Sie sind hier: Home > Haus & Garten > Gartengeräte >

Die besten Rechen für die Gartenarbeit: Bereit für den Frühling!


Bereit für den Frühling  

Die besten Rechen für die Gartenarbeit

05.03.2021, 14:39 Uhr | cm, t-online, kat, AH

Die besten Rechen für die Gartenarbeit: Bereit für den Frühling!. Das sind die besten Rechen für die Gartenarbeit im Frühling. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Fokusiert)

Das sind die besten Rechen für die Gartenarbeit im Frühling. (Quelle: Fokusiert/Thinkstock by Getty-Images)

Ein Rechen gehört neben Harke und Spaten zur Grundausstattung für Hobbygärtner. Spätestens wenn Laub, Rasenschnitt oder Äste auf dem Rasen zusammengekehrt werden müssen, ist der Rechen ein unverzichtbarer Helfer bei der Gartenarbeit. Wir haben für Sie die besten Rechen herausgesucht. 

Jetzt zum Frühlingsbeginn ist der Einsatz eines Rechens unverzichtbar. Mithilfe der Rechen lässt sich der Garten im Handumdrehen auf Vordermann bringen. Die einfachen Gartenhelfer gibt es in klein und groß für Laub oder Rasen. Rasenrechen sind außerdem eine schonende Alternative zum Vertikutierer. Das Rechen hilft beim Entfernen abgestorbener Pflanzenteile im Rasen; die Gräser bekommen mehr Licht und Luft.

Das Schöne an einem Laubrechen: Für dieses Gartenwerkzeug brauchen Sie weder Stromanschluss noch Motor. Doch trotz der einfachen Handhabung kann man mit einem hochwertigen Laubrechen besser arbeiten. In unserer Auswahl haben wir deshalb auf wichtige Merkmale wie Materialien und Verarbeitung geachtet.

Der beliebte Klassiker: Gardena Combisystem-Verstellbesen

Der robuste Kunststoff-Verstellbesen von Gardena überzeugt mit einer soliden Verarbeitung und einer angenehmen verstellbaren Arbeitsbreite von 35 bis 50 Zentimeter. Ideal, um den Rasen von Moos und gemähtem Gras zu befreien oder das Laub zusammenzukehren. Der für den Rechen verwendete Qualitätsstahl wird vom Hersteller mit Duroplast beschichtet, wodurch Zinken und Fächer optimal vor Korrosion geschützt sind. Nicht umsonst gibt Gardena 25 Jahre Herstellergarantie auf das Gartengerät.

Wenn Sie bereits das Gardena Combisystem nutzen, lässt sich dieser Rechen spielend einfach und ohne Wackeln an den passenden Gardena-Stielen aus Aluminium oder Holz befestigen. Wenn Sie noch keinen Combisystem-Teleskopstiel haben, lohnt sich die Anschaffung, denn Sie können viele verschiedene Gartenwerkzeuge von Gardena damit verwenden.

Wir meinen: Gardena bietet mit dem Combisystem ein perfektes Stecksystem für Gartengeräte. Mit dem von uns empfohlenen Rechen entscheiden Sie sich für ein hochwertiges Produkt mit langer Lebensdauer.

Der Unverzichtbare fürs Blumenbeet: Fiskars Blumenrechen mit Zinken

Kurz, handlich, kompakt und ein vorteilhafter Preis: Der Fiskars-Blumenrechen weiß auf allen Ebenen zu überzeugen. Sehr praktisch ist der ergonomisch geformte Griff, der beim Bearbeiten der Erde in Blumenkübeln oder Blumenbeeten sehr gut in der Hand liegt.

Die drei rostfreien Stahlzinken sind nicht nur bruchfest und witterungsbeständig, sondern harken die Erde bei einer Arbeitsbreite von acht Zentimetern auch sehr gleichmäßig. Ob vor dem Aussähen von Blumensamen im Beet oder zum Vorbereiten kleiner Rasenstücke für die Aussaht von Rasensamen, ob zum Arbeiten im Blumentopf oder am Grab  der Fiskars Blumenrechen ist ein zuverlässiger und vielseitiger Gartenhelfer.

Wir meinen: Dieser handliche und hochwertige Blumenrechen bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein absolutes Muss für Ihre Gartenausrüstung. Eine ideale Ergänzung ist übrigens die passende Blumenkelle von Fiskars

Der Laubspezialist: Fiskars Laubbesen mit 25 Zinken

Mit seinen 25 stabilen und flexiblen Zinken aus langlebigem Kunststoff und einer Arbeitsbreite von 52 Zentimetern ist dieser Laubbesen das perfekte Arbeitsgerät, um Blätter, kleine Äste, Unkraut und anderes Laub von Rasen und Beeten zu sammeln.

Sehr praktisch ist der ergonomische Griff im Fächer. Damit lässt sich das Laub ganz einfach aufnehmen und zum Beispiel in einem Eimer oder einer Schubkarre sammeln. Der leichte Stiel aus Aluminium ist gleichzeitig robust und sorgt auch bei längerem Arbeiten nicht für eine vorzeitige Ermüdung. Insgesamt kann der in Deutschland produzierte Fiskars Laubbesen durch seine exzellente Verarbeitung überzeugen.

Wir meinen: Der Laubbesen ist ein echter Allrounder und ermöglicht durch die innovative Bauweise das Zusammenkehren in rückenschonender Haltung. 

Für kleine Arbeiten: Wolf Garten Kleinfächerbesen LD-2K

Der Kleinfächerbesen LD-2K von Wolf Garten eignet sich optimal zum Säubern von engen und dicht bewachsenen Flächen wie beispielsweise Beeten. Der Drei-Zonen-Griff des Kleinfächerbesens ist in der Kontrollzone der Fingerkontur angepasst und dient der Hand gleichzeitig als Schutz. 

Die bauchige Form der Komfortzone zeichnet sich durch die angenehme Haptik aus. Die Arbeitsbreite beträgt rund 11,5 Zentimeter. Ausgestattet ist das Kleingerät mit sechs Zinken. Mit 20 Gramm ist der Kleinfächerbesen sehr leicht und ermöglicht ein ermüdungsfreies Arbeiten. 

Wir meinen: Ein kleiner Rechen erlaubt es, Beete, Kübel und Balkonkästen von abgefallenen Blättern oder Blüten zu säubern. Neben einem großen Laub- oder Rasenrechen sollte auch die kleine Variante nicht fehlen. 

Der perfekte Rasenpfleger: Rasenrechen von Franz Jost

Der Kunststoff-Rasenrechen von Franz Jost hat eine Arbeitsbreite von 64 Zentimetern und deckt damit große Flächen problemlos ab. Ausgestattet ist das Modell mit 32 gebogenen Zinken und zusätzlichen Querzinken. Die 16 Querzinken helfen beim Zurückziehen dabei, die Gartenabfälle an dem Rechen zu halten. Die Besonderheit: Der Rechenaufsatz lässt sich mit verschiedenen Stielen verwenden.

Der handliche Rasenrechen dient der schonenden Rasenpflege. Mit ihm lassen sich große Schmutzpartikel von der Rasenfläche entfernen.

Wir meinen: Ein Rasenrechen eignet sich ideal, um den Rasenschnitt zusammenzukehren und den Rasen gleichzeitig zu lüften. 

Unser Fazit

Der praktische Kunststoff-Verstellbesen von Gardena ist für Gartenbesitzer eine sehr gute Wahl, wenn es ums Aufsammeln von Gras und Blättern geht. Mit dem Gardena Combisystem können Sie grundsätzlich wie mit dem Laubbesen von Fiskars nichts falsch machen. Der etwas höhere Anschaffungspreis lohnt sich.

Was sollte man beim Kauf eines Rechens beachten?

Es gibt einige Kriterien, die Sie beim Vergleich verschiedener Rechen berücksichtigen können:

  • Stiel aus Holz oder Kunststoff: Gartengeräte mit Kunststoffstiel sind meist leichter. Holzstiele hingegen federn Bewegungen besser ab. Um ausreichend stabil zu sein, sollten die Stiele aus Esche oder anderen harten Holzsorten gefertigt sein.
  • Zinken aus Metall oder Kunststoff: Sind die Zinken bei einem Rasenrechen aus Kunststoff, hat das mehrere Vorteile. Zum einen wird das Arbeitsgerät leichter, zum anderen sind sie flexibler. Allerdings haben diese Zinken den Nachteil, dass sie weniger belastbar sind als Metallzinken. Wichtig ist bei letzteren vor allem, dass sie rostfrei sind.
  • System oder fest montierter Rechen: Wenn Sie sich für ein Gartensystem entscheiden, benötigen Sie nur einen Stiel. Der jeweilige Aufsatz wird einfach aufgesteckt. Sie sparen dadurch Platz, denn Sie benötigen nicht für jedes Gartengerät einen extra Stiel. Hersteller wie Gardena bieten entsprechende Produkte an.

Was genau ist ein Rechen?

Rechen sind Gartenwerkzeuge. Mit ihnen lässt sich Laub und anderes Material zusammenziehen oder Erde zum Aussähen vorbereiten. Gartenrechen bestehen aus einem Stiel, an welchem ein Holm beziehungsweise Rechenbalken befestigt ist. An diesem Balken befinden sich in gleichmäßigen Abständen sogenannte Zinken.

Holm und Zinken bestehen je nach Rechen aus Stahlblech, Edelstahl oder Kunststoff. Der Stiel eines Rechens wird aus Holz oder Verbundmaterial hergestellt. Sind die Zinken besonders weich und überwiegend zum Zusammenfegen von Laub und Gras geeignet, werden Rechen auch Fächerbesen genannt.

Was ist der Unterschied zwischen Harke und Rechen?

Die Begriffe Harke und Rechen lassen sich manchmal nicht ganz genau auseinanderhalten. Das liegt unter anderem daran, dass das gleiche Werkzeug in unterschiedlichen Regionen in Deutschland unterschiedlich bezeichnet wird. Grundsätzlich hat eine Harke weniger Zinken als zum Beispiel ein Rasenrechen, manchmal nur drei oder vier.

Am schwierigsten ist die Unterscheidung bei Gartenrechen. Sie haben ebenfalls weniger Zinken als ein Heurechen, aber immer noch mehr als die klassische Harke. Mit Gartenrechen kann im Blumen- oder Gemüsebeet nur geharkt, aber nicht gefegt werden.  

Welche Arten von Rechen gibt es?

Rechen werden hinsichtlich ihres vorrangigen Verwendungszwecks unterschiedlich bezeichnet. Der Grundaufbau mit Stiel, Holm und daran befestigten Zinken bleibt immer gleich.

Heurechen sind etwa in der Landwirtschaft sehr verbreitet. Früher waren die Holzrechen dafür ausgelegt, dass die Knechte das auf den Feldern gemähte Heu damit zusammentragen. Die Zinken dieser Rechen waren aus Holz. Heurechen haben heute einen breiten Fächer mit Stahlzinken und bieten sich für den Hausgebrauch an, wenn Sie einen Rasenmäher ohne Fangkorb nutzen und danach den Grasschnitt einsammeln wollen.

Laubrechen haben meist etwas flexiblere Zinken und Fächer. Auf diese Weise können sie feuchtes Laub und kleine Äste besser aufnehmen, damit sich alles zu Laubhaufen zusammenrechen lässt.

Der Rechenbesen hat in der Regel eine Arbeitsbreite mit vielen Zinken. Er kann mit seinem breiten Fächer auf dem Rasen oder dem Beet wie ein Besen Laub und Gras einsammeln.

Der Blumenrechen ist eine kleine Variante des großen Laubrechens. Er hat einen schmalen Fächer mit starren Zinken sowie einen kurzen Stiel. Auf diese Weise lassen sich damit auch kleine Blumenbeete oder die Erde in Kästen für Balkonpflanzen bearbeiten.

Eine Sonderform unter den Rechen nimmt der sogenannte Schneidrechen ein. Seine starren und scharfen Zinken aus Metall dienen zum Vertikutieren der Grasnarbe. Damit soll der Rasen besser belüftet werden und gleichmäßiger wachsen.

Wie funktionieren die unterschiedlichen Rechenarten?

Laub- und Heurechen funktionieren wie ein Besen. Je nach Modell lässt sich die Breite des Fächers individuell einstellen. Wenn Sie beispielsweise auf großen Rasenflächen arbeiten, bietet sich ein breiter Zinkenfächer an, um getrocknetes, gemähtes Gras einzusammeln.

Blumenrechen oder Gartenrechen arbeiten hingegen eher wie eine Harke mit mehreren, feineren Zinken. Diese Rechen sind nicht für das Einsammeln von Laub geeignet, sondern dienen der Vorbereitung des Bodens für Saatgut. Mit den starren Zinken lässt sich der Boden auflockern, der zuvor in der Regel mit Spaten und Harke bearbeitet wurde.

Wann sollte man einen Rechen einsetzen und wie oft?

Zum Frühlingsbeginn hilft ein Rechen beim Entfernen abgestorbener Pflanzenteile im Rasen. Wer nämlich zu früh einen Vertikutierer einsetzt, reißt möglicherweise die Gräser heraus. Ein Rechen hingegen schont den Rasen.  

Im Herbst sollte mindestens einmal wöchentlich das Laub mit einem Rechen zusammengekehrt werden, um die Grashalme mit Licht zu versorgen und Moosbildung vorzubeugen.

Laubbesen sind immer dann notwendig, wenn Sie Blätter und Ähnliches auf dem Rasen auffegen wollen. Sie sollten damit auch nicht allzu lange warten, denn sobald die Laub- oder Grasschicht zu hoch ist, müssen Sie mit Ihrem Laubrechen mehr Kraft aufwenden. Empfehlenswert ist es, Laub und Gras vor allem dann zu rechen, wenn es trocken ist.

Gartenrechen verwenden Sie dann, wenn Sie den Boden bereits mit Spaten und Harke vorbereitet haben und ihn nun mit den Zinken fürs Aussähen von Blumen oder Rasensamen harken wollen. 

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal