Sie sind hier: Home > Gesundheit > Drogerie >

Das richtige Fußmassagegerät kaufen: fünf Geräte für Wellness und Entspannung zu Hause


Entspannung gefällig?  

Mit diesen Fußmassagegeräten erleben Sie Wellness zu Hause

Von Katja Schmidt, Nora Kramer

12.02.2021, 14:05 Uhr
Das richtige Fußmassagegerät kaufen: fünf Geräte für Wellness und Entspannung zu Hause. Fußmassagegeräte kaufen: Diese Modelle sorgen für Entspannung in den eigenen vier Wänden.  (Quelle: Google Earth/Jasmin Merdan)

Fußmassagegeräte kaufen: Diese Modelle sorgen für Entspannung in den eigenen vier Wänden. (Quelle: Jasmin Merdan/Google Earth)

Hat man einen stressigen Tag hinter sich, kommt eine abendliche Fußmassage wie gerufen. Fußmassagegeräte ersparen den Gang zum Masseur und sorgen für Entspannung. Wir zeigen empfehlenswerte Fußmassagegeräte und erklären, worauf beim Kauf zu achten ist.

Eine Fußmassage lindert Schmerzen, entspannt Muskeln und sorgt für Wohlbefinden. Gerade zurzeit, wo Massagesalons weiterhin geschlossen sind, ist ein Massagegerät für zu Hause genau das Richtige. Wir haben für Sie recherchiert und verschiedene Fußmassagegeräte gefunden, die wir für das Wellness-Erlebnis zu Hause empfehlen können. 

Das Komplettpaket: Shiatsu-Fußmassagegerät von Renpho

Das Fußmassagegerät von Renpho bietet viel Komfort und zahlreiche Funktionen. Die ergonomische Bauweise ermöglicht eine professionelle und komfortable Massage. Dabei ist das Gerät für alle Personen bis zu Schuhgröße 46 geeignet.

In jeweils drei Stufen kann die Intensität der Shiatsu-Massage und des Luftdrucks gewählt werden. Bei Bedarf kann zusätzlich die Wärmefunktion eingeschaltet werden. Mit dem Timer wird die Dauer der Massage auf 15 oder 30 Minuten eingestellt.

Die Bedienung des Geräts ist einfach: Es kann direkt mit den Füßen über das Steuerfeld gesteuert werden. Dank des abnehmbaren und waschbaren Bezugs bleibt die Kontaktfläche immer hygienisch sauber. 

Preis-Leistungs-Tipp: Fußmassagegerät FM 90 von Beurer

Das Massagegerät FM 90 des deutschen Unternehmens Beurer ist dem von Renpho sehr ähnlich, kostet aber etwas weniger. Verzichten muss man im Vergleich auf einen Timer und eine Fernbedienung. Die Steuerung erfolgt am Gerät, das ist aber auch mit dem Fuß möglich, sodass man sich nicht bücken muss.

Das Beurer-Massagegerät bietet drei voreingestellte Massageprogramme. Zusätzlich können drei Intensitätsstufen der Luftdruckmassage gewählt werden. Zur Shiatsu- und Fußreflexzonenmassage kann auf Wunsch außerdem die Wärmefunktion zugeschaltet werden. 

Auch das Fußmassagegerät von Beurer eignet sich für alle Schuhgrößen (maximal Größe 46). Es hat ebenfalls einen herausnehmbaren Bezug, den man waschen kann, um für Hygiene zu sorgen.

Preissieger: Fußmassagegerät FM 885 von Medisana

Das FM 885 von Medisana bietet Ihren Fußsohlen und Fersen eine Shiatsu-Massage mit zuschaltbarer Infrarot-Wärmefunkion. Darüber hinaus können die Fußoberseiten mit einer Kompressionsmassage verwöhnt werden. Dafür stehen drei Intensitätsstufen zur Verfügung. 

Die Bedienung erfolgt am Steuerfeld am Gerät zwischen den Füßen. Da man in das Fußmassagegerät schlüpft wie in einen Pantoffel, spielt die Schuhgröße eine untergeordnete Rolle: Das Modell ist daher für fast jeden geeignet.

Ein Manko in puncto Hygiene: Das Innenfutter kann nicht abgenommen und gewaschen werden wie bei den Massagegeräten von Beurer und Renpho. Sie können es aber mit einem Tuch reinigen. Ein Pluspunkt ist dagegen der deutlich niedrigere Preis.

Besonders entspannend: Fußsprudelbad mit Massagefunktion von HoMedics


Wer die Massage mit einem warmen Fußbad verbinden möchte, ist mit einer Fußbadewanne mit Massagefunktion gut beraten. Das Modell von HoMedics bietet Hydromassage und eine Wärmefunktion in einem. Zusätzlich besitzt das Sprudelbad vier abnehmbare Massagerollen und zwei austauschbare Pediküre-Einsätze. Die ergonomische Form sorgt für Komfort und eine angenehme Massage der Fußreflexzonen.

Das Fußsprudelbad kommt inklusive Nagelpflege-Set. Das Set enthält eine Nagelbürste, eine Hautschere, ein Nagelreiniger bzw. Hautschieber, zwei Bambus-Nagelhautentferner, ein Schmirgelbrett, zwei Zehenspreizer und eine Aufbewahrungstasche.

Mit der Heizfunktion wird das Wasser innerhalb kürzester Zeit aufgewärmt und die Temperatur dank Warmhaltefunktion konstant gehalten. Vier integrierte Luftleisten auf der Unterseite sorgen für eine leistungsstarke Sprudelfunktion, welche die Massagewirkung noch erhöht. Zusätzlich können Sie selbst mit den Füßen über Massagerollen fahren, um so die Intensität und Geschwindigkeit der Massage selbst zu kontrollieren.

Die zwei austauschbaren Pediküre-Einsätze bestehen aus einem groben Bimsstein, der Ihre Fußsohle von überflüssiger Hornhaut und Rissen befreit, und einem Massageroller. So erfährt man mit dem Massagegerät von HoMedics auch zu Hause ein Wellness- und Entspannungsgefühl wie im Spa. 

Nachhaltige Alternative: Manueller Fußmassageroller von Hofmeister


Anders als elektrische Fußmassagegeräte funktioniert ein Massageroller wie folgt: Mit den Füßen fährt man über den Roller und massiert die Reflexzonen mit den Noppen dadurch selbst. Die Massage kann mit dem Hofmeister-Gerät aus Holz an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Die naturbelassenen Holzperlen massieren sanft die müden Füße und bringen ein angenehmes Gefühl. Dabei steht das Fußmassagegerät sehr sicher und rutschfest auf dem Boden. Der Vorteil des Massagerollers der deutschen Firma Hofmeister: Es handelt sich um ein langlebiges und nachhaltiges Naturprodukt, das keinen Strom benötigt. 

Unser Fazit

Der Kauf eines Fußmassagegeräts ermöglicht strapazierten Füßen täglich eine Massage und sorgt so für Entspannung. Unser Favorit unter den elektrischen Massagegeräten ist das FM 90 von Beurer, das mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Aber auch das Fußmassagegerät von Renpho gefällt uns aufgrund seines großen Funktionsumfangs. Wer ein nachhaltiges Produkt bevorzugt, sollte zum manuellen Fußmassageroller von Hofmeister greifen.

Wichtige Fragen rund um den Kauf von Fußmassagegeräten

Worauf sollte man achten, wenn man ein Fußmassagegerät kaufen möchte?

Wer ein Fußmassagegerät kaufen möchte, trifft auf einen großen Markt unterschiedlichster Modelle. Neben dem Preis können folgende Punkte ausschlaggebend für eine Kaufentscheidung sein:

  • Massagezonen: Überlegen Sie vor dem Kauf, welchen Teil Ihrer Füße Sie massiert haben möchten, und wählen Sie ein entsprechendes Gerät.
  • Massagetechniken: Je mehr Techniken wie Shiatsu oder Kompressionsmassage ein Gerät beherrscht, desto vielseitiger können Sie es einsetzen.
  • Intensitätsstufen: Es ist von Vorteil, wenn Sie die Stärke der Massage individuell auswählen können.
  • Zusatzfunktionen: Achten Sie darauf, dass das Fußmassagegerät alles mitbringt, was Sie sich wünschen. Nützlich kann etwa eine Wärme durch Funktionen wie Infrarot sein. Auch ein Timer oder eine automatische Abschaltung können praktisch sein.
  • Benutzerfreundlichkeit: Je einfacher die Bedienung eines Geräts für Sie ist, desto leichter können Sie entspannen.

Was bringt eine Fußmassage?

Unsere Füße müssen den ganzen Tag verschiedenen Belastungen standhalten: in zu engen Schuhen, bei Stößen oder schlicht durch weite Wege. Sie tragen zudem das gesamte Körpergewicht. Ihnen ab und zu eine Pause und etwas Entspannung zu gönnen ist deshalb eine gute Idee.

Eine Fußmassage kann strapazierte und müde Füße angenehm stimulieren und revitalisierend wirken. So werden Schmerzen, insbesondere Belastungsbeschwerden, gelindert und Muskeln entspannt, was zu einem höheren Wohlbefinden beiträgt. Sie unterstützt dadurch auch bei der mentalen Entspannung.

Eine Fußmassage regt zudem die Durchblutung an und hilft so, Giftstoffe aus Blutkreislauf und Lymphsystem abzuführen. Die angeregte Blutzirkulation fördert zudem die Zellregeneration und hilft bei schwitzenden Füßen. 

Wie oft und wie lange kann ein Fußmassagegerät verwendet werden?

Prinzipiell sind der Nutzung eines Fußmassagegeräts keine Grenzen gesetzt. Die Füße können also problemlos täglich massiert werden. Häufig werden 15 bis 30 Minuten für die Dauer einer Behandlung empfohlen. 

Fußbäder mit Massagefunktion sollten nicht zu lange verwendet werden, denn wenn die Haut im Wasser zu sehr aufweicht, ist sie anfälliger für Keime. Grundsätzlich ist es sinnvoll, auf die Bedienungsanleitung des Geräts zu achten und die Hinweise darin zu beachten.

Für wen sind Fußmassagegeräte geeignet?

Mit wenigen Ausnahmen kann ein Fußmassagegerät von jedem verwendet werden. Besonders wohltuend ist eine Massage damit für Personen, die viel stehen oder laufen, enge Schuhe tragen oder viel Sport treiben.

Vor allem bei bestimmten Krankheiten und Verletzungen sollte man Fußmassagegeräte nicht verwenden. Dazu zählen eine Neigung zu Thrombose, Warzen oder Fußpilz, Probleme mit Krampfadern und Entzündungen am Fußgewebe. Auch mit Wunden oder Verletzungen an den Füßen sollte man eher verzichten.

Schwangere, chronisch Kranke und Personen mit Herzschrittmacher sollten Massagemöglichkeiten aus Sicherheitsgründen grundsätzlich mit ihrem Arzt besprechen, bevor sie ein Fußmassagegerät kaufen.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Fußbad mit Massagefunktion?

Ein warmes Fußbad mit Massage kann sehr wohltuend sein. Durch ein Heizsystem kann die perfekte Temperatur des Wassers gewählt werden, um für Entspannung zu sorgen. Das erfordert jedoch etwas mehr Vorbereitungszeit, da das Einfüllen und das Erreichen der optimalen Wassertemperatur einen Moment dauert.

Von Vorteil sind allerdings die vielen Programmoptionen, etwa Sprudelmassage und Wärme. So wird ein hoher Wellness-Effekt erzielt. Ein Nachteil eines Massage-Fußbads: Der Reinigungsaufwand ist aufgrund der Feuchtigkeit relativ hoch. Möchte man ein Gerät mit vielen Zusatzfunktionen muss man zudem häufig tiefer in die Tasche greifen.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal