Sie sind hier: Home > Gesundheit > Drogerie >

Massagepistolen im Trend: Diese Handmassagegeräte lösen Muskelverspannungen

Im Trend  

Diese fünf Massagepistolen lösen schmerzende Muskelverspannungen

09.10.2020, 15:57 Uhr | t-online, AH

Massagepistolen im Trend: Diese Handmassagegeräte lösen Muskelverspannungen. Eine Massagepistole schafft schnelle Abhilfe bei Muskelverspannungen. (Quelle: Hersteller/TheraGun)

Eine Massagepistole schafft schnelle Abhilfe bei Muskelverspannungen. (Quelle: TheraGun/Hersteller)

Eine Massagepistole bietet schnelle Hilfe bei Muskelverspannungen und kann bei akuten Schmerzen angewendet werden. Wir haben Ihnen fünf empfehlenswerte Modelle recherchiert, mit denen Sie sich zu Hause massieren können.

Eine Massagepistole bietet mehrere Vorteile: Zum einen ist sie jederzeit einsatzbereit und einfach zu bedienen. Zum anderen sind diese Massagegeräte meist sehr kostengünstig in der Anschaffung und dadurch eine gute Alternative zu herkömmlichen Massagen. In einfacher Ausführung sorgen sie für Entspannung am Abend oder Lockerung der Muskulatur nach dem Training.

Wir haben Ihnen geeignete Modelle zusammengestellt, die den Fokus auf die Entspannung legen und andere, die eine höhere Leistung haben und dadurch auch zur Behandlung der Tiefenmuskulatur geeignet sind. Das sind unsere Empfehlungen: 

Der Preis-Leistungs-Sieger: Massagepistole von Renpho

Die Massagepistole von Renpho gehört dank ihres guten Preis-Leistungs-Verhältnisses zu den Bestseller-Modellen. Das Gerät verfügt über fünf Geschwindigkeitsstufen. In der höchsten Stufe schafft das Massagegerät bis zu 3.200 Umdrehungen pro Minute.

Mit einem Gewicht von nur 0,7 Kilo ist diese Massagepistole sehr leicht. Der Hersteller verspricht zudem eine Akkulaufzeit von bis zu sechs Stunden. Aufgeladen wird das Gerät dabei bequem über einen USB-Anschluss. Als Netzteil können gewöhnliche USB-Netzteile von beispielsweise Smartphones verwendet werden.

Neben dem Massagegerät erhalten Sie fünf Aufsätze für unterschiedliche Anwendungen. Ein USB-Kabel, eine Aufbewahrungstasche und eine Bedienungsanleitung sind ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Seitliche und an der Oberseite angebrachte Lüftungsschlitze sorgen für eine gute Wärmeabfuhr und verhindern eine Überhitzung des Geräts.  

Der Preis-Tipp: Massagepistole von Fitindex

Die Massagepistole von Fitindex ist ein leistungsstarkes Modell zum kleinen Preis. Die Geschwindigkeit lässt sich in 20 Stufen von 1400 bis 3200 Umdrehungen pro Minute einstellen. Die Hublänge beträgt 10 Millimeter und ist damit optimal für den privaten Gebrauch geeignet. Das Gerät verfügt über einen LCD-Berührungsbildschirm, auf dem die Geschwindigkeit und die Leistung angezeigt werden. Die Massagepistole verfügt über sechs unterschiedliche Aufsätze für alle Muskelgruppen.

Auch dieses Modell verfügt bei einer Ladezeit von zwei Stunden über eine Akkulaufzeit von bis zu sechs Stunden. Ein weiterer Vorteil: Das Gerät wird in einem praktischen Aufbewahrungskoffer geliefert und kann so auch auf Reisen gut verstaut werden. 

Das Wellness-Modell: Klopfmassagegerät MG 510 To Go von Beurer

Das Handmassagegerät MG 510 To Go von Beurer sorgt für Entspannung nach einem stressigen Tag. Die Intensität lässt sich bei einer Leistung von 22,5 Watt in fünf Stufen individuell einstellen. Dank Lithium-Ionen-Akku sind Sie bei der Anwendung nicht auf eine Steckdose in Ihrer Nähe angewiesen. Sie können das Handmassagegerät jedoch auch mit Netzteil verwenden, wenn das Gerät nicht aufgeladen wurde.

Der Griff ermöglicht ein problemloses Behandeln der Schulter- und Rückenpartien. Er lässt sich nach Bedarf auch abnehmen. Im Lieferumfang sind ein Wärmeaufsatz, ein Kälteaufsatz, ein Softaufsatz und ein Trigger-Punkt-Aufsatz enthalten. Bei mittlerer Intensität hält der Akku laut Hersteller rund zwei Stunden.   

Das wärmende Modell: Klopfmassagegerät von Medisana

Das Klopfmassagegerät von Medisana verfügt über zwei Massageköpfe, die sich im Wechsel mit einer Frequenz von 2.000 bis 3.000 Umdrehungen in der Minute bewegen. Die Intensität lässt sich dabei stufenlos regeln. Das Modell verfügt außerdem über eine zuschaltbare Rotlicht- und Wärmefunktion. Die dabei abgegebene Wärme unterstützt zusätzlich die Massagewirkung. Der rutschfeste Griff und die ergonomische Form sorgen für eine leichte Bedienung und eine gute Handhabung während der Behandlung.

Im Lieferumfang sind neben dem Massagegerät vier Aufsätze enthalten. Zwei der Aufsätze eignen sich für eine Punkt-Massage und zwei für eine Akupressur-Massage. Mit einem Gewicht von 1,7 Kilo ist das Gerät im Vergleich jedoch relativ schwer. Da es nicht über einen Akku-Betrieb verfügt, muss darauf geachtet werden, dass während der Anwendung eine Steckdose in der Nähe ist. Über die Lautstärke macht der Hersteller keine Angaben. 

Das Premium-Modell: Massagepistole von TheraGun

Das Premium-Modell von TheraGun überzeugt durch einen leistungsstarken Motor und einer vergleichsweise weiten Hublänge von bis zu 16 Millimeter. Damit dringt die Massagepistole am weitesten in die Muskeln ein. Die Geschwindigkeit liegt bei diesem Modell zwischen 1750 bis 2400 und kann individuell durch die fünf vorinstallierten Geschwindigkeitsstufen eingestellt werden. Das OLED-Display gibt dabei stets Auskunft über die eingestellte Kraft und Geschwindigkeit.

Die Triangle-Form ist charakteristisch und praktisch, denn je nach Anwendung kann die Haltung an die behandelnde Körperregion angepasst werden. Durch die Schalldämpfung ist das Gerät sehr leise. Im Lieferumfang sind neben dem Gerät fünf Aufsätze aus Schaumstoff enthalten. Der Dämpfer-Aufsatz ist beispielsweise für die Anwendung auf knöchernen Bereichen geeignet und der Daumen-Aufsatz ist optimal für Triggerpunkte und den unteren Rücken.

Ein weiterer Vorteil: Die TheraGun-Massagepistole kann in Kombination mit der Therabody-App verwendet werden. Über sie lassen sich zum einen die Geschwindigkeiten einstellen und zum anderen kann sie als Gesundheits-App individuelle Behandlungstipps geben. 

Unser Fazit 

Die beiden Klopfmassagegeräte von Medisana und Beurer dienen der Entspannung und fördern die Durchblutung. Sie leisten jedoch keine Tiefenmassage der Muskulatur. Dafür sollten Sie eine der Massagepistolen verwenden. Vor allem das Premium-Modell, die Massagepistole von TheraGun, sorgt mit einer Hublänge von 16 Millimeter für ein tiefes Eindringen in den Muskel. Doch auch der Preis-Leistungs-Sieger von Renpho und der Preis-Tipp von Fitindex bieten eine solide Leistung bei einem geringeren Preis. 

Häufig gestellte Fragen rund um Massagepistolen

Was bringt eine Massagepistole?

Mit einer Massagepistole lösen Sie vor allem Muskelverspannung und reduzieren dadurch Schmerzen in den behandelten Körperregionen. Dabei wird die Durchblutung der Muskeln angeregt und die Regeneration beschleunigt.

Das macht die Massagepistole zu einer optimalen Ergänzung rund um das Fitnesstraining. Vor dem Training sorgt die Behandlung mit dem Massagegerät für mehr Beweglichkeit. Nach dem Training beugt die Verwendung Verspannung vor und lockert die Muskeln sowie das Fasziengewebe, was wiederum einer schnelleren Muskelregenration nach einem harten Training begünstigt.

Für wen eignen sich Massagepistolen?

Massagepistolen eignen sich nicht nur für Sportler und Bodybuilder. Auch im Alltag eignet sich das Massagegerät für Personen, die an körperlichen Beschwerden durch den Arbeitsalltag oder sportliche Aktivitäten leiden. 

Wie wird eine Massagepistole richtig angewendet?

Eine Massagepistole sollte immer locker und ohne Druck auf die Haut aufgelegt werden. Um sich zu Beginn an die Massage zu gewöhnen, sollte mit der schwächsten Intensität begonnen werden. Achten Sie darauf, dass die Massagepistole nicht zu lange an derselben Stelle verwendet wird. Viele kürzere Behandlungen sind dann besser als eine lange Behandlung. Es sollte darauf geachtet werden, keine Knochen mit dem Gerät zu behandeln: Die Massagepistolen sind ausschließlich für Muskeln und Faszien geeignet.

Was sollte beim Kauf einer Massagepistole beachtet werden?

  • Die Stoßzahl der Massagepistole sollte zwischen 1200 bis 3200 Stöße pro Minute betragen. Außerdem sollte drauf geachtet werden, dass die Stoßgeschwindigkeit individuell eingestellt werden kann.
  • Eine Massagepistole sollte der Entspannung dienen. Eine hoher Lautstärkepegel ist daher nicht von Vorteil. Die Lautstärke liegt meist zwischen 45 und 65 Dezibel. 
  • Die Hublänge gibt Auskunft darüber, welche Distanz das Gerät in den Muskel zurücklegt. Eine Hublänge von 10 bis 12 Millimeter ist ausreichend.
  • Beim Gewicht gilt, je geringer, desto besser. 
  • Viele Massagepistolen werden mit unterschiedlichen Aufsätzen geliefert. Die unterschiedlichen Aufsätze sind praktisch, da damit verschieden Körperregionen unterschiedlich bearbeitet werden können. Ein Aufsatz mit Luftkissen sowie ein U-förmiger- und ein punktueller Aufsatz sollten im Lieferumfang enthalten sein.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal