t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeKaufberatungHaushalt & WohnenHaushaltsgeräte

Wäschetrockner-Test: Diese Trockner überzeugen die Stiftung Warentest


ANZEIGE
Beliebt bei t-online
1 von 8
Beliebt bei t-online
ANZEIGE
Zündapp E-Bike Trekking »Z810 700c«, 28 Zoll
Deal 101456
999,00
2.399,00
58
Zu Lidl
SIEMENS WM14NKECO4 iQ300 Waschmaschine (8 kg, 1400 U/Min., A)
Deal 101416
499,00
929,00
46
Zu MediaMarkt
Dr. Hauschka - Volume Mascara 01 Black 8 ml
Deal 101311
31,25
33,22
6
Zu Amazon
Werkstattwagen, 71-tlg.
Deal 100456
169,00
399,00
57
Zu ALDI
Smart Tag Pro, Doppelpack, weiß
Deal 101516
24,99
49,99
50
Zu ALDI
Samsung Galaxy Tab A9+ Wi-Fi, 128 GB Silver
Deal 101499
249,00
299,00
17
Zu Samsung
Alterra NATURKOSMETIK Black Intense Volume Mascara 01 Black
Deal 101312
3,49
Zu Rossmann
MAGINON GPS-Drohne QC-90
Deal 83320
129,00
199,00
35
Zu ALDI
Zündapp E-Bike Trekking »Z810 700c«, 28 Zoll
Deal 101460
999,00
2.399,00
58
Zu Lidl
SANTE Naturkosmetik Volume Sensation Mascara Extra Schwarz, Schwarze Wimperntusche für sensationelles Wimpernvolumen, Natural Make-Up, Mit Bio-Rizinus & Bio-Mandelöl, Vegan, 12ml
Deal 101310
9,65
Zu Amazon
Tropical Islands mit Übernachtung direkt im Resort
Deal 58228
135,00
Zu Travelcircus
lavera Volume Mascara - schwarze Wimperntusche - für Volumen, Schwung & Definition - natürliches Make-Up - Naturkosmetik - vegan - Bio (1 x 9 ml)
Deal 101304
7,65
Zu Amazon
Teleskopleiter 10+1 Sprossen
Deal 91697
99,99
Zu ALDI
Vaude Damen Women's Skomer 16 Rucksäcke15-19L, eclipse, Einheitsgröße
Deal 101425
94,76
120,00
21
Zu Amazon
HABAU Hochbeet »Alina«, 115 x 45 x 89,5 cm, grau
Deal 100605
139,00
Zu Lidl
lavera Trend sensitiv Eyes lavera Trend sensitiv Eyes Volume Mascara 9.0 ml
Deal 101306
6,15
Zu Douglas
SANTE Mascara
Deal 101309
8,99
Zu Otto
dobar Hochbeet mit Ablage inkl. Pflanzfolie, braun
Deal 101469
59,99
79,99
25
Zu Lidl
De'Longhi Magnifica S Smart ECAM 230.13.B Kaffeevollautomat mit Milchaufschäumdüse, EXKLUSIV BEI AMAZON, beleuchtete Direktwahltasten für Espresso, Kaffee und Long Coffee, 2TassenFunktion, schwarz
Deal 101412
319,99
380,00
16
Zu Amazon
Mähroboter Xpower 400, inkl. 4 V Bypassschere
Deal 101400
299,00
624,80
52
Zu ALDI
Nubert nuPro XS-3000 RC | Schwarzes Regallautsprecherpaar | 2 Stück High End Kompaktlautsprecher | Bluetooth Lautsprecher aptX HD | Lautsprecher Verbindung kabellos High Res | Aktivboxen mit 2 Wegen
Deal 101256
1.390,00
Zu Amazon
Frühstück am Rande der Apokalypse
Deal 97029
22,00
Zu Amazon
Zündapp E-Bike Trekking Z810 Herren 28 Zoll RH 52 cm 24-Gang 417 Wh grau
Deal 101459
1.111,00
2.299,00
51
Zu Globus Baumarkt
Braun Series 5 Rasierer Herren mit 2 EasyClick-Aufsätzen, Elektrorasierer / Barttrimmer, EasyClean, Wet & Dry, wiederaufladbar & kabellos, Vatertagsgeschenk, 51-M1850s, Mintgrün
Deal 101411
92,95
179,99
48
Zu Amazon

Diese Trockner sparen laut Stiftung Warentest besonders viel Strom

Von t-online, jph

Aktualisiert am 27.01.2024Lesedauer: 6 Min.
Wäschetrockner im Test: Diese Modelle empfiehlt die Stiftung Warentest.Vergrößern des BildesWäschetrockner im Test: Diese Modelle empfiehlt die Stiftung Warentest. (Quelle: PeopleImages)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Stiftung Warentest hat im vergangenem Jahr 13 Wärmepumpentrockner getestet und zeigt die besten Modelle von Miele, Bosch und Siemens. Die Testsieger verbrauchen besonders wenig Strom.

Wäschetrockner sind hilfreiche Haushaltsgeräte, um Platz und Zeit zu sparen. Die Stiftung Warentest hat in ihrer "test"-Ausgabe 08/23 elf neue Modelle geprüft. Das positive Fazit: Kondensationstrockner mit Wärmepumpe sind energieeffizient und gleichen damit die hohen Anschaffungskosten aus. Im Winter sparen Sie sogar zusätzlich Heizkosten im Vergleich zu in Innenräumen aufgehängter Wäsche.

Die meisten getesteten Geräte trocknen gut. Bei der Handhabung gibt es Unterschiede. Wir zeigen die besten Modelle und Testsieger.

Wäschetrockner im Test: So prüft die Stiftung Warentest

Im Test treten elf Kondensationstrockner mit Wärmepumpe von AEG, Miele, Samsung, Bosch und anderen Herstellern an. Sie recyclen die warme Luft und überzeugen mit der besten Leistung und dem geringsten Stromverbrauch. Von Trocknern ohne Wärmepumpe rät die Stiftung Warentest ab und hat sie daher nicht getestet.

Neben der wichtigsten Testkategorie – dem Trocknen – müssen sich die Geräte auch bei Handhabung, Umwelteigenschaften, Sicherheit und Verarbeitung beweisen. Zusätzlich haben die Prüfer die Stromkosten für zehn Jahre ermittelt – einmal bei den jetzigen Strompreisen und einmal mit einer jährlichen Verteuerung des Stroms um fünf Prozent.

Stiftung Warentest: Das sind die besten Wäschetrockner

Das Fazit des Tests ist positiv: Auch bei einer voraussichtlichen Strompreissteigerung von fünf Prozent pro Jahr lohnt sich die Anschaffung eines Wäschetrockners. Zumal das Gerät im Winter noch Heizkosten spart, weil die Heizung für das Trocknen der Wäsche nicht höher gedreht werden muss.

Acht Wäschetrockner erreichen das Gesamturteil "gut". Neuer Testsieger ist der AEG TR8T70680 mit dem Testurteil "gut (2,0)". Der Preistipp kommt von Beko und liegt mit dem Urteil "gut (2,2)" nur knapp hinter dem Testsieger. Immer noch gut aus dem letzten Test sind der Miele-Wäschetrockner TCF 770 WP und der Bosch WTW84433.

Alle Ergebnisse des Wäschetrockner-Tests der Stiftung Warentest lesen Sie online unter test.de.

Der neue Testsieger: Wäschetrockner von AEG

ANZEIGE
AEG Wärmepumpentrockner TR8T70680
  • Stiftung Warentest Urteil: "gut (2,0)"
  • Fassungsvermögen: 8 kg Wäsche
  • Energieeffizienzklasse: A+++
  • Stromverbrauch: 177 kWh pro Jahr

Das Testergebnis: Mit dem Gesamturteil "gut (2,0)" liegt der Trockner von AEG auf dem ersten Platz im aktuellen Test. Er schneidet in allen untersuchten Kriterien mindestens "gut" ab – bei der Sicherheit sogar mit einem "Sehr Gut".

Produktdetails: Der AEG TR8T70680 ist ein hochwertiger Wärmepumpentrockner mit zahlreichen praktischen Funktionen. So werden die Trommelbewegung und die Temperatur im Innern präzise gesteuert, damit die Kleidung optimal gepflegt wird. Wolle bleibt in Form und läuft nicht ein, während Seide schonend behandelt wird. Darüber hinaus reaktiviert das AbsoluteCare-System die Imprägnierung Ihrer Outdoor-Kleidung.

Das MixDry-Programm ermöglicht das Trocknen von Kleidungsstücken aus Synthetik und Baumwolle ohne Vorsortieren.

Der AEG-Wäschetrockner verfügt auch über ein Hygiene-Programm, das bei 60 Grad Celsius über einen konstanten Zeitraum trocknet und dabei 99,9 Prozent der Bakterien und Viren in Ihrer Wäsche entfernen soll. Der Trockner hat eine maximale Füllmenge von acht Kilogramm und ist mit der alten Energieeffizienzklasse A+++ ausgezeichnet.

Der Preis-Leistungs-Tipp: Wäschetrockner von Bosch

ANZEIGE
Bosch Wärmepumpentrockner WTW84433
  • Stiftung Warentest Urteil: "gut (2,0)"
  • Fassungsvermögen: 8 kg Wäsche
  • Energieeffizienzklasse: A+++
  • Stromverbrauch: 176 kWh pro Jahr
Dieses Produkt ist derzeit leider bei allen Partner-Shops ausverkauft.

Das Testergebnis: Der Wärmepumpentrockner von Bosch erreicht eine "gute (2,0)" Bewertung und bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Sowohl die Handhabung als auch die Trocknung sind laut Stiftung Warentest "gut".

Produktdetails: Der Bosch-Trockner hat einen Jahresstromverbrauch von 176 Kilowattstunden und liegt somit in der alten Energieeffizienzklasse A+++. Er nutzt das umweltfreundliche Kühlmittel Propan R290. Sie können bis zu acht Kilogramm Wäsche trocknen.

Es gibt verschiedene Spezialprogramme für Wolle, Sportswear und Feinwäsche, jedoch keinen Knitterschutz. Laut Hersteller schont die Trommelstruktur die Wäsche und sorgt für ein knitterfreies Ergebnis. Das Gerät hat ein übersichtliches LED-Display mit Drehregler.

Der Preistipp und Platz zwei: Wäschtrockner von Beko

ANZEIGE
Beko Wärmepumpentrockner B3T42240S
  • Stiftung Warentest Urteil: "gut (2,2)"
  • Fassungsvermögen: 8 kg Wäsche
  • Energieeffizienzklasse: A+++
  • Stromverbrauch: 176,8 kWh pro Jahr

Das Testergebnis: Auch der Wärmepumpentrockner von Beko überzeugt mit dem Testurteil "gut (2,2)" und ist mit einem Preis von weniger als 600 Euro der Preistipp.

Produktdetails: Der leistungsstarke Wäschetrockner fasst bis zu acht Kilogramm Wäsche und reicht somit für einen Vierpersonenhaushalt. Der Wäschetrockner bietet einen Knitterschutz, viele Zusatzprogramme für Jeans, Bettwäsche und ein Hygieneprogramm.

Zudem besitzt er eine Dampffunktion, zum Auffrischen der Wäsche. Die Restzeit des Programmes wird auf dem Display angezeigt. Sie können die gewünschte Startzeit bis zu einem Tag früher festlegen. Mit lediglich 63 Dezibel ist der Trockner im Betrieb sehr leise.

Der Testsieger aus dem Vorjahr: Wäschetrockner von Miele

ANZEIGE
Miele Wärmepumpentrockner TCF 770 WP
  • Stiftung Warentest Urteil: Testsieger "gut (1,9)"
  • Fassungsvermögen: 8 kg Wäsche
  • Energieeffizienzklasse: A+++
  • Stromverbrauch: 161 kWh pro Jahr

Das Testergebnis: Testsieger aus dem Vorjahr ist der Miele-Wäschetrockner TCF 770 WP mit dem "test"-Qualitätsurteil "gut (1,9)". Er überzeugt mit der zuverlässigsten Trockenleistung, sogar wenn die Wäsche direkt in den Schrank soll.

Produktdetails: Der alte Testsieger verbraucht mit 161 Kilowattstunden pro Jahr besonders wenig Strom. Der Wärmepumpentrockner von Miele hat ein Fassungsvolumen von acht Kilogramm. Das ist ausreichend für einen Vierpersonenhaushalt. Der Stromverbrauch liegt bei 161 Kilowattstunden pro Jahr. Das nötige Kältemittel für die Wärmepumpe ist wie bei der Konkurrenz Propangas und damit nicht so klimaschädlich.

Der Wäschetrockner besitzt eine Schontrommel und eine große Auswahl an Programmen, die Trockendauer und Energieverbrauch automatisch an die Wäschemenge anpassen. Er lässt sich komplett via Smartphone steuern und mit der passenden Waschmaschine koppeln. Wer möchte, kann bei diesem Trockner die Wäsche sogar beduften.

Unser Fazit zum Wäschetrockner-Test

Bei Wäschetrocknern sparen Sie mit einem Wärmepumpentrockner am meisten Strom. Alle hier gezeigten Modelle sind leise, trocknen gut und besitzen praktische Zusatzprogramme.

Ein aktuelles Modell bietet mehrere Vorteile. Es verbraucht wenig Strom und benutzt nicht mehr das klimaschädliche Kältemittel R134a. Mit dem Testsieger von AEG machen Sie nichts falsch. Auch der Testsieger von Miele aus dem Vorjahr ist eine gute Wahl.

Die Testsieger sind jedoch auch preislich in der Spitzengruppe. Wer weniger ausgeben möchte, ist mit dem Preis-Leistungs-Sieger von Bosch gut beraten. Der Anschaffungspreis plus voraussichtliche Stromkosten für zehn Jahre ergeben gerade einmal den momentanen Kaufpreis des Miele-Geräts. Der günstigste gute ist der Preistipp von Beko.

Wissenswertes über Wäschetrockner

Wie funktioniert ein Wäschetrockner mit Wärmepumpe?

Ein Wärmepumpentrockner nutzt ebenfalls das Prinzip der Kondensation von Wasserdampf. Im Gegensatz zum Kondenstrockner sorgt die Wärmepumpe für einen konstanten Kreislauf aus Erwärmung und Kondensation. Denn während auf der einen Seite der Pumpe die Luft im Trockner erwärmt wird, kühlt sie auf der anderen Seite ab und kondensiert.

Die Abkühlung erfolgt mit Hilfe eines in der Pumpe zirkulierenden Kühlmittels. Während sie arbeitet, sorgt die Pumpe für einen konstanten Luftstrom, der immer wieder erwärmt wird und sich abkühlt. Durch diesen Kreislauf benötigt ein Wärmepumpentrockner bis zu 40 Prozent weniger Energie als ein herkömmlicher Kondens- oder Ablufttrockner.

Wie funktioniert ein Wäschetrockner mit Kondensatpumpe?

Korrekterweise müsste dieser Trockner "Kondenstrockner" genannt werden. Denn das ist die Aufgabe dieses Trockners: Er sammelt Kondensat (Kondenswasser), also durch Erwärmung und Abkühlung verflüssigten Wasserdampf. Und das funktioniert so: In einem Kondensationstrockner, besser gesagt dem Kondensator, wird die kühle Luft erwärmt.

Die feuchte Wäsche kommt durch die Drehbewegung der Trommel in Kontakt mit der warmen Luft. Die Luft nimmt die Feuchtigkeit der Wäsche auf, kühlt im Kondensatbehälter ab und wird dort flüssig. Das gesammelte Kondensat wird nach dem Trockendurchgang in den Abfluss gekippt.

Wie funktioniert ein Ablufttrockner?

In einem Ablufttrockner wird ebenfalls Wärme in die Trommel zugeführt. Die feuchte und warme Luft wird über einen Schlauch nach draußen geführt. Während Ablufttrockner in der Anschaffung sehr günstig sind, haben sie jedoch zwei große Nachteile.

Zum einen muss während des Betriebs des Ablufttrockners immer ein Fenster geöffnet sein. Zum anderen nutzt der Trockner die Wärmeenergie der Abluft nicht und hat deshalb eine viel schlechtere Energiebilanz als Kondens- oder Wärmepumpentrockner.

Was darf in den Wäschetrockner?

Mit einem modernen Wäschetrockner lassen sich nahezu alle Textilien trocknen. Je nach Gerät und Hersteller gibt es verschiedene Programme, die für die unterschiedlichen Textilien ausgelegt sind, zum Beispiel für Wolle, Feinwäsche oder Synthetik. Im Wollprogramm heizt der Trockner nicht so stark auf wie beim herkömmlichen Trockenprogramm für Baumwolle oder Handtücher.

Viele Modelle bieten extra Daunenprogramme an: Für Daunenjacken, Daunenbettdecken und Daunenkissen.

Welche Energieeffizienzklassen haben Wäschetrockner?

Die Energieeffizienzklassen bei Trocknern reichen von A+++ bis D. Die Klassifizierung A+++ bietet wie bei der Waschmaschine die höchste Energieeinsparung beim Trocknen von Wäsche. Sie liegt 63 Prozent unter der Klasse A. Um Kosten zu sparen und die Umwelt zu schonen, empfehlen sich vor allem Wäschetrockner mit mindestens der Effizienzklasse A++.

Die Energieeffizienzklassen werden voraussichtlich im Jahr 2024 an die EU-Label mit den Buchstaben A bis G angepasst.

Wie hoch ist der Stromverbrauch bei Wäschetrocknern?

Mit jedem neuen Gerät sinkt der Stromverbrauch und die Trockner werden effizienter. Ein Standard-Trockengang benötigte im Test aus dem Jahr 2020 ungefähr 1,45 kWh Strom. Ältere Ablufttrockner können bis zu vier kWh Strom und mehr pro Trockenvorgang benötigen.

Aktuelle Modelle schaffen eine Ladung mit nur knapp einer Kilowattstunde. Ein Durchgang im energieeffizienten Wärmepumpentrockner kostet damit nur 37 Cent, während ein älterer Wäschetrockner pro Trockenprogramm rund 1,48 Euro kosten kann. Ein neues Modell lohnt sich daher besonders mit Blick auf die kommenden Strompreise.

Transparenzhinweis
  • Unsere Redaktion wählt Produkte unabhängig aus und erhält ggf. eine Provision bei Käufen über verlinkte Online-Shops.
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website