Sie sind hier: Home > Garten >

So finden Sie passende Solarleuchten für den Garten

Umweltfreundlich und praktisch  

Diese Solarleuchten passen gut in Ihren Garten

28.01.2019, 16:09 Uhr | t-online.de

So finden Sie passende Solarleuchten für den Garten. Solarleuchten eignen sich gut zum Beleuchten von Gärten und Wegen. Ihr Licht gibt's zum Nulltarif. (Quelle: Getty Images/bruev)

Solarleuchten eignen sich gut zum Beleuchten von Gärten und Wegen. Ihr Licht gibt's zum Nulltarif. (Quelle: bruev/Getty Images)

Sie sind schnell installiert, sparen Strom und sehen auch noch schick aus. Solarleuchten sind eine praktische und flexible Lösung für fast jeden Garten oder Balkon. Wir geben Tipps für den Kauf.

Gartenbesitzer, die keine Außensteckdose haben und kein Kabelnetz im Garten verlegen wollen, finden in Solarleuchten eine praktische Alternative. Lampen, die mit Solarenergie funktionieren, sind nicht nur günstiger in der Installation, sondern auch flexibler. Andererseits ist die Lebensdauer von Solarlampen oft kürzer als bei fest installierten Lampen. Zudem sind Solarleuchten abhängig vom Sonnenlicht. An dunklen, trüben Tagen laden ihre Akkus nicht ausreichend auf. Gerade im Winter kann es passieren, dass Solarleuchten nicht oder nur kurz leuchten, wenn es dunkel wird. Wer das vermeiden will, entscheidet sich am besten für Solarleuchten, die notfalls auch per USB aufladbar sind.

Diese Arten von Solarlampen gibt es

Die Auswahl an Solarleuchten ist enorm. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Formen, Preisklassen, Farben und Leuchtstärken. Sie können aufgehängt, in den Boden gespießt, oder einfach auf Boden oder Tisch hingestellt werden.

Je nachdem für welchen Zweck die Solarleuchten gedacht sind, eignen sich unterschiedliche Arten von Gartenleuchten:

  • Sicherheit: Eine Sicherheitsleuchte, die Wege, einen Teil des Gartens oder den Eingang beleuchtet, sollte möglichst hell strahlen und auf Wunsch mit einem Bewegungsmelder ausgestattet sein. Hier empfehlen sich Leuchtstärken ab 150 Lumen. Wer sicher gehen will, dass die Leuchte auch im Winter zuverlässig funktioniert, sollte auf eine USB-Lademöglichkeit achten. Lithium-Ionen-Akkus sorgen für eine längere Haltbarkeit, ebenso wie die besonders sparsamen LED-Lampen.
  • Gemütlichkeit: Wenn es darum geht, warmes, gemütliches Licht zu verbreiten, eignen sich Solarleuchten mit Leuchtstärken unter 50 Lumen. Manche Gartenleuchten bieten auch wechselndes buntes Licht, oder arbeiten mit Lichteffekten. Je nach Art der Solarleuchte, kann sie aufgehängt, auf einen Tisch gestellt oder neben Pflanzen oder im Gras drapiert werden.
  • Spotlights: Spots werden verwendet, um ganz gezielt bestimmte Bereiche anzustrahlen. Für den Garten gibt es Solar-Spotleuchten. Das Besondere: Es handelt sich meist um besonders helles, gerichtetes Licht. Spotlights eignen sich als Sicherheitsleuchten, oder auch um dekorative Lichtpunkte im Garten zu setzen, etwa indem Statuen oder einzelne Bäume angeleuchtet werden. LED-Leuchten mit einer Lichtstärke zwischen 150 und 200 Lumen sind dafür gut geeignet.
  • Wegelicht: Um im dunklen Garten den Weg zu finden, empfehlen sich spezielle Wegeleuchten. Diese  können je nach Form entweder direkt auf den Boden gelegt, eingegraben oder mit einem Spieß im Boden befestigt werden. Da es meist nur darum geht, den Weg gut zu finden, müssen solche Lichter nicht allzu hell sein, Leuchtstärken zwischen 50 bis 100 Lumen reichen aus. Für die längere Haltbarkeit empfehlen sich Modelle mit Lithium-Ionen-Akkus und gegebenenfalls einer zusätzlichen USB-Lademöglichkeit.

Wir haben für Sie fünf Solarleuchten herausgesucht, die sich im Garten unterschiedlich verwenden lassen. Unsere Empfehlung stützt sich auf verschiedene Vergleichstests und die Bewertungen und Rezensionen von Käufern.

1. Als Dekoration: Solarlaterne im Einmachglas

Das "Sonnenglas" ist ein Einmachglas mit einem Fassungsvermögen von einem Liter, das innen ganz individuell dekoriert werden kann. Vier LEDs sind im Deckel untergebracht. Falls die Sonne nicht ausreichend scheint, kann die Leuchte auch per Micro-USB aufgeladen werden. Die maximale Leuchtdauer liegt bei zwölf Stunden. Das "Sonnenglas" gibt neutralweißes Licht ab, das in der Leuchtkraft etwa vier Kerzen entspricht. Die Leuchte eignet sich als Tischdekoration oder aufgehängt auch als Lampion-Ersatz. Das Glas taucht in diversen Vergleichstests als Empfehlung auf und ist zudem als "Amazon’s Choice" gekennzeichnet. Das heißt, es wurde besonders häufig positiv bewertet und hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Das Besondere an der Lampe: Sie wird nach Fair Trade Standards in Süd-Afrika hergestellt.

  • 4 LEDs mit 20 Lumen
  • 12 Stunden Leuchtdauer
  • über Micro-USB aufladbar
  • 1 Jahr Garantie mit Gratis-Verlängerung auf 2 Jahre
  • mit Lithium-Polymer-Akku.
ANZEIGE

2. Als Wegbeleuchtung: Bodenleuchten Edelstahl

Diese Garten-Bodenleuchten aus Edelstahl eignen sich besonders gut, um Wege zu kennzeichnen, oder Beete, Einfahrten und Terrassen optisch einzurahmen. Die Leuchten schalten sich bei Dunkelheit automatisch ein, verfügen aber auch über einen Schalter. In jeder Lampe sind acht leuchtstarke LEDs verbaut. Die Solarleuchten sind wasserfest und können mit einem Bodenspieß in der Erde befestigt werden. Nachteil: Die verbauten Nickel-Metallhydrid-Akkus funktionieren um den Gefrierpunkt herum kaum noch, ab minus zehn Grad gar nicht mehr. Zudem lassen sich die Lampen nicht per USB aufladen, sind also bei schlechtem Wetter nicht alternativ aufladbar. Amazon-Kunden sind mit den Leuchten dennoch sehr zufrieden. Dafür sprechen die überwiegenden Bewertungen mit vier bis fünf Sternen und die Auszeichnung als "Amazon’s Choice".

  • aus Edelstahl und ABS
  • mit 600mAh- NiMH-Akkus
  • Ladezeit 6 bis 8 Stunden
  • Leuchtzeit 8 bis 10 Stunden
  • Licht: warmweiß
ANZEIGE

3. LED-Spots: lichtintensiv mit verstellbarem Winkel

Dieser helle Solar-Spot-Strahler schneidet sowohl in Vergleichstests auch bei Käufern gut ab. Bei Amazon ist die Mpow-Solarleuchte als "Amazon’s Choice" gekennzeichnet. Die überwiegende Zahl der Käufer hat dsie mit fünf Sternen bewertet. Die Lichtstärke der verbauten LEDS liegt bei 200 Lumen. Die Spots sind also sehr hell und leuchten bis zu acht Meter weit. Der Winkel des Solarmoduls lässt sich verstellen, so dass der ideale Einstrahlwinkel für die Sonne eingestellt werden kann. Praktisch: Die Leuchten gehen bei Dunkelheit automatisch an, können aber auch komplett ausgeschaltet werden. Die Lichtintensität lässt sich in zwei Stufen einstellen. Laut Erfahrungsberichten funktionieren die Leuchten auch im Winter. Befestigt werden die Leuchten entweder an der Hauswand oder mit Hilfe der Bodenspieße im Gartenboden.

  • bis zu 8 Stunden Leuchtzeit
  • Sonnenkollektoren im Winkel verstellbar
  • 4 verbaute LEDs mit 200 Lumen
  • beleuchtet bis zu 8 m
  • mit Bodenspießen und Wandbefestigung
ANZEIGE

4. Mit Bewegungsmelder: Mpow Weitwinkel-Solarleuchte als Sicherheitslicht

Diese Weitwinkel-Solarleuchte schneidet ebenfalls in der Gunst von Amazon-Käufern gut ab. Die meisten Kunden bewerten die Leuchte nach dem Kauf mit vier bis fünf Sternen. Deshalb ist auch diese Lampe als "Amazon’s Choice" ausgezeichnet. Praktisch: Das Licht schaltet sich entweder automatisch bei Dunkelheit ein, oder nur dann, wenn eine Bewegung erfolgt. Es ist auch möglich, die Lampe die ganze Nacht durchleuchten zu lassen, und bei einer Bewegung die Leuchtkraft zu erhöhen. Die maximale Leuchtdauer liegt bei acht Stunden. Besonders praktisch: Die Akkus sind austauschbar. Die Lampe ist zur Befestigung an einer Wand ausgelegt.

  • 3 verschiedene Leucht-Modi
  • mit 24 LEDs
  • mit Bewegungssensor
  • winterfest
  • Akkus austauschbar
ANZEIGE

5. Fackelersatz: HUAYUU Solarleuchten als gemütliches Wege- und Dekolicht

Diese Solarleuchte imitiert das Licht echter Fackeln täuschend echt. Daher können auch Gartenbesitzer mit Kindern das Feuer-Feeling gefahrlos genießen. Das Solarlicht besteht aus 96 LEDs. Farbwechsel sorgen für realistisch flackerndes Licht. Die maximale Leuchtdauer liegt im Sommer bei etwa acht Stunden und im Winter bei fünf Stunden. Positiv: in der Leuchte sind 2200mAh Lithium-Ionen-Akkus verbaut, was für eine lange Lebensdauer der Solarleuchte spricht. Befestigt werden die Leuchten, indem man sie wie echte Fackeln mit den Bodenspießen in die Erde steckt. Bei Dunkelheit gegen die Leuchten automatisch an, lassen sich aber auch auf Wunsch ein- und ausschalten. Amazon-Käufer haben die Solar-Fackeln überwiegend mit fünf und vier Sternen bewertet.

  • 96 LEDs pro Fackel
  • 2200mAh-Lithium-Ionen-Akkus
  • bis zu 8 Stunden Leuchtdauer
  • manuelle Ein- und Aus-Taste
  • Lebensdauer der Solarpanelen: über 5 Jahre
ANZEIGE

 

 


Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal