Sie sind hier: Home > Garten >

Gartenbrausen im Test: Diese Modelle sind empfehlenswert

Gartenbrausen im Test  

Welche Gartenbrause ist die beste im Test?

31.05.2019, 15:01 Uhr | MoS

Gartenbrausen im Test: Diese Modelle sind empfehlenswert. Gartenbrause: Mit einer Gartenbrause können Sie Pflanzen problemlos wässern. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/MariuszBlach)

Gartenbrause: Mit einer Gartenbrause können Sie Pflanzen problemlos wässern. (Quelle: MariuszBlach/Thinkstock by Getty-Images)

Wenn die Blumen im Garten gewässert werden müssen, kann man zur Gießkanne greifen. Oder zum Gartenschlauch mit Gartenbrause. Besonders bei größeren Gärten ist eine Brause von Vorteil. Die Zeitschrift "Selbst" hat im August 2017 Gartenbrausen von verschiedenen Anbietern getestet. t-online.de stellt die Testsieger vor.

Insgesamt 15 verschiedene Gartenbrausen haben die Tester von Selbst.de in einem Labor- und Praxistest in den Kriterien Verarbeitung, Ergonomie, Sprühstrahl und Sicherheit überprüft. Das Ergebnis war durchwachsen. Dreimal wurde ein "sehr gut" vergeben, sechsmal ein "gut", viermal ein "befriedigend", aber auch je einmal ein "mangelhaft" und "ungenügend".

Was wurde im Gartenbrausen-Test untersucht?

Im Praxistest wurde die Verarbeitung unter die Lupe genommen. Hat die Gartenbrause scharfe Kanten oder besteht die Gefahr, sich die Finger zu klemmen? Auch die Ergonomie der Sprühbrausen wurde überprüft. Manche Gartenbrause war schlicht unhandlich.

Im Praxistest wurde ebenfalls untersucht, wie gut der Sprühstrahl war, also wie weit der Brausestrahl beziehungsweise der Spritzstrahl reichte. Die verschiedenen Handbrausen wurden auch in puncto Ausbringmenge getestet, also wie schnell sie einen 10 Liter Behälter füllen konnten.

Im Labortest wurde im sogenannten Überdrucktest überprüft, ob die Gartenbrause einem Wasserdruck von mindestens 8 bar standhält und ob sie auch noch bei 12 bar Wasserdruck einwandfrei funktioniert. Mit einem Falltest wurde überprüft, wie stabil die Produkte sind. Zudem schauten die Prüfer von "Selbst", ob die Kennzeichnung der Gartenbrausen ordnungsgemäß ist.

Wer sind die Testsieger im Gartenbrausen-Test?

Neben den Platzhirschen Kärcher und Gardena bekam auch eine Gartenbrause des japanischen Herstellers Tagaki die Note "sehr gut". Anders als bei Gartenspritzen sind allerdings durchaus Preisunterscheide vorhanden. Das mit Abstand günstigste Produkt von Lifetime Garden bekam jedoch ein ungenügend, da sie undicht war, aber auch eine Brause von Markenhersteller Kärcher erreichte lediglich mangelhaft.

Kärcher 2.645-274.0 Gartenbrause

Der Testsieger überzeugte durch Handlichkeit, Effizienz und geringes Gewicht. Dafür gab es für die Multifunktionsbrause die Gesamtnote "sehr gut (1,2)". Sowohl in Verarbeitung, Ergonomie wie auch in der Ausbringungsmenge gab es die Höchstpunktzahl (sechs von sechs Punkten).

Der Sprühstrahl reicht maximal 2,5 Meter weit, der Spritzstrahl bis zu sechs Meter. Den Überdruck- und Falltest meisterte die Kärcher 2.645-274.0 Gartenbrause problemlos.

  • Material: Kunststoff
  • Frostfest: ja
  • Verriegelbar: ja
  • Gewicht: 236 Gramm
ANZEIGE

Gardena 5 in 1 Comfort 18315

Die Gardena 5 in 1 Comfort überzeugte durch Handlichkeit und einen breiten Sprühbereich. Dafür gab es die Gesamtnote "sehr gut (1,3)". Im Testpunkt Verarbeitung vergaben die Tester die Höchstpunktzahl von sechs Punkten. Sowohl in Ergonomie wie auch in der Ausbringungsmenge gab es immerhin noch fünf von sechs Punkten. Der etwas fummelige Feststeller wurde beanstandet.

Der Sprühstrahl reicht maximal 2,7 Meter weit, der Spritzstrahl bis zu 6,6 Meter. Den Überdruck- und Falltest meisterte diese Gartenbrause von Gardena problemlos.

  • Material: Kunststoff
  • Frostfest: ja
  • Verriegelbar: ja
  • Gewicht: 270 Gramm
ANZEIGE

Takagi Garden Shower

Die Gartenbrause Takagi Garden Shower überzeugte durch Handlichkeit und viele Funktionen. Dafür gab es die Gesamtnote "sehr gut (1,4)". Im Testpunkt Verarbeitung und Ergonomie vergaben die Tester jeweils fünf von sechs Punkten. In der Ausbringungsmenge gab es die volle Punktzahl von sechs Punkten. Beanstandet wurde eine Kante am Schalterende.

Der Sprühstrahl reicht maximal 2,4 Meter weit, der Spritzstrahl nur 3,5 Meter. Den Überdruck- und Falltest meisterte diese Gartenbrause von Takagi problemlos.

  • Material: Kunststoff
  • Frostfest: nein
  • Verriegelbar: ja
  • Gewicht: 254 Gramm
ANZEIGE

Sirocco Siro Soft Revolver 0652010

Die Gartenbrause Siroco Siro Soft Revolver überzeugte durch ihre Kompaktheit, Handlichkeit und einfache Bedienbarkeit. Dafür gab es die Gesamtnote "gut (1,5)". Im Testpunkt Verarbeitung vergaben die Tester sechs von sechs Punkten. In Ergonomie und Ausbringungsmenge gab es jeweils fünf von sechs Punkten.

Der Sprühstrahl reicht maximal 2,5 Meter weit, der Spritzstrahl 6,5 Meter. Den Überdruck- und Falltest meisterte der Siro Soft Revolver von Siroco problemlos.

  • Material: Kunststoff
  • Frostfest: keine Angabe
  • Verriegelbar: ja
  • Gewicht: 178 Gramm
ANZEIGE

Metabo Gartenbrause GB7

Die Metabo Gartenbrause GB7 war die einzige im Test aus Metall. Sie überzeugte durch ihre große Wurfweite und vielen Funktionen. Dafür gab es die Gesamtnote "gut (1,7)". Im Testpunkt Verarbeitung vergaben die Tester fünf von sechs Punkten. In Ergonomie gab es wegen eines unpraktischen Feststellers nur vier von sechs Punkten, dafür aber in der Ausbringungsmenge sechs Punkte.

Der Sprühstrahl reicht maximal 2,5 Meter weit, der Spritzstrahl sieben Meter. Den Überdruck- und Falltest meisterte die Metabo Gartenbrause GB7 problemlos.

  • Material: Metall, gummiert
  • Frostfest: keine Angabe
  • Verriegelbar: ja
  • Gewicht: 314 Gramm
ANZEIGE

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Gartenbrause achten?

Während sich der starke Wasserstrahl von Gartenspritzen auch zur Reinigung nutzen lässt, werden Gartenbrausen vornehmlich zur sanften Bewässerung von Blumenbeeten und -töpfen genutzt. Aber auch bei Gartenbrausen lässt sich der Sprühstrahl regulieren, sodass gebraust und gespritzt werden kann. Das ist auch bei der Autowäsche praktisch.

Wie auch bei den meisten Gartenspritzen, sind auch viele Gartenbrausen kompatibel mit dem weitverbreiteten Schlauch- und Kupplungssystem des Marktführers Gardena. Da lassen sich nicht nur Wasserbrausen, Gießstäbe und Spritzdüsen, sondern auch Rasensprenger anschließen. Da viele andere Hersteller dieses Stecksystem nutzen, kann man mit einem Gardena Schlauch in der Regel auch andere Gartenbrausen verwenden.

Überprüfen Sie aber trotzdem in jedem Fall vorher, ob Gartenschlauch und Gartenbrause zusammenpassen.

Fazit des Gartenbrause-Tests

Positiv: Viele Markenbrausen können zur Reinigung ganz leicht ohne Werkzeug geöffnet werden. Das ist praktisch, denn im Spritzkopf lagert sich oft Dreck an.

Negativ: Manche Gartenbrausen waren unhandlich und teils nur umständlich zu verstellen.

Achten Sie bei den Gießbrausen vor allem auf die Wurfweite des Wasserstrahls. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn Sie größere Beete bewässern müssen, Pflanzen weiter weg stehen oder der Wasserstrahl aus einem anderen Grund weiter reichen soll. Bleiben Gartenschlauch und Brause auch im Winter draußen? Dann entscheiden Sie sich für eine frostfeste Gartenbrause.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal