Sie sind hier: Home > Gesundheit > Drogerie >

Stiftung Warentest: Zahnseide im Test

Stiftung Warentest  

Zahnseide im Test – diese Produkte reinigen gut

Von Monika Salz

12.03.2020, 07:19 Uhr
Stiftung Warentest: Zahnseide im Test. Zahnseide: Die Stiftung Warentest hat Interdentalpflegeprodukte untersucht. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Mojzes Igor)

Zahnseide: Die Stiftung Warentest hat Interdentalpflegeprodukte untersucht. (Quelle: Mojzes Igor/Thinkstock by Getty-Images)

Zahnseide, Zahnseide-Sticks und Interdentalbürsten gehören zu einer kompletten Zahnhygiene einfach dazu. Die Stiftung Warentest hat aktuell Interdentalpflegeprodukte getestet, darunter sechs verschiedene Zahnseiden und ein Zahnseide-Stick-Produkt. Wir stellen die Testergebnisse und die Testsieger vor.

Zahnpflege dient der Gesundheit nicht nur der Zähne, sondern des ganzen Körpers. Neben regelmäßigem Zähneputzen sollten zusätzlich auch die Zahnzwischenräume gereinigt werden. Dort setzen sich oft Speisereste fest, was zu einer Besiedlung mit Bakterien führt. Mit einer normalen Zahnbürste ist dies nur unzureichend möglich. Auch eine elektrische Zahnbürste schafft es nicht in die Zahnzwischenräume. Zahnseide oder Zahnseide-Sticks sind für eine Reinigung der Zwischenräume gut geeignet. Auch Interdentalbürsten oder Interdental-Picks können zur Zahnreinigung genutzt werden.

So wurde getestet

Getestet wurden die insgesamt acht verschiedenen Zahnseiden und Zahnseide-Sticks in Hinsicht auf ihre Reinigungswirkung (55 Prozent der Gesamtnote), ihre Handhabung (35 Prozent), die Nutzerfreundlichkeit der Verpackung und ihre Deklaration (jeweils fünf Prozent). Während die Reinigungswirkung unter Laborbedingungen an Gebissmodellen überprüft wurde, wurde die Handhabung durch 20 Testpersonen erprobt, die die Produkte jeweils zwei Wochen lang in der Praxis testeten.

Zahnseide im Test – die Testergebnisse

Alle getesteten Zahnseiden bekamen das Gesamturteil "Gut", die Dontodent Zahnseide-Sticks von DM ein "Befriedigend". Gleich zwei Zahnseiden sind Testsieger und erhielten das test-Qualitätsurteil "Gut (1,9)": die Dontodent Zahnseide Sensitiv Floss von DM und die Sanfte Zahnseide von Sensodyne. Wobei die Zahnseide des Herstellers Sensodyne in der Kategorie Reinigungswirkung sogar noch etwas besser abschnitt als das Produkt von DM. Die beste Reinigungswirkung im Test hatte das drittplatzierte Produkt, die Oral-B Essential Floss Zahnseide ungewachst.

Zähne und Zahnfleisch perfekt pflegen – was sollten Sie beachten?

Zähneputzen ist mehrfach täglich Pflicht, wenn Sie Ihre Zähne perfekt pflegen möchten. In jedem Fall morgens und abends, mitunter auch zwischendurch, wenn die Möglichkeit besteht. Studien belegen, dass elektrische Zahnbürsten gründlicher reinigen als normale Handzahnbürsten. Achten Sie unbedingt auf fluoridhaltige Zahnpasta, sie schützt die Zähne vor Karies und härtet den Zahnschmelz.

Im Anschluss an ein gründliches Putzen (Zahn für Zahn) sollten die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürste sorgfältig gereinigt werden. Zum Abschluss kann mit einer Mundspülung gespült werden. Bakterienhemmende Stoffe schützen das Zahnfleisch zusätzlich.

Achtung: Die Anwendung von Mundspülung ersetzt weder das Zähneputzen noch die Pflege der Zwischenräume.

Wie nutze ich Zahnseide richtig?

Ein Stück der Zahnseide (sinnvoll sind etwa 40 bis 50 Zentimeter für eine Behandlung) wird von der Rolle abgerissen und zwischen zwei Finger gespannt. Der Faden wird dann v-förmig um einen Zahn gespannt und dort mehrfach auf und ab bewegt. Anschließend ist der Nachbarzahn mit demselben Zwischenraum dran. So werden Stück für Stück alle Zahnzwischenräume gereinigt. Dabei für jeden neuen Zwischenraum einen frischen Abschnitt der Zahnseide verwenden.

Was gibt es für Zahnseiden?

Zahnseide gibt es für gewöhnlich in zwei Varianten – gewachst und ungewachst. Gewachste Zahnseiden haben den Vorteil, dass sie nicht so schnell ausfasern, wodurch man problemloser zwischen eng zusammenstehende Zähne kommt. Für die eigentliche Reinigungswirkung macht es keinen Unterschied, ob das Produkt gewachst oder ungewachst ist.

Manche Zahnseiden haben auch einen Fluoridzusatz. Experten halten dies jedoch nicht für nötig und verweisen darauf, dass eine fluoridhaltige Zahnpasta wichtiger ist. Ob Sie eine Zahnseide mit Minzgeschmack nutzen oder nicht, bleibt Ihnen überlassen.

Flauschzahnseide hat, wie der Name schon verrät, einen aufgeflauschten Mittelteil. Sie eignet sich besonders für Menschen, die feste Zahnspangen, Brücken oder Zahnimplantate haben.

Bei Zahnseide-Sticks ist ein Stück Zahnseide schon auf einen Halter aufgezogen. Das ist praktisch für Anfänger und Kinder oder Menschen, die motorisch eingeschränkt sind. Allerdings sollte man nicht zu tief "sägen", um das Zahnfleisch nicht zu verletzen.

Interdentalbürste – Alternative zur Zahnseide?

Interdentalbürstchen eignen sich ebenfalls zur Komplettierung der Dentalpflege. Es gibt sie in verschiedenen Größen – für enge und weitere Zahnzwischenräume. Wäscht man sie nach der Nutzung gut aus, können sie mehrfach verwendet werden. Die Bürstchen werden zwischen die Zahnzwischenräume geschoben und dort vorsichtig hin- und hergeschoben. Dies sollte für jeden Zwischenraum sowohl von vorne als auch von hinten gemacht werden. Nach der Nutzung den Mund sorgfältig ausspülen.

Testsieger ist hier die Interdentalbürste Prime Plus 06 von Curaprox. Sie bekam das test-Qualitätsurteil "Gut (2,4)".

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal