Sie sind hier: Home > Haus & Garten > Gartenausstattung >

Die besten Gartenduschen: sechs empfehlenswerte Modelle von Solardusche bis Bodendusche

Unsere Kaufberatungs-Redaktion wählt die vorgestellten Produkte unabhängig aus. Kaufen Sie ein Produkt über einen Link zu einem Shop, erhalten wir ggf. eine Provision. Mehr dazu

Eine Alternative zum Pool  

Die besten Gartenduschen für eine optimale Abkühlung an heißen Sommertagen

12.06.2021, 08:55 Uhr | t-online, AH

Die besten Gartenduschen: sechs empfehlenswerte Modelle von Solardusche bis Bodendusche. Die besten Gartenduschen für erfrischende Abkühlung im Garten. (Quelle: Getty Images/BraunS)

Die besten Gartenduschen für erfrischende Abkühlung im Garten. (Quelle: BraunS/Getty Images)

Wenn die Temperaturen im Sommer steigen, kommt eine erfrischende Abkühlung sehr gelegen. Mit einer Außendusche sind Sie für die heißen Sommertage perfekt ausgestattet. Wir haben Ihnen sechs empfehlenswerte Gartenduschen herausgesucht, mit denen Sie die Hitze im Garten oder beim Camping problemlos überstehen.

Nach einem ausgiebigen Sonnenbad oder dem Sprung in den chlorhaltigen Pool ist eine kurze Dusche genau das Richtige. Vor allem für kleine Gärten oder den Campingurlaub sind die Gartenduschen auch eine gute Alternative zu Schwimmbecken und sorgen an heißen Tagen für die nötige Erfrischung. Gartenduschen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen: Von der einfachen Gartendusche bis zum Luxusmodell ist alles vorhanden. Manche Modelle sind sogar in der Lage, das Wasser durch Sonnenenergie aufzuheizen.

Unsere Favoriten: Gartenduschen im Vergleich

Wir haben für Sie die besten Gartenduschen für unterschiedliche Ansprüche recherchiert. Bei der Auswahl haben wir auf die Funktionsweisen sowie den Preis geachtet. Das sind unsere Favoriten:

Der Preis-Leistungs-Sieger: GF Garden Solardusche Sunny Style


Das Modell von GF Garden ist eine Solardusche und kann dank umweltschonender Sonnenenergie die Wassertemperatur auf bis zu 60 Grad Celsius erhitzen. Der Wassertank befindet sich in der Basis. Das macht die Gartendusche gleichzeitig noch stabiler. Bereits nach zwei Stunden Sonneneinstrahlung ist die Dusche einsatzbereit. Über die Warm-Kalt-Mischbatterie lässt sich dann die gewünschte Temperatur wie bei einer herkömmlichen Dusche einstellen.

Die Solardusche hat keine integrierte Bodenplatte. Der Duschkopf ist jedoch schwenkbar und befindet sich in einer Höhe von zwei Metern. Der Wasseranschluss ist mit einem 3/4-Zoll-Gewinde ausgestattet. Die Dusche verfügt außerdem über einen Eingangsdruckregler mit Sicherheitsventil.  

Die einfache Vielseitige: Kärcher Gartendusche


Die 2-in-1 Gartendusche von Kärcher ist einfach konstruiert, aber vielseitig nutzbar und erfüllt damit mehr als nur einen Zweck. Sie ist höhenverstellbar von 1,50 bis 2,20 Meter und verfügt über einen abnehmbaren Dusch- und Bewässerungsstab. Der Duschkopf ist ein beweglicher Sprühkopf mit breitem Brausestrahl. Durch den Gießstab verwandelt sich die Brause nach der kühlenden Dusche im Handumdrehen in ein Bewässerungssystem, mit dem Sie den Garten wässern können.

Die Wasserdurchflussmenge lässt sich bequem mit einer Hand und On/Off-Funktion einstellen und die Montage dauert laut Hersteller dank schnell aufgestelltem Dreibein und Erdspieß in der Mitte nur drei Minuten. Bei Nichtgebrauch lässt sie sich zudem platzsparend verstauen.  

Die günstige Gartendusche: Gardena Außendusche Duo

Die praktische Außendusche Duo von Gardena sorgt ebenfalls für schnelle Abkühlung an heißen Sommertagen. Durch die einfache Handhabung ist dieses Modell im Handumdrehen auf- und auch wieder abgebaut. Die Dusche lässt sich entweder in den Boden oder in einen Gartenschirmständer stecken. Die Höhe lässt sich individuell auf bis zu 207 Zentimeter verstellen.

Die Gartendusche Duo verfügt über zwei unterschiedliche Wasserstrahlformen: den Brausestrahl und den Sprühnebel. Die einfache Gartendusche verfügt wie die Modelle von Kärcher und GF Garden über keine Bodenplatte. Die Wassermenge lässt sich jedoch stufenlos verstellen. 

Die umweltfreundliche Gartendusche: Solardusche von Arebos

Diese Solardusche erfüllt alle Wünsche. Neben dem Wasseranschluss brauchen Sie nur noch ein schönes Plätzchen in der Sonne. Mit der umweltfreundlichen und energiesparenden Gartendusche haben Sie die Möglichkeit, auch unter freiem Himmel warm zu duschen. Der integrierte UV-beständige Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 35 Litern kann problemlos befüllt werden. Die Ummantelung heizt das Wasser dank der gebündelten Sonnenenergie auf bis zu 60 Grad Celsius auf.

Die Wassertemperatur kann über eine Einhebelmischbatterie reguliert werden. Dann vermischt sich das warme Wasser des Wassertanks mit dem kalten Wasser aus dem angeschlossenen Gartenschlauch. Eine weitere Besonderheit: Die Solardusche verfügt über eine extra Fußdusche. So können auch schnell die Füße gesäubert werden, ohne dass Sie sich komplett unter die Dusche stellen müssen. An die Dusche lassen sich alle handelsüblichen Gartenschläuche anschließen. 

Die platzsparende Bodendusche: Gartendusche von @tec

Platzsparend und leicht zu verstauen ist die Bodendusche aus einer witterungsbeständigen WPC-Bodenplatte von @tec. Die Außendusche ist durch ihre Funktionsweise ein extravagantes Modell, welches vor allem auf Reisen und beim Camping ein praktischer Begleiter sein kann. Das Wasser wird bei dieser Dusche aus 22 Wasserdüsen, die in der Bodenplatte versenkt sind, bis zu vier Meter hoch gesprüht. Dadurch kann auf das übliche Gestänge, welches man von herkömmlichen Duschen kennt, verzichtet werden.

Die Wasserzufuhr lässt sich über ein Stellrad an der Bodenplatte einfach einschalten und regulieren. Mit dem 3/4-Zoll-Standard-Gewinde können Sie auch hier herkömmliche Gartenschläuche problemlos anschließen. Mit dieser Gartendusche müssen Sie trotz wenig Platz im Garten nicht auf eine wohltuende Erfrischung im Sommer verzichten. Ein weiterer Vorteil: Die Gartendusche wird mit einem extra Adapter für Gardena-Schläuche geliefert. Dieser verfügt über einen integrierten Filter, welcher grobe Unreinheiten aus dem Wasser filtert. 

Für unterwegs: LIBERRWAY Campingdusche

Für unterwegs eignet sich die Akku-Campingdusche von LIBERRWAY am besten. Sie kann im Innen- sowie Außenbereich genutzt werden und ermöglicht so eine abkühlende Dusche auf Reisen oder beim Camping. Die Dusche kann über den Zigarettenanzünder oder den mitgelieferten Akku betrieben werden. Der Akku kann einfach über das mitgelieferte USB-Kabel geladen werden. Bei voller Ladung kann die Dusche laut Hersteller bis zu 45 Minuten verwendet werden. Der Akku und die Wasserpumpe sind voneinander getrennt, sodass Sie sich keine Sorgen über die Sicherheit machen müssen. Die Pumpe kann so in jeden beliebigen Behälter gelegt werden. Ein Wassertank kann separat gekauft werden.

Im Lieferumfang sind neben Duschkopf, Duschpumpe und Brauseschlauch außerdem ein Saugnapf und ein Haken und weiteres Zubehör enthalten. Damit können Sie die Halterung entweder auf glatten Oberflächen wie Autoscheiben oder an Bäumen etc. anhängen. Die Dusche entspricht den Sicherheitsanforderungen der RoHS-Norm, EN 55014-1 und EN55014-2.

Unser Fazit 

Je nach Budget, Platz und Nutzung wird die Wahl der passenden Gartendusche unterschiedlich ausfallen. Unser Favorit ist die Sunny Style Solardusche von GF Garden. Die mobile Außendusche lässt sich gut transportieren und bietet trotzdem viele Vorzüge, etwa die Regelung der Wassertemperatur. Im Vergleich zu den anderen Modellen bietet diese Gartendusche das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Häufig gestellte Fragen rund um Gartenduschen

Welches Holz ist am besten für Gartenduschen?

Bei einer Gartendusche sollte darauf geachtet werden, wetterbeständiges und langlebiges Holz zu wählen. Holzarten wie Lärche, Douglasie und Kiefer, aber auch Fichte und Tanne sowie Eiche und Robinie eignen sich am besten für den Outdoor-Bereich. Sie haben auch mit der ständigen Nässe einer Gartendusche kein Problem.

Wohin mit dem Wasser einer Gartendusche?

Bei einer Gartendusche ist die Standortwahl das A und O, denn durch die großen Mengen an Wasser wird der Untergrund schnell matschig. Um das zu verhindern, sollte der Standort entweder öfter gewechselt oder der Untergrund für die Außendusche vorbereitet werden.

Sollte die Gartendusche für längere Zeit am selben Ort stehen bleiben, empfiehlt es sich, einen Sickerschacht anzulegen. Dazu heben Sie den Boden etwa 80 Zentimeter tief aus und befüllen das Loch dann mit Kieselsteinen. Für einen glatten Untergrund können dann noch Steinplatten auf den Schacht gelegt werden. Das sieht nicht nur gut aus, sondern bewahrt die Umgebung auch vor einer Überwässerung.

Welche Seife kann man unter der Gartendusche benutzen?

Für das Duschen im Garten wäre es am besten, gar keine Seife zu verwenden. Es gibt jedoch auch biologisch abbaubare Seife, die sich für die Nutzung im Garten eignet. Der Natur zuliebe sollten Sie auf die Bio-Siegel auf den Verpackungen achten. Sie geben Auskunft über die Inhaltsstoffe der Seife.

Das Shampoo von Sea to Summit und das basische Duschgel von Greendoor können beispielsweise bedenkenlos unter der Gartendusche verwendet werden.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: