t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeKaufberatungLeben & FreizeitFahrrad

E-Bike-Test: Diese Räder und Pedelecs überzeugen die Stiftung Warentest


Stiftung Warentest
Erstmals fällt kein E-Bike im Test durch


Aktualisiert am 23.06.2022Lesedauer: 5 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
E-Bike-Test: Die Stiftung Warentest hat neun Pedelecs unter die Lupe genommen.Vergrößern des Bildes
E-Bike-Test: Die Stiftung Warentest hat neun Pedelecs unter die Lupe genommen. (Quelle: Centurion/Hersteller-bilder)
ANZEIGE
Beliebt bei t-online
1 von 8
Beliebt bei t-online
ANZEIGE
MEDION Heißluftfritteuse (MD 17320)
Deal 102458
49,99
Zu ALDI
ABUS AKKU-KAMERA PRO MIT BASISSTATION
Deal 102447
169,00
199,00
15
Zu ABUS
Philips 2200 Serie EP2220/10 Kaffeevollautomat, 2 Kaffeespezialitäten, Schwarz/Schwarz-gebürstet
Deal 28372
248,99
399,99
38
Zu Amazon
Lazci Power Bank, 22,5W Powerbank 20000mAh mit USB-C Input & Output, PD 3.0 QC 4.0 Externer Handyakkus, Kompatibel mit iPhone, Samsung Galaxy, iPad und Mehr - Schwarz
Deal 102139
16,49
79,99
79
Zu Amazon
Smarte mobile Klimaanlage (Md37216)
Deal 83720
229,00
329,95
30
Zu ALDI
Philips Rasierer S9000 Prestige Nass- und Trockenrasierer für Herren mit SkinIQ-Technologie, Qi-Ladepad, Reinigungsstation, Bartstyler & Nasenhaartrimmer (Modell SP9871/22)
Deal 98728
269,99
399,99
33
Zu Amazon
Yard FORCE Mähroboter EasyMow 260B bis zu 260 qm - Selbstfahrender Rasenmähroboter, einfache Bedienung, Bluetooth- und App-Steuerung, 30% Steigung und 20 V / 2,0 Ah Lithium-Ionen-Akku, 260 M²
Deal 102454
279,00
449,00
38
Zu Amazon
HOME DELUXE Hollywoodschaukel «Descanso» versch. Farben
Deal 94201
304,99
559,00
45
Zu Netto
Anker Prime Powerbank, 20.000mAh externer Akku mit 200W Leistung, Digitales Display, 2X USB-C und 1x USB-A Port, Kompatibel mit iPhone 14/13 Serie, Samsung, MacBook, Dell, und mehr
Deal 102456
84,99
139,99
39
Zu Amazon
Husqvarna Automower 305 Mähroboter + gratis Garage
Deal 102202
1.199,95
1.648,00
27
Zu tink
Stanley Thermobecher The Quencher h2.0 Flowstate™ schwarz
Deal 102455
49,99
Zu Breuninger
HP Stream Laptop 11,6 Zoll HD Display, Intel Celeron N4120, 4GB DDR4 RAM, 64GB eMMC, Intel Grafik, Windows 11 S-Mode, QWERTZ Tastatur, Weiß, inkl. Microsoft Office 356 Single
Deal 87845
199,00
279,00
29
Zu Amazon
Grundig GHF1030 CMS 5000 BT DAB+ Web Micro HiFi Anlage
Deal 46005
222,00
265,99
17
Zu Amazon
Die besten Angebote
Deal 102207
Zu tink
All Terrain Bike E-Bike Terra 2.1
Deal 102388
899,00
1.649,00
45
Zu ALDI
Rattan Lounge-Set Bahia
Deal 102437
799,00
1.499,00
46
Zu ALDI
Philips Senseo Switch Pad- und Filterkaffeemaschine, 2-in-1-Brühtechnologie, 1-Liter-Wasserbehälter, 7 Tassen in einem Durchgang, Klavierlackschwarz (HD6592/64)
Deal 102442
79,00
129,99
39
Zu Amazon
ZUSATZ-KAMERA FÜR ABUS AKKU-KAMERA PRO
Deal 102448
119,00
149,00
20
Zu ABUS
Maginon Wildkamera WK-4 HD LTE
Deal 102362
149,00
299,00
50
Zu ALDI
ABUS SOLARPANEL FÜR AKKU-KAMERA PRO
Deal 102449
49,00
65,00
24
Zu ABUS
Apalus Fliegengitter Tür, Magnet Insektenschutz 100x210cm, Der Magnetvorhang Ist Ideal Für Die Balkontür, Kellertür und Terrassentür, Kinderleichte Klebemontage Ohne Bohren, Nicht Kürzbar Schwarz
Deal 102436
17,49
22,99
24
Zu Amazon
Klappbare Sonnenliege, anthrazit
Deal 95559
99,99
199,95
49
Zu ALDI
MEDION MD 17320 Heißluftfritteuse, Leistung ca. 1500 Watt, Digitales Bedienfeld, Nutzinhalt gesamt 4 Liter, Ölfreies Frittieren, 30 Min Timer, Überhitzungsschutz, schwarz
Deal 92710
64,99
Zu Amazon
iRobot Roomba Combo i5 (i5172) Saug- und Wischroboter, WLAN-fähig, intelligente Navigation, 2 Gummibürsten für alle Böden, Reinigung nach Raum, Kompatibel mit Sprachassistenten, Farbe: Cool
Deal 98291
259,00
449,00
42
Zu Amazon

Erfreuliche Ergebnisse bei der Stiftung Warentest: Nach dem enttäuschenden letzten E-Bike-Test kann diesmal ein Großteil der untersuchten Elektrofahrräder überzeugen. Wir stellen die Testergebnisse und die Testsieger vor.

E-Bikes werden immer beliebter: Mit ihnen hält man längere Radtouren durch, kommt ohne zu schwitzen im Büro an und bleibt selbst mit Gesundheitsproblemen in Bewegung. Obendrauf gibt es jede Menge Fahrspaß. Allerdings ist die Auswahl riesig und es ist schwer, das passende Elektrofahrrad auszuwählen. Gut, dass die Stiftung Warentest Unterstützung bietet: Für die "test"-Ausgabe 06/2022 hat sie neun Elektrofahrräder untersucht. Wir zeigen die Ergebnisse und Sieger des E-Bike-Tests.

Stiftung Warentest: So wurde getestet

Die Stiftung Warentest hat nach ihrem letzten Test im Juni 2020 erneut E-Bikes unter die Lupe genommen: Alle neun untersuchten SUV-Pedelecs sind mit einem Mittelmotor, den sicheren hydraulischen Scheibenbremsen, StVZO-Ausstattung und vollintegrierten Akkus ausgestattet.

Entscheidend für die Gesamtnote sind in erster Linie die Fahreigenschaften. Auch der Antrieb, die Handhabung sowie die Sicherheit und Haltbarkeit sind den Prüfern wichtig. Daneben überprüften sie die E-Bikes auch auf Schadstoffe.

Die Ergebnisse des E-Bike-Tests im Überblick

Nach dem relativ enttäuschenden E-Bike-Test von 2020, bei dem lediglich vier der zwölf untersuchten Pedelecs "gute" Gesamtnoten erreichen konnten und zwei Modelle komplett durchfielen, schneiden die elektrischen Fahrräder jetzt deutlich besser ab: Sieben von neun untersuchten Modellen sind "gut". Klarer Testsieger ist mit dem Macina Aera 671 LFC erneut der Hersteller KTM. Das E-Bike erhält das "test"-Qualitätsurteil "gut (1,8)".

Auf dem zweiten Rang liegen mit der Note "gut (2,1)" gleich drei Räder von Simplon, Specialized und Stevens. Knapp dahinter landen das Country R960i von Centurion sowie ein Elektrofahrrad von Flyer. Die Drittplatzierten erhalten von den Prüfern die Gesamtnote "gut (2,2)". Auch ein Cube-Modell ist "gut (2,3)". Das Corratec MTC 12S und ein E-Bike des Herstellers Kalkhoff erreichen aufgrund von Schadstoffen nur "befriedigende" Gesamtnoten.

Der Testsieger: E-Bike von KTM

Das Testergebnis: Wie schon 2020 liegt Hersteller KTM ganz vorn: Das Elektrofahrrad Macina Aera 671 LFC ist mit der Gesamtnote "gut (1,8)" der klare Sieger im E-Bike-Test. Die Prüfer loben seine Vielseitigkeit mit guten Fahreigenschaften sowohl auf als auch abseits der Straße und mit Gepäck. Laut den Testern bietet das Modell die beste Handhabung. Auch der Motor, der Akku sowie die Schaltung und die Beleuchtung überzeugen die Stiftung Warentest.

Hinweis: Das Testsieger-E-Bike ist derzeit nur in wenigen Onlineshops verfügbar, deshalb stellen wir es hier nicht ausführlicher vor.

Pedelec auf Rang 3: E-Bike von Centurion

ANZEIGE
Centurion E-Bike Country Tour R960I
  • Akku: Bosch PowerTube, 625 Wh
  • Motor: Bosch Performance Line CX, 85 Nm
  • Schaltung: 10-Gang-Kettenschaltung von Shimano
  • Bremsen: hydraulische Scheibenbremsen
  • Gewicht: 27 kg/zul. Gesamtgewicht: 150 kg
Dieses Produkt ist derzeit leider bei allen Partner-Shops ausverkauft.

Das Testergebnis: Mit dem "test"-Qualitätsurteil "gut (2,2)" liegt das Modell von Centurion auf dem geteilten dritten Platz im E-Bike-Test. Laut Stiftung Warentest ist es vor allem ein Cityrad. Es fährt gut, schwächelt jedoch beim Fahren mit Gepäck und ohne Motorunterstützung. Positiv fällt der leistungsstarke Akku auf, der sich schnell laden lässt.

Produktdetails: Das E-Bike von Centurion ist sowohl für die Stadt als auch für Ausflüge ins Gelände geeignet: Seine 27,5 Zoll großen Reifen sind von Mountainbikes übernommen und die Federgabel und gefederte Sattelstütze sorgen für Fahrkomfort, egal wo man mit dem Rad unterwegs ist.

Zudem kommt es mit einer StVZO-konformen Komplettausstattung zuzüglich eines Gepäckträgers und eines Rahmenschlosses von Abus. Die Steuerung des Motors erfolgt einfach am Display. Ein weiterer Vorteil des E-Bikes: Der deutsche Hersteller Centurion gibt zehn Jahre Garantie auf den Rahmen.

Das Leichte auf Platz 5: E-Bike von Corratec

ANZEIGE
Corratec E-Bike MTC 12S
  • Akku: Bosch PowerTube, 625 Wh
  • Motor: Bosch Performance Line CX, 85 Nm
  • Schaltung: 12-Gang-Kettenschaltung von Sram
  • Bremsen: hydraulische Scheibenbremsen
  • Gewicht: 26 kg/zul. Gesamtgewicht: 140 kg
Dieses Produkt ist derzeit leider bei allen Partner-Shops ausverkauft.

Das Testergebnis: Das Elektrofahrrad von Corratec landet mit dem "test"-Qualitätsurteil "befriedigend (2,6)" auf dem fünften Rang. Mit nur 26 Kilogramm ist es das leichteste E-Bike im Test. Seine Fahreigenschaften überzeugen und sind nur minimal schlechter als beim Testsieger, die Handhabung ist jedoch etwas schwieriger. Zur Abwertung führen jedoch Weichmacher im Sattel.

Produktdetails: Corratec entwickelt, designt und produziert seine Fahrräder und E-Bikes in Deutschland. Zudem wird jedes Rad vor der Freigabe vom CEO Probe gefahren. Als Mountain Cross Bike (MTC) ist das von Stiftung Warentest geprüfte elektrische Fahrrad ideal für jedes Gelände geeignet.

Dabei sorgen die breiten Reifen mit 29 Zoll und die Federgabel für Fahrkomfort. Durch seine verkehrssichere Ausstattung inklusive Gepäckträger ist das E-Bike aber auch für den Alltag und die Stadt gut geeignet. Mithilfe der Display-Steuerung wird die Motorunterstützung festgelegt.

Unser Fazit zum E-Bike-Test

Anders als im letzten Test der Stiftung Warentest kann jetzt ein Großteil der untersuchten Pedelecs überzeugen: Sieben von neun E-Bikes erreichen gute Testergebnisse. Klarer Testsieger ist das KTM Macina Aera 671 LFC. Ebenfalls zu empfehlen ist das Elektrofahrrad Country R960i von Centurion, dem die Prüfer das "test"-Qualitätsurteil "gut (2,2)" verleihen. Etwas schlechter schneidet aufgrund von Schadstoffen im Sattel das leichte E-Bike von Corratec ab. Es fährt jedoch fast genauso gut wie der Testsieger.

Wissenswertes zu E-Bikes

Sind E-Bikes umweltschonend?

E-Bikes sind umweltschonend, wenn man mit ihnen statt mit einem Auto fährt, dieses also ersetzt. Dann gleicht das Pedelec bereits nach wenigen Hundert Kilometern die Emissionen aus, die vor allem bei Produktion und Recycling des Akkus entstehen. Danach verbessert es mit jedem gefahrenen Meter seine Umweltbilanz.

Wovon hängt die Reichweite eines E-Bikes ab?

Wie weit Radfahrer mit einer Akkuladung kommen, hängt unter anderem von der Temperatur, dem Streckenprofil, der eigenen Fahrleistung und der Kraftübertragung des Rades ab – vor allem aber von der gewählten Unterstützung des Motors. Die Reichweite ist generell höher, wenn die Strecke eben und der Straßenbelag glatt ist. Wer weit fahren will, sollte mit niedriger Unterstützung des Motors fahren und sie erst bei Anstrengung erhöhen.

Wie holt man das meiste aus dem Akku des E-Bikes raus?

Am besten pflegt man den Akku seines Pedelecs, indem man ihn nicht leer fährt, sondern möglichst nach jeder Fahrt auflädt. Solche Teilladungen schaden modernen Akkus nicht. Wird das Rad länger nicht genutzt, sollte der Akku zuvor nach Gebrauchsanleitung aufgeladen (meist auf 30 bis 60 Prozent) und trocken bei zehn bis 20 Grad Celsius gelagert werden. Extreme Temperaturen schaden dem Akku, deshalb sollten sie weder in der prallen Sonne noch in kalten Räumen gelagert werden.

Die E-Bike-Anbieter geben die Lebensdauer der Akkus mit 500 bis 1.000 Ladezyklen an. Selbst wenn man pessimistisch mit 50 Kilometern Reichweite pro Ladung rechnet, können also 25.000 Kilometer und mehr zusammenkommen. Unabhängig davon verlieren jedoch die Akkuzellen mit der Zeit Kapazität. Spätestens nach fünf Jahren muss der Akku daher oft ersetzt werden.

Wie unterscheiden sich E-Bike, Pedelec und S-Pedelec?

Pedelecs (Pedal Electric Cycle) sind Elektrofahrräder, bei denen der Motor dem Fahrer Unterstützung beim Treten bietet. Der Elektromotor ist auf eine Leistung von 250 Watt begrenzt und schaltet sich automatisch ab, sobald man mehr als 25 Kilometer pro Stunde erreicht. Bei S-Pedelecs reicht die Motorunterstützung auch über diese Grenze hinaus, meist bis zu 45 km/h.

E-Bikes fahren im Gegensatz dazu auch ohne Muskelkraft. Ähnlich wie ein Mofa haben sie einen Gashebel am Lenker. Bei ihnen endet die Unterstützung durch den Motor bei 20, 25, teilweise auch erst bei 45 Kilometer pro Stunde. Die Motorleistung reicht bis zu 500 Watt.

Die Unterscheidung zwischen E-Bike und Pedelec ist in verkehrs- und versicherungsrechtlicher Hinsicht wichtig. Im Alltagsgebrauch wird in der Regel unterschiedslos von E-Bikes gesprochen.

Wie sollte man sein Pedelec versichern?

Ein Pedelec ist über die Hausratversicherung gegen Diebstahl oder Beschädigung versichert – vorausgesetzt, es wird zu Hause aus Wohnung oder abgeschlossenem Fahrradkeller gestohlen oder bei einem Einbruch oder durch Feuer beschädigt. Damit es auch außer Haus geschützt ist, ist ein Fahrradzusatz in der Hausratversicherung nötig. Dieser versichert Ihr Rad dann auch auf der Straße. Achten Sie beim Abschluss darauf, dass es auch in der Zeit zwischen 22 Uhr und 6 Uhr versichert ist. Wichtig ist auch eine ausreichend hohe Entschädigungssumme.

Für E-Bikes kann eine ergänzende Teilkaskoversicherung sinnvoll sein, die zusätzlich abgeschlossen werden kann. Damit ist der Diebstahl des E-Bikes oder von Teilen versichert. In der Hausratversicherung sind die schnelleren E-Bikes nicht enthalten.

Transparenzhinweis
  • Unsere Redaktion wählt Produkte unabhängig aus und erhält ggf. eine Provision bei Käufen über verlinkte Online-Shops.

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website