Sie sind hier: Home > Leben & Freizeit > Fahrrad >

Praktische Alltagshelfer: Das sind die besten Fahrradtaschen von Vaude, Ortlieb und Co.

Unsere Kaufberatungs-Redaktion wählt die vorgestellten Produkte unabhängig aus. Kaufen Sie ein Produkt über einen Link zu einem Shop, erhalten wir ggf. eine Provision. Mehr dazu

Ideal für unterwegs  

Das sind die besten Fahrradtaschen von Vaude, Ortlieb und Co.

Von Katja Schmidt und Amel Hussain

04.09.2021, 09:18 Uhr
Praktische Alltagshelfer: Das sind die besten Fahrradtaschen von Vaude, Ortlieb und Co.. Die besten Fahrradtaschen nehmen Ihnen im Alltag Lasten ab und lassen sich komfortabel am Rad befestigen. (Quelle: Hersteller/Vaude)

Die besten Fahrradtaschen nehmen Ihnen im Alltag Lasten ab und lassen sich komfortabel am Rad befestigen. (Quelle: Vaude/Hersteller)

In Fahrradtaschen kann man problemlos den Laptop für die Arbeit, das Picknick für einen Ausflug oder auch den Wocheneinkauf verstauen, ohne seinen Rücken zu belasten. Wir stellen empfehlenswerte Modelle vor und erklären, wie Sie die beste Fahrradtasche für Ihren Bedarf finden.

Ob auf dem Weg ins Büro, zu einem Picknick oder auf einer längeren Fahrradtour: Wer beim Radfahren nicht immer mit einem schweren Rucksack unterwegs sein möchte, kann sich den Alltag mit einer Fahrradtasche erleichtern. Am Fahrrad spürt man ihr Gewicht weniger als auf dem Rücken und man kann mitunter auch mehr Gepäck darin unterbringen. Wir zeigen die besten Fahrradtaschen für verschiedene Zwecke und erklären, worauf es ankommt.

Perfekte Begleiter im Alltag: Gepäckträgertaschen von Ortlieb

Die beiden Fahrradtaschen von Ortlieb haben ein Fassungsvermögen von je 20 Litern. Diese Größe ist ideal für den Alltag in der Stadt, aber auch für Tagestouren mit dem Rad. Ist man am Ziel, kann man die jeweils 950 Gramm leichten Taschen einfach mit dem praktischen Schultergurt weitertransportieren. Neben dem großen Hauptfach haben die Gepäckträgertaschen eine integrierte Innentasche, in der wichtige Gegenstände sicher verpackt werden können.

Mit dem Quick-Lock-Aufhängesystem von Ortlieb lassen sich die Hinterradtaschen einfach und schnell befestigen und wieder abnehmen. Werkzeug oder eine spezielle Vorrichtung sind dafür nicht notwendig, lediglich ein Gepäckträger ist Voraussetzung. Die Fahrradtasche wird an der oberen Querstange eingehängt und per Klicksystem befestigt, an den Querstreben des Gepäckträgers wird die Tasche mit einem zusätzlichen Haken gesichert. Das Quick-Lock-System von Ortlieb ist dabei flexibel beweglich, sodass es an fast jeden Gepäckträger passt.

Hersteller Ortlieb stellt seine Produkte in Deutschland her und gibt fünf Jahre Garantie auf seine Back-Roller-Taschen. Sie sind in vier Farben verfügbar, bestehen aus reißfestem Polyester und haben hermetische Rollverschlüsse mit einer praktischen Schnalle: So ist Ihr Gepäck stets sicher und wasserdicht verstaut. Die großflächigen Reflektoren sorgen dafür, dass Sie gut zu sehen sind. Die hohe Sicherheit, Haltbarkeit und Wasserdichtheit der Back-Roller Classic gefiel auch Stiftung Warentest, die der Fahrradtasche im Test von 2019 die Note "gut (1,6)" gab.

Preiswerte Alternative fürs Büro: 3-in-1-Fahrradtasche von Valkental

Wesentlich günstiger als die Gepäckträgertasche von Ortlieb ist das Modell von Valkental. Dafür erhält man hier allerdings auch nur eine Fahrradtasche und kein 2er-Set. Sie bietet rund 23 Liter Stauraum und eignet sich besonders für den Weg ins Büro: Sie hat ein spezielles Fach, in dem ein Laptop sicher verstaut werden kann.

Es stehen zudem mehrere Innen- und Außenfächer zum sortierten Verstauen des Gepäcks zur Verfügung. So findet man auch schnell, was man gerade braucht. Das macht die Fahrradtasche im Alltag besonders praktisch. Flexibel ist sie dadurch, dass sie als Gepäckträgertasche, Rucksack und als Umhängetasche genutzt werden kann. So muss man vorm Büro auch nicht umpacken, weil die Fahrradtasche nicht dem Businesslook entspricht.

Wie die Konkurrenzprodukte ist sie mit einem Halterungssystem für den Gepäckträger ausgestattet. Laut Hersteller ist auch sie dank des verwendeten PVC-Materials 100 Prozent wasserdicht. Sie wiegt 1,15 Kilogramm und ist damit etwas schwerer als andere Modelle. Reflektoren sind an den Seiten ebenfalls vorhanden, sodass Sie im Straßenverkehr gut zu sehen sind. Wer Schwarz nicht mag, kann aus zwei weiteren Farben wählen.

Alternative fürs Vorderrad: Fahrradtasche von Ortlieb

Möchte man noch flexibler sein oder seine Fahrradtaschen lieber im Blick haben, kann man auf die genauso gut ausgestatteten Fahrradtaschen von Ortlieb zurückgreifen. Diese können sowohl am Vorder- als auch auf dem Hinterradgepäckträger befestigt werden. So eignen sie sich auch als Ergänzung zu Hinterradtaschen, falls man einmal mit viel Gepäck auf einer längeren Tour unterwegs ist.

Die wasserdichten Fahrradtaschen haben ein Volumen von je 12,5 Liter und ist daher etwas preiswerter. Die Befestigung erfolgt dank des intelligenten Aufhängesystems einfach und sicher.

Ideal für viel Gepäck: Hinterradtaschen von Vaude

Die hochwertigen und robusten Hinterradtaschen des deutschen Herstellers Vaude aus wasserabweisendem Planenmaterial sind ideal fürs Verstauen von viel Gepäck. Der wasserdichte Rollverschluss und die wasserdichten Schweißnähte garantieren, dass kein Wasser in die Taschen gelangt. Das bestätigte im Jahr 2019 auch die Stiftung Warentest, die den Fahrradtaschen Aqua Back von Vaude im Test das Gesamturteil "gut (1,7)" gab.

Die Gepäckträgertaschen fassen jeweils 24 Liter, also im Vergleich etwas mehr als die von Ortlieb, und wiegen zusammen unter zwei Kilogramm. Sie können ohne Werkzeug einfach und sicher an allen Gepäckträgern mit einem Rohrdurchmesser von acht bis 16 Millimetern befestigt werden. Für Sicherheit durch Sichtbarkeit bei jedem Wetter und zu jeder Tageszeit sorgen Reflektoren.

Besonders schön: Die Hinterradtaschen werden klimaneutral in Deutschland hergestellt und der Hersteller gibt fünf Jahre Garantie. Ist man länger unterwegs oder möchte einen Großeinkauf transportieren, empfiehlt sich das 2er-Set, weil man so das Gewicht gleichmäßig auf beide Seiten des Fahrrads verteilen kann. Man kann aber auch eine einzelne Tasche etwa fürs Radeln ins Büro kaufen. Verfügbar sind die Gepäckträgertaschen in sechs verschiedenen Farben.

Für kurze Strecken: Rahmentasche von Abus

Anders als Gepäckträgertaschen wird die Rahmentasche von Abus mit haftstarken und robusten Klettverschlüssen ganz einfach am Rahmen des Fahrrads angebracht. Sie hat ein Fassungsvermögen von 1,2 Litern, sodass die wichtigsten Gegenstände wie Schlüssel, Handy oder eine Wasserflasche leicht untergebracht werden können, wenn man nur eine kurze Tour vor sich hat oder lediglich von A nach B fahren möchte.

Der Vorteil: Die kleine Tasche sorgt anders als Fahrradtaschen an den Seiten nicht für zusätzlichen Luftwiderstand, erschwert das Radfahren also nicht. Für einen Einkauf oder längere Touren kann sie allerdings nur als Ergänzung dienen. Die Abus-Tasche besteht aus robustem und wasserfestem Material und sorgt dank reflektierender Applikationen auch im Dunkeln für Sichtbarkeit.

Für das Nötigste: Lenkertasche von Velmia

In einer Lenkertasche verstaut man am besten Wertsachen und Dinge, die man häufig braucht, also zum Beispiel Portemonnaie, Schlüssel, Papiere oder eine Kamera. Und natürlich das Smartphone: Bei der wasserdichten Tasche von Velmia kann man dies praktischerweise so einstecken, dass man es bei einer Radtour direkt als Karte beziehungsweise Navigationsgerät nutzen kann. Der Touchscreen kann durch die Schutzhülle bedient werden, ein Sonnenschutz verhindert, dass die Sicht auf die Karte durch Sonnenstrahlen eingeschränkt wird.

Praktisch für Werkzeug: Satteltasche von BTWIN

Die kleine Satteltasche mit 0,6 Liter Fassungsvermögen ist ideal zum Mitnehmen von Flickzeug, Werkzeug für die schnelle Reparatur unterwegs oder persönliche Gegenstände. Der Vorteil einer so kleinen Fahrradtasche ist, dass man darin schnell findet, was man sucht. Außerdem erleichtert das geringe Gewicht die Fahrt.

Die Satteltasche von Decathlon wird mit zwei Klettbändern an Sattelstrebe und Sattelstütze befestigt. Sie ist aus Kunststoff gefertigt und hat ein Schaumstofffutter zum Schutz der Ausrüstung und zur Minderung von Geräuschen. Einziges Manko: Die Satteltasche ist nicht wasserfest.

Unser Fazit

Welches die beste Fahrradtasche ist, hängt vor allem davon ab, wofür man sie nutzen möchte. Für den Alltagsgebrauch sind die Gepäckträgertaschen Back-Roller Classic von Ortlieb unser Favorit: Sie bieten hohe Qualität und ausreichend Platz. Für längere Touren oder einen größeren Einkauf gefallen uns die Fahrradtaschen Aqua Back von Vaude am besten. Wer vor allem eine Businesstasche sucht, liegt mit der 3-in-1-Fahrradtasche von Valkental richtig.

Häufige Fragen zu Fahrradtaschen

Wie finde ich die beste Fahrradtasche?

Wer sich eine Fahrradtasche zulegen möchte, sollte vor dem Kauf über folgende Gesichtspunkte nachdenken:

  • Typ: Soll es eine Fahrradtasche für den Gepäckträger, den Lenker oder den Rahmen sein? Es gibt daneben auch Taschen, die am Vorderrad befestigt werden und Satteltaschen. Unter Umständen ist es sinnvoll, sich gleich zwei Fahrradtaschen zu kaufen, um das Gewicht gleichmäßig verteilen zu können. Das erhöht den Fahrkomfort.
  • Größe: Überlegen Sie vor der Wahl einer Tasche, was darin verstaut werden soll. Danach richtet sich das notwendige Fassungsvermögen.
  • Material & Verschluss: Eine Fahrradtasche sollte hochwertig verarbeitet und sicher zu verschließen sein. Von Vorteil ist auch, wenn die Tasche wasserdicht ist.
  • Befestigung: Achten Sie darauf, ob für die Montage Werkzeug notwendig ist. Viele Fahrradtaschen werden mit einfachen Klicksystemen befestigt, sodass sie problemlos schnell angebracht und abgenommen werden können.
  • Reflektoren: Reflektierende Flächen sorgen dafür, dass Sie bei Dunkelheit und schlechtem Wetter besser gesehen werden und sind deshalb ein großer Pluspunkt.

Neben diesen Kriterien spielen natürlich auch Ihr persönlicher Geschmack beim Design und auch der Preis der Tasche eine Rolle.

Wie transportiert man einen Laptop sicher in einer Fahrradtasche?

Fährt man häufiger mit dem Rad ins Büro, möchte den Laptop aber nicht immer auf dem Rücken transportieren, kann man ihn auch in einer Fahrradtasche unterbringen. Dabei kommt es darauf an, dass die Taschen absolut wasserdicht sind, damit das Notebook bei Regen nicht beschädigt wird. Außerdem muss die Tasche fest am Rad halten – Wackeln oder Klappern kann dem Laptop schaden. Von Vorteil sind auch ein spezielles Fach für den Laptop und eine gute Polsterung. Lose sollten Laptops nie in der Tasche stecken. Wer ganz sichergehen will, wickelt das Notebook zusätzlich in ein Tuch und steckt es in eine Plastiktüte.

Wie viel darf ich in eine Fahrradtasche packen?

Wie viel Gepäck sie in Fahrradtaschen mitnehmen können, hängt unter anderem von deren Fassungsvermögen ab. Eine Tasche, die 25 Liter Stauraum bietet, fasst etwa zwölf Kilogramm Gepäck. Für robuste Fahrradtaschen ist das kein Problem. Beachten Sie beim Beladen aber die Obergrenze Ihres Fahrrads. Die maximale Traglast Ihres Gepäckträgers sollten Sie kennen, üblicherweise liegt sie bei 20 bis 25 Kilogramm. Zu voll bepackte Vorderrad- und Lenkertaschen können zudem den Fahrkomfort und vor allem die Manövrierbarkeit des Rads einschränken, was gefährlich werden kann.

Warum sind Reflektoren an Fahrradtaschen so wichtig?

Grundsätzlich sorgt alles, was an Fahrrädern die Sichtbarkeit fördert, für höhere Sicherheit. Gerade Gepäckträgertaschen verdecken manchmal einen Teil des Rücklichts, vor allem zur Seite hin. Je weiter hinten eine Tasche hängt, desto mehr verdeckt sie in der Regel. Gute Reflektoren gleichen diesen Effekt aus. Wichtig dabei: Nicht allein die Menge oder Größe der Reflektoren ist wichtig, sondern vor allem ihre Qualität. Eine gut reflektierende Applikation kann besser sichtbar sein als drei minderwertige Reflektoren.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: