Sie sind hier: Home > Technik >

Speicherkarte kaufen: Was bedeutet SD, SDHC oder SDXC?

Für Smartphone, Tablet, Kamera & Co.  

SD, SDHC oder SDXC: So finden Sie die richtige Speicherkarte

Von Adrian Smiatek

22.03.2019, 12:24 Uhr
Speicherkarte kaufen: Was bedeutet SD, SDHC oder SDXC?. Beim Kauf einer neuen Speicherkarte kommt es nicht nur auf die Speicherkapazität an, sondern auch auf die Geschwindigkeit. (Quelle: Getty Images/djedzura)

Beim Kauf einer neuen Speicherkarte kommt es nicht nur auf die Speicherkapazität an, sondern auch auf die Geschwindigkeit. (Quelle: djedzura/Getty Images)

Smartphone, Kamera oder Drohne – viele Geräte verlangen eine SD-Karte. Besonders in Sachen Geschwindigkeit unterscheiden sich die kleinen Chips jedoch enorm. t-online.de hat Speicherkarten von Einsteiger- bis Profi-Modell genauer angeschaut und erklärt, worauf es beim Kauf ankommt.

SD, SDHC oder SDXC?

Die Abkürzung “SD” kommt von "Secure Digital Memory Card". Heutzutage sind meist nur die Logos SDHC oder SDXC auf der Karte zusehen. Das HC steht für "High Capacity" für Karten von 4 bis 32 Gigabyte (GB). Alle Karten von 64 Gigabyte bis 2 Terabyte (TB) sind hingegen mit dem XC für "Extended Capacity" versehen. Unterstützt ein Gerät SDXC-Karten, dann akzeptiert es auch SD- und SDHC-Karten abwärtskompatibel.

Was bedeutet die Zahlen auf der Karte?

Quelle: HerstellerDer zur rechten Seite geöffnete Kreis mit der Zahl drin steht für die Speed Class, also die Geschwindigkeitsklasse. Die Zahl im Kreis steht für die minimale konstante Schreibgeschwindigkeit in Megabytes pro Sekunde (MB/s), die die SD-Karte schafft. Früher wurde zwischen den Standards Class 2, 4, 6, 8 und 10 unterschieden. Heute finden Sie nur noch Karten der Klasse 10. Zu Vereinfachung wurde nach den Speed Classes die Ultra High Speed Classes U1 und U3 eingeführt. Erfüllen SD-Karten diese Standards, schaffen sie mindestens eine konstante Schreibrate von 10 beziehungsweise 30 MB/s. 

Da die höheren konstanten Schreibraten für Videoaufnahmen wichtig sind, gibt es außerdem noch die Video-Classes V6, V10, V30, V60 und V90. Die Zahlen stehen ebenfalls für die minimale konstante Schreibrate in MB/s. Oft werden V6, V10 und V30 weggelassen, da diese redundant mit C6, U1 bzw. U3 sind.

Die römische Zahl neben dem SD-Logo steht für die Bus-Übertragungsart. So können SDHC- und SDXC-Karten die Bus-Schnittstelle UHS-I, UHS-II oder UHS-III nutzen. Den Unterschied erkennen Sie an den weiteren Kontakt-Reihen auf der Rückseite der SD-Karte. Teilweise ist außerdem noch ein A1 oder A2 auf die Speicherkarten gedruckt. Das steht für die App Performance Class. Solche Speicherkarten sind für Smartphones optimiert und haben kürzere Zugriffszeiten.

Faustregel: Mehr ist immer besser

Bei allen Kennzahlen gilt die Faustregel je höher desto besser. Sie sollten generell die Finger von SD-Karten lassen, die eine geringere Speed-Class als C10 haben. Solche Karten sind veraltet. Aktuelle Geräte unterstützen in der Regel immer SDXC-Karten. In der Bedienungsanleitung der Geräte finden Sie nähere Informationen dazu. Die kleinen microSD-Karten kommen meist mit einem Adapter auf das herkömmliche große Format. Geschwindigkeitseinbußen müssen Sie dadurch nicht befürchten. Dank der Kombination bleiben Sie sogar beim Einsatz der Karten flexibler. Die Preise liegen überwiegend auch nah beieinander. Mal ist die die Kleinere billiger und mal die Größere.

Für Einsteiger: SanDisk Ultra 64 GB microSDXC

Die microSDXC-Karte von SanDisk mit 64 GB ist ein solides Einsteiger-Modell. Auch wenn immer noch Speicherkarten mit 32 GB, 16 GB und noch kleiner verkauft werden, lohnt sich die Anschaffung aufgrund der stark gesunkenen Preise kaum. Laut Hersteller SanDisk können Sie bis zu 1200 Fotos schießen oder 320 Minuten Videos in Full-HD-Auflösung aufnehmen. Dank eines mitgelieferten Adapters kann die microSDXC-Karte auch als normale SDXC-Karte genutzt werden. Die Speicherkarte ist außerdem für den Einsatz in Smartphones mit der App-Performance-Class A1 optimiert.

Die microSD-Karte kommt dafür mit den geringsten Geschwindigkeits-Standards daher. Die Ultra High Speed Class U1 verspricht eine minimale Schreib-Geschwindigkeit von nur 10 MB/s. Bildaussetzer bei Full-HD-Aufnahmen müssen Sie jedoch nicht befürchten. Für 4K-Aufnahmen wird nicht nur der Speicherplatz knapp. Aufgrund der geringen Schreib-Geschwindigkeit werden einzelne Bilder, sogenannte Frames, nicht übertragen, was in Bildaussetzern und Rucklern sichtbar wird.

SanDisk Ultra 64 GB microSDXC

  • Größe: microSDXC
  • Speicher: 64 GB
  • Standards: C10, U1, A1, UHS-I
  • Lese-Geschwindigkeit: bis zu 100 MB/s
  • Schreib-Geschwindigkeit: geringer
  • Besonderheiten: SD-Adapter, erweiterter Betriebstemperaturbereich (-25/​85°C)

Preis-Leistungs-Tipp: Samsung Evo Plus 128 GB microSDXC

Deutlich zukunftssicherer ist die Samsung Evo Plus microSDXC-Karte mit 128 GB Speicherplatz. Die Speicherkarte ist mit der UHS-Class U3 bewertet, das heißt 4K-Video-Aufnahmen sind kein Problem. Laut Samsung reicht der Speicherplatz für bis zu sechs Stunden UHD-Videomaterial. Im Test von "techtest.org" schaffte die Karte fast die von Samsung angegebene Geschwindigkeit und blieb nur geringfügig darunter.

Die Samsung-Speicherkarte ist auch in der fingernagelgroßen microSD-Größe gefertigt und kommt mit einem Adapter auf die größere SD-Karte. Um den Geschwindigkeits-Unterschied nutzen zu können, sollten Sie mindestens einen microSD- bzw. SD-Karten-Adapter auf den USB-3.0-Standard verwenden. Im Smartphone können Sie die Evo Plus dank der micro-Variante ebenfalls ohne Probleme einsetzen, auch wenn die Karte nicht den A1-Standard erfüllt.

Samsung Evo Plus 128 GB microSDXC

  • Größe: microSDXC
  • Speicher: 128 GB
  • Standards: C10, U3, UHS-I
  • Lese-Geschwindigkeit: bis zu 100 MB/s
  • Schreib-Geschwindigkeit: bis zu 90 MB/s
  • Besonderheiten: SD-Adapter

Für Top-Smartphones: SanDisk Exreme Pro 400 GB microSDXC

Wollen Sie bereits jetzt für zukünftige Smartphones vorsorgen, dann ist die SanDisk Extreme microSDXC-Karte mit 400 GB eine gute Wahl. Neben der schnellen UHS-Class 3 sticht insbesondere der Aufdruck „A2“ hervor. Als eine der wenigen SD-Karten schafft sie diese Application-Performance-Klasse, wodurch auf die SD-Karte ausgelagerte Apps noch schneller starten und laufen sollen. Dieser Vorteil ist laut "allround-pc.com" derzeit jedoch kaum spürbar, was auch an den Apps selbst liegt. Laufen sie aufgrund der Programmierung langsam, kann auch eine schnelle SD-Karte nichts ausrichten.

Wie bei den meisten microSD-Karten legt SanDisk ebenfalls einen SD-Karten-Adapter bei. Der Preis pro Gigabyte ist bei dieser Karte aber höher als beispielsweise bei der Samsung Evo Plus mit 128 GB.

SanDisk Exreme Pro 400 GB microSDXC

  • Größe: microSDXC
  • Speicher: 400 GB
  • Standards: C10, U3, A2, V30, UHS-I
  • Lese-Geschwindigkeit: bis zu 170 MB/s
  • Schreib-Geschwindigkeit: bis zu 90 MB/s
  • Besonderheiten: SD-Adapter, Daten- wiederherstellungs-Software, erweiterter Betriebstemperaturbereich (-25/​85°C)

Das Speicher-Biest: Kingston Canvas Go! 512 GB SDXC

Wem 400 GB Speicherplatz noch nicht genug sind, dem hilft die Firma Kingston. Die Kingston Canvas Go! kommt mit satten 512 GB Speicherplatz. Durch die Bewertung UHS-Class 3 und der großen Speicher-Kapazität können Sie ohne Probleme mehrere Stunden verlustfrei in 4K-UHD aufnehmen. Im Test des Magazins "dkamera.de" konnte die Kingston Canvas Go! mit 89,5 MB pro Sekunde fast genau die vom Hersteller angegebene Lese-Geschwindigkeit erreichen. Bei der Schreibgeschwindigkeit überraschte die Karte die Tester, denn sie übertraf die Herstellerangabe um weitere 30 MB/s.

Doch auch die Kingston ist recht teuer. Wenn Sie genau so gut mit mehreren „kleinen“ 128 GB großen Karten arbeiten können, kommen Sie deutlich billiger.

Kingston Canvas Go! 512 GB SDXC

  • Größe: SDXC
  • Speicher: 512 GB
  • Standards: C10, U1, V30, UHS-I
  • Lese-Geschwindigkeit: bis zu 90 MB/Sek
  • Schreib-Geschwindigkeit: bis zu 45 MB/Sek
  • Besonderheiten: erweiterter Betriebstemperaturbereich (-25/​85°C)

High End 8K: Lexar Professional 2000x 128 GB SDXC

Die Lexar Professional 2000x SDXC-Karte kommt zwar mit „nur“ 128 GB Speicherplatz, jedoch überträgt diese die Daten so schnell wie kaum eine andere. Dank der Bus-Schnittstelle UHS-II schafft die SD-Karte die Video Speed Class V90. Dieser Standard wird für die noch schärferen 8K-Video-Aufnahmen notwendig. Doch auch Serien-Aufnahmen auf professionellen Kameras werden dadurch schneller abgespeichert, was die Wartezeit zwischen einzelnen Serienaufnahmen verkürzt.

Damit Sie beim Übertragen der Fotos und Videos auf den PC von den hohen Geschwindigkeiten profitieren können, ist ein passender USB-Adapter im Lieferumfang enthalten. Im Test von "dkamera.de" mit einem UHS-II-Adapter betrug die Schreibrate etwas über 200 MB/s. Die Leserate erreichte im Test nicht die Herstellerangaben und lag mit 270 MB/s leicht darunter. Allerdings ist die 128-GB-Variante der SD-Karte sehr teuer und nur was für Profi-Anwender.

Lexar Professional 2000x 128 GB SDXC

  • Größe: SDXC
  • Speicher: 128 GB
  • Standards: C10, U3, V90, UHS-II
  • Lese-Geschwindigkeit: bis zu 300 MB/Sek
  • Schreib-Geschwindigkeit: geringer

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe