Sie sind hier: Home > Haushalt & Wohnen > Haushaltsgeräte >

Frische Raumluft: Die besten Aromadiffusoren für die Wohlfühlatmosphäre zu Hause


Frische Raumluft  

Diese Aromadiffusoren schaffen eine angenehme Wohlfühlatmosphäre

Von Antonia Herfort, Nora Kramer

06.05.2021, 11:21 Uhr
Frische Raumluft: Die besten Aromadiffusoren für die Wohlfühlatmosphäre zu Hause. Ein Aromadiffusor verbessert die Luftfeuchtigkeit und die Stimmung. (Quelle: Hersteller/Medisana)

Ein Aromadiffusor verbessert die Luftfeuchtigkeit und die Stimmung. (Quelle: Medisana/Hersteller)

Aromadiffusoren sorgen zu jeder Jahreszeit für körperliches Wohlbefinden und ein verbessertes Raumklima zu Hause. Sie versprühen einen angenehmen Duft und erhöhen gleichzeitig die Luftfeuchtigkeit. Wir stellen Ihnen die fünf besten Aromadiffusoren vor. 

Aromadiffusoren sind eine Kombination aus einem Luftbefeuchter und einem Duftspender. Durch diese Verbindung steigern sie nicht nur die Luftfeuchtigkeit, sondern sorgen gleichzeitig für einen angenehmen Duft – egal, in welchem Raum oder zu welcher Jahreszeit. Gerade jetzt, wo viele Menschen mehr Zeit zu Hause verbringen, sind Aromadiffusoren praktisch: Sie verbessern nicht nur die Raumluft, sondern beeinflussen auch die Laune positiv, mindern Stress und sorgen für Entspannung. In Kombination mit ätherischen Ölen schafft ein Aromadiffusor eine entspannte und gesunde Atmosphäre. Wir stellen Ihnen nachfolgend fünf empfehlenswerte Diffusoren vor.

Der Leistungsstarke: Aromadiffusor von Anjou

Der Aromadiffusor von Anjou überzeugt durch seine Auto-Off-Funktion, eine lange Laufzeit und ein patentiertes Oil Flow-System. Das Design vereint eine Zwiebel- mit einer Tropfenform und ist dank der dezenten Optik für jeden Raum geeignet. 

Die integrierte Ultraschalltechnologie verfügt über zwei verschiedene Modi für eine leichte oder eine starke Zerstäubung der ätherischen Öle. Diese Technologie macht das Gerät zudem besonders geräuscharm. Mit einem Fassungsvermögen von rund 500 Millilitern erreicht der Diffusor bei niedriger Nebelentwicklung eine Laufzeit von bis zu 15 Stunden. Je stärker der Nebel, desto geringer ist die Laufzeit. Auf höchster Stufe läuft der Anjou-Diffusor jedoch immer noch rund zehn Stunden. Das große Fassungsvermögen ermöglicht eine Verwendung in größeren Räumen von bis zu 40 Quadratmetern.

Im Vergleich zu anderen Geräten bietet der Diffuser von Anjou nur eine geringe Beleuchtungsfläche. Der LED-Streifen kann in sieben unterschiedlichen Farben und je zwei Intensitäten eingestellt werden. Über den integrierten Timer mit verschiedenen Einstellmöglichkeiten können Sie den Diffusor auf Ihre Bedürfnisse abstimmen. 

Der Natürliche: Aromadiffusor von Medisana 

Der zylindrische Ultraschall-Diffusor von Medisana ist ein stilvolles Wohnaccessoire ohne sichtbare Bedienelemente. Pluspunkte sammelt das Modell durch seine geräuscharme Arbeitsweise und die schöne Optik aus echtem Bambus.

Durch einen Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 100 Millilitern beläuft sich die Laufzeit laut Herstellerangaben auf rund sechs Stunden. Der Aromadiffusor ist in erster Linie für kleine Räume geeignet. Dank automatischer Abschaltfunktion kann das Gerät auch während des Einschlafens verwendet werden und eignet sich daher auch für den Gebrauch in Schlaf- und Kinderzimmern.

Die sechs unterschiedlichen Farben sorgen für Entspannung und bieten gleichzeitig eine indirekte Lichtquelle. Einziges Manko: Die Betriebsdauer des Medisana-Diffusors lässt sich nicht manuell einstellen. 

Der Design-Sieger: Diffusor von Salking

Der Aromadiffusor von Salking ist ein echter Hingucker im marokkanischen Stil. Die formschöne Optik macht dieses Modell zu unserem Design-Sieger. Das Gerät ist mit vier verschiedenen Zeit-Modi und einer geräuscharmen Ultraschalltechnologie ausgestattet. Der Aromadiffusor arbeitet ausschließlich mit Wasser und nach Bedarf mit ätherischen Ölen.

Besonders schön ist bei diesem Modell die Beleuchtung. Durch das ornamentartige Metallgitter entsteht eine gemütliche und ruhige Atmosphäre im Raum. Die sieben unterschiedlichen Farben lassen sich individuell einstellen. Dadurch eignet sich der Diffusor auch sehr gut als Nachtlicht. Die Auto-Off-Funktion sorgt für ein automatisches Abschalten, sobald kein Wasser mehr vorhanden ist.

Im Vergleich zu den anderen Geräten läuft der Diffusor mit einem Fassungsvermögen von 260 Millilitern nicht so lange wie beispielsweise der Anjou-Diffusor. Je nach Intensität des Nebels beträgt die Laufzeit demnach rund fünf bis acht Stunden. Bereits mit wenigen Tropfen ätherischer Öle verwandeln Sie den schicken Luftbefeuchter in einen entspannenden Duftspender, der für ein angenehmes Aroma sorgt.

Der Energiesparende: Aromadiffusor von Beurer

Das Modell von Beurer besticht durch seine elegante Optik und die hochwertigen Materialien aus Bambus und Porzellan. Dank Ultraschall-Filtersystem arbeitet der Beurer-Diffuser besonders geräuscharm und mit einer maximalen Leistung von 12 Watt energiesparend. Für eine angenehme Lichtstimmung können Sie zwischen sechs verschiedenen Farben wählen.

Mit einer Wassertankgröße von 180 Millilitern hat dieses Modell von Beurer im Vergleich ein durchschnittliches Fassungsvermögen. Das Gerät eignet sich optimal für Räume mit einer Größe von 20 bis 50 Quadratmetern. Wie auch die anderen Diffusoren verfügt es über eine automatische Abschaltfunktion, die einsetzt, sobald sich kein Wasser mehr im Wassertank befindet.

Auf dem Display befinden sich lediglich zwei Tasten, mit denen die Nebelentwicklung und der Timer eingestellt werden kann. Mittels Timer lässt sich die Betriebsdauer aus vier verschiedenen Zeitspannen auswählen: eine, drei und sieben Stunden sowie Dauerbetrieb. Der Diffusor verfügt außerdem über zwei Funktionsstufen bei der Nebelentwicklung. Für den richtigen Duft empfiehlt der Hersteller ätherische Öle wie das Aromaöl Relax zur Entspannung oder das Aromaöl Harmony mit einem wohltuenden Vanilleduft.

Für kleine Räume: Aromadiffusor von TaoTronics

Der beliebte Diffusor des Herstellers Taotronics überzeugt vor allem mit seiner einfachen Bedienung, einem patentierten Oil Flow-System sowie seinem schicken Design. Sowohl im Wohnzimmer auf dem Fensterbrett als auch im Schlaf- oder Kinderzimmer auf der Kommode kann dieser Diffuser in Umgebungen bis zu 20 Quadratmetern seine Wirkung entfalten. 

Der Diffusor wird wie die anderen vorgestellten Modelle über die Bedienelemente am Gerät gesteuert. Darüber lässt sich auch das Licht mit Farbwechseln und sieben unterschiedlichen Farben einstellen. Der Timer ermöglicht eine Betriebsdauer von einer, drei oder sechs Stunden und auf Dauerbetrieb. Mittels Ultraschalltechnologie kann über zwei Modi ein starker oder schwacher Nebelausstoß des Zerstäubers erreicht werden. Die Lichtfunktion kann bei Bedarf auch komplett deaktiviert werden, sodass der Aromadiffusor auch als Lichtquelle genutzt werden kann, wenn die Nebelfunktion nicht verwendet wird.

Mit einem Fassungsvermögen von rund 300 Millilitern erreicht dieses Modell eine Betriebsdauer von acht Stunden mit nur einer Tankfüllung. Durch eine Schutzfunktion schaltet sich das Gerät bei geringem Wasserstand automatisch ab.

Unser Fazit

Aromadiffuser können eine positive Wirkung auf das Wohlbefinden haben und entfernen durch ihren wohltuenden Duft nicht nur lästigen Geruch, sie verbessern als Kombigeräte gleichzeitig auch die Luftfeuchtigkeit im geschlossenen Raum. Die vorgestellten Diffusoren ähneln sich in ihrer Funktionalität. Die größten Unterschiede zeigen sich im Fassungsvermögen, den damit verbundenen Anwendungsmöglichkeiten und in der Optik.

Wenn Sie vor allem Wert auf eine lange Laufzeit legen, sollten Sie den Diffusor von Anjou wählen. Durch die integrierte Ultraschalltechnologie sorgt er für eine geräuscharme Zerstäubung der ätherischen Öle. Ebenfalls zu empfehlen sind das Modell von Medisana sowie der Aromadiffusor von Salking – wer auf die Optik größeren Wert legt und den Aromadiffusor als Lichtquelle verwenden möchte, kann auf diese Diffuser im natürlichen Bambusdesign oder marokkanischen Stil zurückgreifen. 

Häufig gestellte Fragen zu Aromadiffusoren

Was ist ein Aromadiffusor?

Ein Aromadiffusor ist eine abgeschwächte Form des Luftbefeuchters mit der priorisierten Funktion eines Duftspenders. Ein Aromadiffusor ist demnach kein reiner Luftbefeuchter, denn dafür ist die Vernebelungsleistung zu gering. Empfehlenswerte Luftbefeuchter haben wir Ihnen hier recherchiert.

Wie funktioniert ein Aromadiffusor?

Die meisten Aromadiffusoren funktionieren mit Ultraschall. Diese Funktionsweise ist besonders geräuscharm und erzeugt keine anstrengenden Nebengeräusche, welche die Atmosphäre wieder stören würden. 

Um den Diffusor zu starten, muss lediglich Wasser in den Wassertank des Diffusors gefüllt werden. Der Diffusor versetzt dann das Wasser mittels Ultraschall in Schwingungen. Mit steigender Frequenz bilden sich immer kleinere Tröpfchen, die dann als Nebel wahrzunehmen sind. Dieser wird dann als Wasserdampf an den Raum abgegeben. 

Welche Vorteile bietet ein Diffusor?

Die Aromadiffusoren mit Ultraschalltechnologie haben folgende Vorteile:

  • schnelle Wirkung 
  • gleichmäßige Verteilung im Raum
  • geräuscharm
  • wenig Kalkablagerungen
  • keine Verunreinigung der Atemluft
  • keine Brandgefahr

Was bringen Aromadiffusoren? 

Ein Aromadiffusor sorgt für eine natürliche sowie gleichzeitig wohltuende und gut duftende Luft. Die Verbesserung des Raumklimas sowie die Verbreitung von ätherischen Ölen schafft eine Wohlfühlatmosphäre, die für Entspannung sorgt. Der beruhigende Effekt wird vor allem durch die Wahl der ätherischen Öle beeinflusst.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal