Sie sind hier: Home > Haushalt & Wohnen > Einrichtung >

Morgenmuffel? Acht Tipps zum besseren Aufstehen am Morgen

Fit in den Tag  

Morgenmuffel? Diese Tipps helfen, morgens besser aus dem Bett zu kommen

Von Nora Kramer

17.09.2020, 17:07 Uhr
Morgenmuffel? Acht Tipps zum besseren Aufstehen am Morgen. Besser wach werden: Mit der richtigen Morgenroutine starten Sie mit Schwung in den Tag. (Quelle: Getty Images/ Panpreeda Mahaly / EyeEm)

Besser wach werden: Mit der richtigen Morgenroutine starten Sie mit Schwung in den Tag. (Quelle: Panpreeda Mahaly / EyeEm/Getty Images)

Früh aufstehen ist für viele Menschen eine Qual. Gerade in der Herbst- und Winterzeit, in der die Tage kürzer und kälter werden, fällt das Aufwachen besonders schwer. Wir geben hilfreiche Tipps, die das morgendliche Aufstehen leichter machen.

Der Wecker klingelt und alles, was Sie lieber tun würden, ist weiterschlafen. Erst nach wiederholtem Drücken der Snooze-Taste und einigem Hin-und-Her-Gewälze schafft man es aus den kuscheligen Federn. Wir zeigen Morgenmuffeln und denen, die morgens schwer aus dem Bett kommen, mit acht praktischen Tipps den Weg zu einem optimalen Start in den Tag.

Der richtige Wecker

Tipp 1: Aufwachen leicht gemacht mit dem passenden Wecker

Die wohl bekannteste Aufwachhilfe ist der Wecker. Aber nicht jeder wird gerne von einem schrillen Alarmton geweckt. Glücklicherweise gibt es inzwischen eine sehr vielfältige Auswahl an Weckern, die das Aufwachen erleichtern, wie etwa der Licht- oder der Radiowecker. Lichtwecker simulieren einen Sonnenaufgang am Morgen und lassen Sie so in aller Ruhe wach werden. Auch der Radiowecker sorgt für ein entspanntes Wachwerden, da er Sie mit einem bereits voreingestellten Radiosender Ihrer Wahl aus den Träumen holt. Einige Wecker haben beide Aufweckfunktionen miteinander vereint. Hier haben wir passende Modelle für Sie zusammengesucht:

 

Kühlende oder wärmende Schlafmasken

Tipp 2: Tiefer und erholsamer Schlaf durch Schlafmasken

Wer Probleme beim Einschlafen hat oder häufig mittendrin aufwacht, der fühlt sich am Morgen häufig schlapp und gerädert: Die Augenlider sind schwer und geschwollen. Damit es erst gar nicht dazu kommt, empfehlen wir das Tragen einer Schlafmaske, wie etwa der Silky Pink Schlafmaske von Zoë Ayla. Sie sorgt für komplette Dunkelheit und gewährleistet einen ruhigen Schlaf. Auch Schlafmasken mit zusätzlichen Kühl- oder Wärmekissen sind nützlich: Die Gelpads der Schlafmaske von AJOXEL oder der Color You Schlafmaske werden einfach tagsüber in den Kühlschrank oder kurz in heißes Wasser oder die Mikrowelle gelegt und beugen während des Schlafens geschwollenen Augen und Augenringen am Morgen vor.

Frische Luft

Tipp 3: Eine gute Luftqualität macht automatisch munterer

Besonders wichtig für ein erholtes Aufwachen ist die Luftqualität. Über Nacht konzentrierte Stoffe in der Raumluft machen müde und unkonzentriert. Der richtige Raumdiffuser befeuchtet die Luft und kann bei Bedarf auch als Aromatherapie benutzt werden. Mit einem integrierten Stundentimer können Sie die Dauer der Laufzeit einstellen. Auch schön: Viele Diffuser sind mit zusätzlichen LED-Stimmungslichtern ausgestattet, die zusätzlich für eine entspannte Atmosphäre sorgen.

Auch Raumdüfte verleihen dem Zimmer eine sanfte Duftnote und sorgen für eine belebende, frische Atmosphäre. Schöne Duftkombinationen haben beispielsweise der Jardin Raumduft von ipuro oder die The Ritual Of Happy Buddha Fragrance Sticks von Rituals.

Morgendliche Bewegung

Tipp 4: Sport am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Es ist vielfach nachgewiesen, dass körperliche Bewegung gesundheitliche Vorteile mit sich bringt. Sport macht wach und bringt Energie für den Tag. Insbesondere für Arbeitstätige, die viel im Büro sitzen, sind sportliche Aktivitäten ein gesunder Ausgleich und erhöhen das Wohlbefinden. Der spirituelle Trendsport Yoga eignet sich hervorragend für eine kurze, morgendliche Session. Passende Yogamatten sind beispielsweise die von Movit oder ZenPower:

Wenn Sie morgens lieber joggen gehen, um Körper und Kreislauf richtig in Schwung zu bringen, dann ist richtiges Equipment geraten. Mit der fitbit Versa Lite Smartwatch in grau kann das eigene Laufverhalten getrackt werden.

Und für diejenigen, denen ein morgendliches Sportprogramm zu lange dauert: Für einen glücklicheren Start in den Tag kann auch das Führen eines 6-Minuten-Tagebuches helfen. Es fördert Achtsamkeit, Dankbarkeit und Lebensfreude und ist in nur drei Minuten am Morgen (und drei Minuten am Abend) erledigt.

Eine erfrischende Dusche

Tipp 5: Duschen mit frischen Düften zum Wachwerden

Die Dusche am Morgen ist der perfekte Wachmacher. Auch passende Düfte helfen, mit neuer Energie in den Tag zu starten. Duschgels mit ätherischen Ölen wie Bergamotte und Eukalyptus besitzen eine anregende, aufweckende Wirkung. Hier haben wir einige für Sie zusammengestellt:

Damit Shampoos und Duschgels nicht lose in der Dusche oder Badewanne stehen, kann eine praktische Duschhalterung für Ordnung im Badezimmer sorgen. Nach der Dusche sind flauschige Handtücher und eine weiche Badematte ideal, damit Sie am Morgen nicht frieren.

Ordnung!

Tipp 6: Sauberkeit und Ordnung für mehr Ruhe nach dem Aufstehen

Um nach dem Aufstehen nicht erst mit Aufräumen und dem Suchen nach den wichtigsten Dingen für den Tag beschäftigt zu sein, lohnt es sich, schon vorab die richtige Ordnung herzustellen. Ideal zum Verstauen ist zum Beispiel der kleine Kasten GODMORGON mit Fächern, in welchem sich Schmuck und Kosmetik sortieren lassen. Den Korb NORDRANA können Sie gut ins Regal stellen, sodass Sie morgens gleich die richtigen Utensilien unkompliziert finden. Und ein kleiner Aufstellspiegel wie beispielsweise der von BaByliss ermöglicht Ihnen das Zurechtmachen auch außerhalb des Bade- oder Schlafzimmers, um etwaige Familienmitglieder nicht zu stören.

But first: coffee

Tipp 7: Ein schöner Tag beginnt mit einem guten Kaffee

Wer braucht ihn nicht, den obligatorischen Wachmacher am Morgen. Insbesondere, wenn die Zeit am Morgen knapp ist, ist eine schnelle Zubereitung lebensrettend. Einige Kaffeevollautomaten haben wir hier für Sie zusammengesucht. Über Direktwahltasten können individuelle Einstellungen leicht und schnell vorgenommen werden. Mit dieser aromatischen Aussicht ist das Aufstehen doch nur noch halb so schlimm!

Ausgewogenes Frühstück

Tipp 8: Fit in den Tag mit einem nahrhaften Frühstück

So richtig Energie bringt doch erst eine gute Mahlzeit am Morgen. Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe sorgen schnell für die nötige Kraft. Die Zubereitung eines Frühstückeis können Sie sich mit einem praktischen Eierkocher von SEVERIN vereinfachen. Durch einen Signalton, der die gewünschte Härtestufe verkündet, entfällt das ständige Gucken auf die Uhr. Wenn Sie Ihren Morgen lieber süß beginnen, ist der Standmixer von WMF eine gute Wahl. Er ist spülmaschinenfest und mit einem To-Go-Trinkdeckel ausgestattet, sodass Sie den Smoothie oder Shake auch auf dem Weg trinken können.

Unser Fazit

Eine richtige Anleitung zum Wachwerden gibt es nicht. Für jeden Menschen sind am Morgen andere Dinge entscheidend, um leichter aus dem Bett zu kommen. Morgenmuffeln und Spätaufstehern raten wir also, sich eine Motivation zu suchen, damit Sie morgens mit guter Laune und Vorfreude in den Tag starten können.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal