Sie sind hier: Home > Leben & Freizeit > Hobbys >

Vibratoren kaufen: Diese Sextoys sorgen für neue Höhepunkte im Liebesleben

Tipps von der Sexpertin  

Die besten Vibratoren, mit denen Sie (noch) schöner kommen

05.08.2020, 09:21 Uhr | AH, t-online

Vibratoren kaufen: Diese Sextoys sorgen für neue Höhepunkte im Liebesleben. Tipps von der Sexpertin: Diese Vibratoren bringen Sie am besten zum Höhepunkt.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/grinvalds)

Tipps von der Sexpertin: Diese Vibratoren bringen Sie am besten zum Höhepunkt. (Quelle: grinvalds/Thinkstock by Getty-Images)

Seit Carrie Bradshaw bei "Sex and the City" ganz ungeniert über Vibratoren plauderte, hat der kleine Scharfmacher in einem Drittel der deutschen Schlafzimmer Einzug gehalten. Zuletzt machten ihn Onlineshops wie Amorelie und Eis.de salonfähig. Wir haben eine Sexpertin befragt, was hinter dem Hype steckt und worauf man achten muss, wenn man Vibratoren kaufen möchte.

Kurios: Der Vibrator war ursprünglich gar nicht als Sexspielzeug gedacht. Bei seiner Erfindung im 19. Jahrhundert wurde er als medizinisches Gerät gegen Hysterie angepriesen, damals die Diagnose für fast 70 Prozent aller Frauenkrankheiten. Die Intimmassage galt als vielversprechende Therapie, von weiblicher Lust oder gar sexueller Stimulation war noch lange keine Rede.

Das hat sich geändert. Heute soll das batteriebetriebene Sextoy Frauen bei der Masturbation unterstützen oder beim Sex die Klitoris stimulieren. Neben der Einführung in die Vagina ist auch die Penetration des Anus oder die Reizung von Brustwarzen und anderen sensiblen Körperstellen denkbar.

Weitere Variante: der Paarvibrator, welcher mit beidseitiger Anwendbarkeit punktet. Dabei kann der Mann ebenfalls stimuliert werden. Wir haben uns moderne Vibratoren genauer angesehen. Unsere Favoriten sehen Sie unten. Vorab verrät Ihnen eine Sexpertin, worauf Sie achten müssen, wenn Sie einen Vibrator kaufen wollen.

Liebling der Redaktion: Satisfyer Pro 2 Next Generation

ANZEIGE

  • medizinisches Silikon
  • innovative Saugtechnologie
  • 11 Intensitätsstufen

Das Besondere an diesem Auflegevibrator ist die innovative Saugtechnologie. Die Klitoris wird dabei umschlossen und ohne direkte Berührung durch Unterdruck bis zum Orgasmus erregt. Der Satisfyer Pro 2 Next Generation wurde von der Stiftung Warentest im Test vom Februar 2019 mit der Gesamtnote "Gut (1,6)" bewertet. 

Elf verschiedene Intensitätsstufen und Vibrationsmodi lassen sich intuitiv per Plus- und Minus-Tasten einstellen. Das sorgt für Abwechslung bei der Selbstbefriedigung. Hautfreundliches, wasserdichtes sowie leicht zu reinigendes Silikon und das beiliegende USB-Ladekabel machen diesen Vibrator zu einem unkomplizierten, aber effektiven Begleiter.

Britta Kunze, Sexpertin und Online-SexcoachinTipps von der Expertin
Britta Kunze

Als Sexpertin und Online-Sexcoachin verhilft Britta Kunze seit Jahren Menschen durch Beratung und Körperarbeit zu einem erfüllten und vielseitigen Liebesleben. Und damit zu einem langfristig glücklichen und erfolgreichen Leben.

Wie finden Sie den passenden Vibrator für Ihre Bedürfnisse?

Bei der unglaublichen Form- und Materialvielfalt, die der heutige Vibratoren-Markt bietet, ist es tatsächlich hilfreich, die eigenen Bedürfnisse gut zu kennen, um den passenden Vibrator zu finden.

Brauche ich eher Stimulation an der Klitorisperle, am G-Punkt oder mag ich es doch lieber anal? Suche ich einen Vibrator für mich allein oder einen, den ich gemeinsam mit meinem Partner nutzen kann? Welche Ansprüche habe ich an die Vibrationsart und -intensität? Und welche an das Material?

Aber sind wir mal ehrlich: Probieren geht hier weit über Studieren! Und da die meisten Menschen nach meiner Erfahrung eben nicht genau wissen, was ihre sexuellen Bedürfnisse sind, macht es Sinn, sich durch die Palette von Auflegevibrator, Pulsator, Druckwellenvibrator und Co. durchzuprobieren – ähnlich wie bei einem großen Büfett.

Was macht einen guten Vibrator aus?

Ich selbst würde aus gesundheitlichen Gründen immer auf hochwertiges Material wie Glas, Edelstahl, Silikon oder Holz sowie eine saubere Verarbeitung achten. Abgesehen davon ist das gut, was gefällt.

Was sagen Sie zu den gehypten Vibratoren Womanizer und Satisfyer? Ist dieser Hype berechtigt?

Britta Kunze: Auf jeden Fall! Anders als die früheren Riesen-Vibratoren in Phallusform sind Auflegevibratoren sehr viel besser an die Lustanatomie der Frau angepasst. Das Epizentrum orgasmischer Ekstase liegt nämlich nach wie vor bei 70 Prozent aller Frauen an der Klitorisperle und nicht in den Tiefen der Vagina verborgen.

Allerdings möchte ich an dieser Stelle auch auf Vibratoren im Stil des Magic Wand hinweisen, der mit seiner unglaublich hohen Intensität auch recht zuverlässig Frauen in orgasmische Höhen katapultiert.

Hohe Orgasmus-Wahrscheinlichkeit: Womanizer Classic 

ANZEIGE

  • medizinisches Silikon
  • innovative Druckwellen-Technologie
  • 8 Intensitätsstufen

Der Womanizer Classic arbeitet mit Druckwellen. Die Klitoris wird dabei umschlossen und berührungslos durch Druckwellen bis zum Orgasmus erregt. Dadurch verspricht der Womanizer eine hohe Orgasmus-Wahrscheinlichkeit.

Acht verschiedene Vibrationsprogramme lassen sich auf die persönlichen Bedürfnisse einstellen. Das sorgt für mehr Abwechslung bei der Selbstbefriedigung. Dank integriertem Timer schaltet sich der Womanizer nach 30 Minuten automatisch ab. Hautfreundliches medizinisches Silikon sowie wasserdichte Eigenschaften und das beiliegende USB-Ladekabel machen diesen Vibrator zu einem unkomplizierten und sehr effektiven Begleiter.

Der Hersteller empfiehlt die Verwendung von wasserbasiertem Gleitgel für ein noch intensiveres Gefühl. Mit einem Desinfektionsspray von Toysterile lässt sich der Womanizer nach der Benutzung einfach und vor allem gründlich reinigen.

Für erholsamen Spaß: Dorr Massagestab Avond 

ANZEIGE

  • medizinisches Silikon
  • 6 unterschiedliche Vibrationsmuster
  • 5 Intensitätsstufen

Von Entspannung zu prickelnder Erotik: Eine wohltuende Massage kann manchmal wahre Wunder bewirken. In Anlehnung an den klassischen Massagestab sind die Wand-Modelle eine tolle Alternative zu herkömmlichen Vibratoren und ermöglichen neben der Entspannung von verspannten Körperstellen ebenso aufregende Intim-Massagen.

Der Avond kommt im schicken Design daher und ist dank der handlichen Größe ein guter Begleiter auf Reisen. Der Massagestab verfügt über sechs unterschiedliche Vibrationsmuster, die sich in fünf Intensitätsstufen vom zarten Massieren bis zur vollen Power einstellen lassen.  

Ein verspieltes Einsteigermodell: Fun Factory Amorino  

ANZEIGE

  • medizinisches Silikon
  • Vibrator mit Klitorisreizer
  • 12 Vibrationsprogramme

Der Rabbit-Vibrator in klassischer Dildoform mit zusätzlichem Klitorisstimulator kommt mit zwölf unterschiedlichen Vibrationsmodi daher. Das verspielte Design und die handliche Größe machen dieses Modell auch perfekt für Einsteiger. Das dehnbare Band aus Silikon lässt sich nach Belieben verwenden. Es schwingt während der Benutzung mit und stimuliert zusätzlich. Ohne Band kann der Vibrator auch zur analen Stimulation verwendet werden.

Das medizinische Silikon fühlt sich extrem angenehm auf der Haut an. Es ist zudem geruchsfrei und 100 Prozent wasserdicht, sodass auch eine Verwendung in Dusche oder Badewanne möglich ist. Auch das kaum hörbare Geräusch während des Einsatzes sowie das einfache Aufladen per USB-Kabel machen diesen Vibrator zum Prachtstück.  

Wie kann ein Vibrator das Liebesleben und die Partnerschaft beeinflussen?

Britta Kunze: Es ist wichtig den Tatsachen ins Auge zu schauen: Vibratoren und andere Sextoys sind inzwischen in fast jedem Schlafzimmer zu finden. In manchen noch versteckt unter den Socken im Schrank, in anderen gut sichtbar auf dem Nachttisch aufgereiht.

Letzten Endes sollte es beim Solo-Sex ebenso wie im partnerschaftlichen Liebesspiel darum gehen, herauszufinden, was Genuss und Lust bereitet und wie man Vorlieben auch im gemeinsamen Zusammenspiel auslebt oder erweitert. Ich persönlich erachte Vibratoren als eine Bereicherung, die Abwechslung rein- und Druck rausnehmen können.

Der vielseitige Paarvibrator: Satisfyer Endless Fun 

ANZEIGE

  • medizinisches Silikon
  • 100 mögliche Vibrationskombinationen 
  • 10 Vibrationsprogramme

Für Singles und Paare: G-Punkt und Klitoris, Hoden und Penis – mit den zwei flexiblen Spitzen dieses handlichen Satisfyer-Paarvibrators lassen sich mehrere erogene Zonen gleichzeitig stimulieren. Er kann auch während des Geschlechtsverkehrs eingesetzt und zusammen mit dem Penis in Vagina oder Anus eingeführt werden.

Mit über 33 verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten und drei kraftvollen Motoren, die jeweils in den beweglichen Armen und dem Schaft sitzen, lässt dieses Modell keine Wünsche offen. Der bewegliche Kopf ist bis zu 180 Grad drehbar und sorgt für noch mehr Spaß. Der Satisfyer Endless Fun ist außerdem wasserdicht und hautverträglich aus medizinischem Silikon gefertigt.  

Vibratoren mit Fernbedienung und App-Steuerung 

Paarvibrator mit Fernbedienung 

ANZEIGE

  • medizinisches Silikon
  • Partnervibrator
  • 6 Vibrationsrythmen

Der ergonomische Paarvibrator aus hautfreundlichem Silikon in matter Optik ist ein optimales Sextoy für beide Partner und sorgt für ein atemberaubendes Liebesspiel auf beiden Seiten. Die sechs unterschiedlichen Vibrationsrythmen lassen sich mittels handlicher Fernbedienung einstellen. Der Paarvibrator der Lifestylemarke We-Vibe ist wasserdicht und wiederaufladbar. Er wird inklusive Ladekabel und Akku geliefert und kann in dem enthaltenen Toybag sicher verstaut werden. 

Satisfyer mit App-Steuerung

Vibratoren wie der Satisfyer Curvy 1+ oder der Satisfyer Love Triangle sind Druckwellenvibratoren mit zusätzlicher Vibration und können über eine App gesteuert werden. Diese Modelle ermöglichen ganz neue Verwendungen. Über die App kann der Vibrator ferngesteuert werden. Die Funktion "Ambient Vibration" verwandelt Umgebungsgeräusche über das Smartphone-Mikrofon in Vibrationen. Und auch der Rhythmus der Lieblings-Playlist kann beispielsweise über Spotify in aufregende Vibrationen verwandelt werden. 

Vibratoren sind immer noch ein prekäres und tabuisiertes Thema. Was denken Sie über bestehende Vorurteile gegenüber Vibratoren?

Britta Kunze: Was ich täglich in meinem Job erlebe, ist, dass nicht nur Vibratoren, sondern Sexualität insgesamt nach wie vor ein tabuisiertes, oftmals schambehaftetes Thema ist. Kommt ein Vibrator ins Spiel, fühlt sich so mancher Partner in seiner Ehre als Liebhaber verletzt – aber seien wir ehrlich: Diese Geräte wurden erfunden, um sexuelles Wohlbefinden zu steigern, und es ist super, wenn ein Mensch sexuell emanzipiert genug ist, diese technische Errungenschaft entsprechend für sich zu nutzen. Es schämt sich ja auch niemand, nur weil er einen Handmixer zum Sahneschlagen verwendet oder einen Presslufthammer, um schneller und effektiver Asphalt aufzubrechen.

Unser Fazit

Ein bisschen Stoßen und Rotieren war gestern. Auf dem Markt der Vibratoren tut sich eine Menge. Die Geräte warten mit vielen neuen Funktionen und Spielereien auf. 

Dabei sollte jede Frau ihre persönlichen Vorlieben im Blick haben und den zu ihrer Lust passenden Vibrator kaufen. Wählen Sie das Modell, das Ihren Fantasien am ehesten entspricht. Und dann lassen Sie sich einfach fallen – ob zu zweit oder beim genüsslichen Solo-Sex. Viel Vergnügen!

Verwendete Quellen:

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal