bei Familiendrama in Südfrankreich

Von afp
Aktualisiert am 10.07.2018Lesedauer: 1 Min.
Ein französisches Polizeiauto: Die Ermittler gehen davon aus, dass einer der Männer die anderen Erwachsenen tötete und danach das Feuer legte. (Archivbild)
Ein französisches Polizeiauto: Die Ermittler gehen davon aus, dass einer der Männer die anderen Erwachsenen tötete und danach das Feuer legte. (Archivbild) (Quelle: PHOTOPQR/Le Parisien/Olivier Boitet/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Frankreich hat die Feuerwehr fünf tote Menschen in einem Haus entdeckt. Ein Mann hatte den Notruf gewählt, weil Blut vom Fenstersims seiner Nachbarn tropfte.

Nach dem Tod von fünf Menschen im Südwesten Frankreichs gehen die Ermittler von einem Familiendrama aus. Die Feuerwehr entdeckte die Leichen von zwei Paaren und einem Kind in einer brennenden Wohnung in Pau im Pyrenäen-Vorland. Ein Nachbar hatte demnach den Notruf alarmiert, weil er Blut an einem Fenstersims herablaufen sah und die Tür nicht öffnen konnte.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Eine Bewohnerin des Gebäudes sagte der Nachrichtenagentur AFP, in dem Apartment habe ein Franzose mit seiner spanischen Frau und dem gemeinsamen Kind gewohnt. Die beiden hätten die spanischen Eltern der Frau zu Gast gehabt. "Um fünf Uhr morgens gab es einen großen Streit, ich habe Kinderschreie gehört", sagte die Nachbarin.

Drei der Toten starben durch Gewalt

Womöglich drehte einer der beiden Männer durch: Nach Angaben eines Ermittlers wiesen die beiden Frauen und einer der Männer Spuren von Gewaltanwendung auf. Das Kind sei hingegen vermutlich an einer Rauchvergiftung gestorben, weil ein Sofa in Brand gesteckt wurde.

Die Feuerwehr brachte rund 30 Menschen in dem Haus vor den Flammen in Sicherheit. Der Brand habe schnell unter Kontrolle gebracht werden können, hieß es.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sorge um Dauerschäden nach Messerangriff auf Salman Rushdie
FamiliendramaFeuerwehrFrankreich
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website