Sie sind hier: Home > Haushalt & Wohnen > Elektronik & Leuchten >

Lichtwecker kaufen: Mit diesen Weckern fällt das Aufstehen auch im Herbst leicht

Unsere Kaufberatungs-Redaktion wählt die vorgestellten Produkte unabhängig aus. Kaufen Sie ein Produkt über einen Link zu einem Shop, erhalten wir ggf. eine Provision. Mehr dazu

Gegen den Winterblues  

Mit diesen Lichtweckern fällt das Aufstehen auch in der dunklen Jahreszeit leicht

Von Adrian Smiatek und Katja Schmidt

04.11.2020, 10:29 Uhr
Lichtwecker kaufen: Mit diesen Weckern fällt das Aufstehen auch im Herbst leicht. Sanft aufwachen mit einem Lichtwecker: Wir zeigen empfehlenswerte Modelle und geben Tipps zum Kauf. (Quelle: Hersteller/Philips)

Sanft aufwachen mit einem Lichtwecker: Wir zeigen empfehlenswerte Modelle und geben Tipps zum Kauf. (Quelle: Philips/Hersteller)

Im Herbst und Winter fällt vielen das Aufstehen besonders schwer. Angenehmer wird es mit einem Lichtwecker, der das natürliche Sonnenlicht simuliert und so stets für sanftes Wecken sorgt. Wir zeigen geeignete Modelle und erklären, worauf beim Kauf von Lichtweckern zu achten ist.

Mit Licht und Naturgeräuschen gegen Müdigkeit und schlechte Laune: Ein Lichtwecker ist ein guter Partner für jeden Aufstehmuffel und all diejenigen, die der dunklen Jahreszeit etwas entgegensetzen wollen. Dank des simulierten Sonnenaufgangs und der Naturtöne starten Sie auch in Herbst und Winter ganz entspannt in den neuen Tag.

Wir haben für Sie recherchiert und empfehlenswerte Lichtwecker gefunden. Wir stellen Ihnen vier verschiedene Modelle vor und geben Tipps zum Kauf.

Der Preis-Leistungs-Tipp: Philips Wake-up Light HF3505/01

Der Lichtwecker von Philips besticht durch sein modernes Design. Alle Einstellungen erfolgen einfach über einen Touchscreen. Das LED-Display ist dabei dank vier Helligkeitsstufen jederzeit gut zu erkennen. 

Für ein erholsames Aufwachen sorgt die 30-minütige Sonnenaufgangssimulation, bei der das gelbe Licht in zehn Stufen nach und nach an Intensität zunimmt. Auf diese Weise entscheiden Sie, mit welcher Lichtstärke der Wecker Sie in den Morgen bringt.

Daneben sorgt die Auswahl zwischen Vogelgezwitscher und UKW-Radio für ein Aufwachen ganz nach Ihren Wünschen. Praktisch ist auch die Schlummerfunktion: Durch Tippen auf die Oberseite des Modells wird sie ausgelöst und wiederholt dann nach neun Minuten sanft den Weckton.

Besonders praktisch: Der Lichtwecker von Philips dient auch als Nachttischlampe, da die Helligkeit des Geräts manuell einstellbar ist. Zudem sind keine Ersatzleuchtmittel notwendig, es entstehen also keine Folgekosten. Ein weiteres Plus aufseiten der Sicherheit: Die Oberfläche des Wake-up Lights bleibt auch im Betrieb kühl.

Lichtwecker mit App-Anbindung: Beurer WL 75

Nicht nur entspannt aufwachen, sondern auch sanft in den Schlaf gebracht werden: Das klappt mit dem Lichtwecker von Beurer. Durch seine kompakten Maße nimmt er nur wenig Raum auf dem Nachttisch ein, sodass noch genügend Platz für Ihr Lieblingsbuch bleibt. Das Gute daran: Das Modell kann wie das Wake-up Light von Philips sowohl als Wecker als auch als Leselampe genutzt werden.

Eine große Auswahl bietet der Lichtwecker von Beurer in der Art des Aufwachens und Einschlafens. Neben der Simulation vom Sonnenaufgang und Sonnenuntergang wählen Sie zwischen sechs Aufwach- und vier Einschlafmelodien, dem Radio oder einem Weckton.

Stellen Sie Ihren Wecker entweder manuell ein oder nutzen Sie die zusätzlich erhältliche App. In der App für iOS und Android justieren Sie Farbe und Intensität des Lichts manuell nach – eine tolle Zusatzfunktion, die sonst nur Oberklassegeräte liefern. Besonders schön ist daneben der praktische USB-Anschluss, über den Sie beispielsweise ganz bequem Ihr Smartphone aufladen können.  

High-End-Modell: Philips Connected Sleep und Wake-up Light HF3671/01

Mit dem Connected Sleep und Wake-up Light führt Philips einen der besten Lichtwecker am Markt. Bestechen kann dieser mit seinen satten und intensiven Farbtönen, die zum Wecken von einer beruhigenden Morgenröte langsam in ein angenehmes Tageslicht wechseln.

Beeindruckend ist vor allem die angenehme Optik, die vollkommen ohne Tasten auskommt. So nutzen Sie für die Bedienung des Gerätes das berührungsempfindliche Touch-Display.

Zusätzlich zur Sonnenauf- und Sonnenuntergangssimulation entscheiden Sie zwischen acht Wecktönen, der Dauer der Simulation und stellen Ihr Weckprofil individuell zusammen. Hierzu gehören neben der Weckzeit auch die Intensität des Lichts, die Lautstärke und die Aufwachdauer.

Abgerundet wird das Modell von Philips durch seine weiteren Funktionen. Über den AUX-Eingang können Sie beispielsweise Ihre Lieblingsmusik auf den Wecker übertragen und so mit Ihrer Lieblingsmusik aufwachen.

Ihr persönliches Weckprofil erweitern Sie über die App Sleep & Wake-up Light, die für alle herkömmlichen Smartphone-Modelle angeboten wird. Anschließend haben Sie Zugriff auf weitere Weckzeiten und -farben. Außerdem können Sie verschiedene Stimmungsprofile anlegen.

Ein besonderes Highlight dieses Lichtweckers ist die Funktion AmbiTrack. Über einen externen Sensor werden während des Schlafs die Lautstärke, Helligkeit und selbst die Luftqualität im Schlafzimmer analysiert und ausgewertet. Anschließend erhalten Nutzer Tipps, wie sie ihren Schlaf verbessern können.

Der Preissieger: Fitfort Lichtwecker RD-15

Der vergleichsweise preiswerte Lichtwecker von Fitfort bietet 20 Helligkeitsstufen, die automatisch zwischen sieben Farben wechseln und manuell eingestellt werden. Die Bedienung erfolgt dabei über Tasten an der Außenseite des Geräts.

Praktischerweise können zwei separate Uhrzeiten zum Wecken eingestellt werden. Radiosender werden automatisch gesucht und können gespeichert werden. Außerdem steht laut Hersteller eine Snooze-Funktion zur Verfügung. Die Dämmerungsfunktion soll beim Einschlafen unterstützen, indem sie den Sonnenuntergang nachahmt. Der Wecker dimmt sein Licht dabei kontinuierlich von 100 auf zehn Prozent.

Bei dem Tageslichtwecker können sieben Wecktöne oder die Radiofunktion gewählt werden. Die Weckphasen variieren zwischen zehn und 60 Minuten. 

Unser Fazit

Tageslichtwecker sind praktische Geräte, die einem das Aufstehen gerade in Herbst und Winter erleichtern können. Möchte man einen Lichtwecker kaufen, sollte man darauf achten, dass er alle gewünschten Funktionen mitbringt. Unser Favorit ist das Wake-up Light HF3505/01 von Philips, das mit seinem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. 

Wichtige Fragen rund um den Kauf von Lichtweckern

Worauf sollte man achten, wenn man einen Lichtwecker kaufen möchte?

Möchte man einen Lichtwecker kaufen, sollte man zuvor überlegen, was man von dem Gerät erwartet. Neben dem Preis können folgende Punkte eine Rolle spielen:

  • einfache Bedienung bzw. Programmierung
  • verschiedene Farb- und Helligkeitsstufen
  • verschiedene Wecktöne und Radiofunktion
  • mehrere Weckzeiten einstellbar
  • Stromversorgung: Art und Verbrauch

Auch Zusatzfunktionen wie die Möglichkeit, den Tageslichtwecker auch als Leselampe zu gebrauchen, oder App-Anbindung und USB-Anschlussmöglichkeiten können beim Kauf von Interesse sein sein.

Wie funktioniert ein Lichtwecker?

Lichtwecker sollen uns darin unterstützen, leichter in den Tag zu kommen. Hierfür lehnen sich die Geräte an die Natur an und simulieren den Sonnenaufgang. Während einige der Modelle mit der Zeit die Farbe von Rot zu Weiß oder Gelb wechseln und an Helligkeit zunehmen, verändern andere nur die Lichtintensität.

Worin sich die meisten Weckertypen überschneiden, ist der akustische Weckton, der zum Ende der Weckphase hin eingespielt wird. Neben Naturtönen, wie beispielsweise Wellenrauschen oder Vogelgezwitscher, kann der Nutzer hier auch die Radiofunktion wählen.

Was bringt ein Lichtwecker?

Die Bezeichnung "Wintermüdigkeit“ kommt nicht von ungefähr. Denn ob wir wach sind oder müde, hängt zum Teil vom Hormon Melatonin ab. Für die Ausschüttung dieses Munter- und Müdemachers richtet sich unser Körper nach der Sonne.

Das Gehirn erzeugt Melatonin sowohl wenn es dunkel ist als auch während der Dämmerung. Licht hingegen hemmt die Produktion des Hormons.

Lichtwecker sollen helfen, in frühen Morgenstunden und im Winter diese Eigenart des Körpers zu umgehen. Hierfür ahmen sie das Sonnenlicht nach und blockieren so die Ausschüttung des Melatonins.

Ein weiterer positiver Effekt ist, dass durch das Licht gleichzeitig die Herstellung von Serotonin, dem sogenannten "Glücklichmacher" unter den Hormonen, angeregt wird. Tageslichtwecker helfen somit dabei, sanft und glücklich zu wecken.

Welche Vorteile hat ein Lichtwecker?

Klassischen Weckern gegenüber, wie beispielsweise den Handyweckern, haben Lichtwecker einige Vorteile. Zum einen werden Sie nicht nur durch einen Ton, sondern zusätzlich durch Licht geweckt. Dies hat den Vorteil, dass Sie sanft aufwachen, statt abrupt aus dem Schlaf gerissen zu werden. 

Zum anderen wird beim Lichtwecker Sonnenlicht simuliert. Hierdurch wird der Körper dazu angeregt, Stoffe wie Melatonin und das Glückshormon Serotonin auszuschütten. Der Wecker wirkt damit dem Winterblues entgegen und lässt Sie gut gelaunt in den Tag starten.

Lichtwecker tragen auch dazu bei, einen natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus zu simulieren. Von Vorteil sind sie zudem für Schwerhörige und Gehörlose. Während bei ihnen ein herkömmlicher Wecker mit akustischem Signal in der Regel nicht funktioniert, können sie von Lichtweckern durch den simulierten Sonnenaufgang leicht geweckt werden.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: