Sie sind hier: Home > Haushalt & Wohnen > Einrichtung >

So schön können Sie sich das Homeoffice einrichten – Tipps für den Arbeitsplatz zu Hause


Einrichtungstipps der Expertin  

So schön können Sie sich das Homeoffice einrichten

Von Antonia Herfort

28.02.2021, 08:56 Uhr
So schön können Sie sich das Homeoffice einrichten – Tipps für den Arbeitsplatz zu Hause. Homeoffice einrichten: Eine Einrichtungsberaterin gibt Tipps, wie Sie Ihren Arbeitsplatz wohnlich gestalten.  (Quelle: Getty Images/Westend61)

Homeoffice einrichten: Eine Einrichtungsberaterin gibt Tipps, wie Sie Ihren Arbeitsplatz wohnlich gestalten. (Quelle: Westend61/Getty Images)

Wer im Homeoffice arbeitet, muss nicht auf einen schön eingerichteten Arbeitsbereich verzichten. Die Innenarchitektin May-Doren Rathgen gibt Tipps, mit denen Sie sich Ihren Arbeitsplatz funktionell und wohnlich einrichten können. 

Bei der Arbeit von zu Hause kann es schnell zu Schwierigkeiten kommen: Zu wenig Platz, Unordnung oder keine klare Abgrenzung zum restlichen Wohnbereich erschweren es meist, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Damit Sie in Zukunft produktiv und fokussiert an Ihrem Schreibtisch Platz nehmen können, hat t-online eine Innenarchitektin zurate gezogen: May-Doren Rathgen gibt Tipps, wie Sie im Handumdrehen zu einem funktionellen und stilvollen Homeoffice-Arbeitsplatz kommen und stellt passende Möbel und Accessoires vor.

May-Doren Rathgen/ Foto: Wendy Stephan photography

Unsere Expertin

May-Doren Rathgen

Die Innenarchitektin May-Doren Rathgen ist Einrichtungsberaterin und Homestyling-Expertin. Sie arbeitet seit mehr als 20 Jahren als diplomierte Industrie-Designerin im Bereich Innenarchitektur und Fashion-Design. Mit ihrem unkonventionellen und experimentierfreudigen Designstil kreiert sie individuelle Looks nach dem Prinzip Mix & Match: Sie kombiniert gern alt mit neu, schwarz und weiß, farbig und Muster sowie unterschiedliche Materialien und Stoffe.

Tipp 1: Schreibtische für mehr Produktivität

May-Doren Rathgen: Der richtige Schreibtisch ist neben dem passenden Bürostuhl das Herzstück der Homeoffice-Einrichtung. Die Ausrichtung sowie die Größe des neuen Tischs hängen vor allem vom Platz ab. Bei einem zusätzlichen Arbeitszimmer stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen.

Doch auch bei weniger Platz lassen sich Büroecken schick in das Wohnzimmer integrieren. Eine gute Alternative zu den herkömmlichen Schreibtischen sind Tischpults. Sie bieten die Möglichkeit, im Stehen zu arbeiten und sorgen so für mehr Bewegung. Zudem sind die Tischpults besser für den Rücken. Eine gute Lösung, wenn Sie nicht auf den herkömmlichen Schreibtisch verzichten möchten, sind Schreibtischaufsätze. 

Schreibtisch Scandi von home affaire

Der Schreibtisch Scandi von Home affaire ist aus massivem und FSC-zertifiziertem Eichenholz gefertigt. Der Tisch im Landhausstil bereichert nicht nur Ihren Arbeitsalltag, sondern passt sich durch die naturbelassene Ausführung auch optimal an den Rest Ihrer Einrichtung an. Die rechteckige Arbeitsplatte hat eine Breite von 140 Zentimetern und bietet genügend Platz für Ihre Büroutensilien und Ihren Laptop. Der Schreibtisch sorgt mit den grifflosen Schubkästen unter der Platte für zusätzlichen Stauraum. 

Schreibtischaufsatz von Standsome


Der Schreibtischaufsatz aus Holz von Standsome verwandelt jeden beliebigen Schreibtisch in einen Stehschreibtisch. Das ansprechende moderne Design sowie die stabile Verarbeitung aus nachhaltigem Holz wirken besonders schick und lassen sich mühelos in die Einrichtung integrieren. Die einzelnen Teile sind mit zwei Handgriffen ineinandergesteckt. Durch die unterschiedlichen Aussparungen können Sie die Höhe perfekt an Ihre Körpergröße anpassen.


Tipp 2: Rückenfit mit passenden Stühlen

May-Doren Rathgen: Auch im Homeoffice ist ein bequemer Bürostuhl wichtig. Die Stühle sollten sowohl bequem und stabilisierend sein als auch optisch einiges her machen. Wenn die Büroecke im Wohnzimmer untergebracht ist, eignen sich vor allem wohnliche Bürostühle, die sich in die übrige Wohnzimmereinrichtung einfügen und auch nach der Arbeit keinen optischen Störfaktor bilden. 

Weniger schön, dafür ideal für eine gesunde Haltung sind ergonomische Sitzhocker. Durch die kompakte Größe lassen sie sich platzsparend unter dem Schreibtisch oder in einer Abstellkammer verstauen. 

SKRUVSTA Drehstuhl mit Rollen von IKEA

Der Drehstuhl SKRUVSTA von IKEA eignet sich sowohl für die Arbeit im Homeoffice als auch für täglich anfallende Schreibarbeiten. Die bequeme Sitzfläche lässt sich auf eine ideale Arbeitshöhe einstellen. Die Rollen funktionieren über einen gewichtsgesteuerten Bremsmechanismus. Erst beim Hinsetzen wird die Bremse entsperrt. Durch die Sicherheitsrollen erinnert der Drehstuhl an einen klassischen Schreibtischstuhl, die Optik wirkt hingegen sehr wohnlich und fügt sich gut in die Wohnung ein.

Drehstuhl von Kare

Der Patron Walnut Drehstuhl von Kare versprüht durch seinen außergewöhnlich edlen Look 60er-Jahre Flair. Der Bürostuhl besteht aus Nussbaum und einem silbernen Metallgestell sowie einer Polsterung aus Kunstleder. Die Kombination der Materialien macht das Design und die Wirkung dieses Stuhls aus und sorgt für einen klassischen und gleichzeitig modernen Auftritt. 

Tipp 3: Ordnung durch Stauraum

May-Doren Rathgen: Um strukturiert und fokussiert in einen neuen Arbeitstag zu starten, ist Ordnung das A und O. Wie wichtig Ordnung für den Gemütszustand und freie Gedanken ist, ist spätestens seit der Aufräum-Queen Marie Kondo allgemein bekannt. Mehr zu den Aufräummethoden der Japanerin sowie Ideen und Tipps erhalten Sie in Ihrem Buch „Magic Cleaning“

Ordnung schaffen ist gut, Ordnung beibehalten noch viel besser. Mit schönen Briefablagen mit ausziehbaren Fächern, extravaganten Ordnungsboxen und stylishen Stiftehaltern aus Messing sagen Sie dem Chaos den Kampf an. Besonders störend sind herumliegende Stromkabel. Diese lassen sich in praktischen Kabelboxen verstauen. Durch die geschaffene Ordnung gestalten Sie sich einen produktiven Arbeitsplatz, der sich in die restliche Einrichtung integriert und Struktur verleiht. 

Aufbewahrungsboxen von OYOY 


Mit den schicken Aufbewahrungsboxen von OYOY schaffen Sie Ordnung und haben gleichzeitig ein auffälliges Accessoire, das sich gut in Ihr Zuhause integriert. Dank der bunten Muster und dekorativen Lederdetails schaffen sie eine wohnliche Atmosphäre abseits von bürotypischen Elementen. Das 3er-Set ist in verschiedenen Farben, Mustern und Größen bei Connox erhältlich.

Click & Store Aufbewahrungsboxen von Leitz

Die schlichten Aufbewahrungsboxen von Leitz eignen sich ideal zur Ordnung und sicheren Aufbewahrung der Büroutensilien im Homeoffice. Dank praktischer Druckknöpfe lassen sich die Boxen schnell aufbauen. Sie sind zudem stapelbar zur einfachen und platzsparenden Aufbewahrung. Sollten Sie die Boxen nicht mehr benötigen, können sie einfach flach zusammengeklappt werden. Die praktischen Aufbewahrungsboxen von Leitz sind in verschiedenen Größen und Farben erhältlich. 

Tipp 4: Lichtakzente gekonnt einrichten

May-Doren Rathgen: Licht schafft Atmosphäre – auch im Homeoffice. Achten Sie daher bei der Gestaltung Ihres Arbeitsplatzes auf ausreichend Tageslicht und indirekte Beleuchtung. Eine tolle Beleuchtung erhalten Sie, wenn der Tisch nicht zu weit vom Fenster entfernt steht. Durch einzelne indirekte Lichtquellen auf dem Schreibtisch oder im Raum schaffen Sie eine einzigartige Atmosphäre, die während der Arbeit und auch danach ideal zum Wohlfühlen ist. 

Für das Homeoffice eignen sich sowohl kleine Tischleuchten als auch Stehleuchten, die den Tisch frei halten und vor allem bei kleinen Schreibtischen die ideale Lösung darstellen. Achten Sie bei der Auswahl der Leuchte auf Ihren individuellen Einrichtungsstil und die Lichtintensität.

Tischleuchte von Nordlux

Die Tischleuchte aus Messing von Nordlux ist ein echter Hingucker und schafft wohnliche Atmosphäre während der Arbeit. Die schicke Leuchte setzt gemütliche Lichtakzente, die zum Wohlfühlen einladen. Der stabile Materialmix komplementiert den minimalistischen skandinavischen Designstil und sorgt für ein stilvolles Auftreten auf dem Schreibtisch. Der Lampenschirm hat einen Durchmesser von 24 Zentimetern und die Höhe beträgt 48 Zentimeter. Geeignet sind E14 LED-Leuchtmittel.

Stehleuchte Thornford von Eglo

Die Stehleuchte Thornford von Eglo kommt in angesagter Vintage-Optik daher. Durch die praktische Verstellfunktion bietet die Lampe eine optimale Ausleuchtung in alle Richtungen und kann auch nach der Arbeit für gemütliche Stimmung im Wohnzimmer sorgen. Die Stehlampe ist aus Stahl gefertigt und hat eine Höhe von 149,5 Zentimetern. Ein passendes Leuchtmittel ist diese Vintage Glühlampe

Tipp 5: Wohnliche Accessoires fürs Auge

May-Doren Rathgen: Mit persönlichen Accessoires schaffen Sie sich Ihren eigenen Arbeitsplatz. Erlaubt ist alles, was Ihnen gefällt und während der Arbeit bei Laune hält. Zur individuellen Gestaltung helfen Ihnen Bilder und Fotos von schönen Erinnerungen ebenso wie zeitlose Motive oder motivierende Sprüche. Auch ordentlich arrangierte Bücher sehen toll aus und sind eine passende Einrichtungsidee für das Homeoffice. Für die tägliche Pause können auch interessante Zeitschriften zum Stöbern neben dem Schreibtisch bereit liegen. 

Gute Laune gefällig? Holzfigur von Lucie Kaas

Für ein wenig Ablenkung an stressigen Arbeitstagen sorgen Kleinigkeiten, die Ihnen beim Betrachten ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Mit der Sketch Inc. Holzfiguren-Kollektion von Becky Kemp für Lucie Kass holen Sie sich zahlreiche ikonische Persönlichkeiten in Ihre Wohnungen und drücken Ihrem Arbeitsplatz gleichzeitig Ihren persönlichen Stempel auf. Die Kollektion umfasst einige Legenden und Ikonen aus den Bereichen Mode, Kunst, Musik und Kultur und wächst jede Saison um weitere Figuren. Eine außergewöhnliche Dekoration, die sich ebenso gut verschenken lässt.

Tipp 6: Ideen für funktionelle Accessoires 

May-Doren Rathgen: Neben den persönlichen Dekoelementen gibt es auch viele Accessoires, die sowohl praktisch als auch gestaltend sind. Notizhefte und Pinnwände sind besonders funktionelle Büroaccessoires und können mit dem individuellen Einrichtungsstil abgestimmt werden.

Mit Pflanzen holen Sie sich hingegen die Natur in die eigenen vier Wände und gestalten Ihren Arbeitsplatz etwas grüner. Mit verschiedenen Blumenständern lassen sich Pflanzen ganz leicht auf dem Boden, Regal oder Schreibtisch arrangieren. Die grünen Farbakzente schaffen im Handumdrehen eine aufgelockerte Atmosphäre und bringen je nach Arrangement Struktur in die Raumaufteilung. Auch Raumtrenner dienen der Gestaltung und setzen gleichzeitig klare Grenzen zwischen Arbeits- und Wohnbereich.  

Raumtrenner RISÖR von IKEA

Mit dem Raumtrenner RISÖR zaubern Sie ein kleines abgetrenntes Zimmer im Raum und sorgen für optische Ruhe. Besonders praktisch sind die lichtdurchlässigen Scheiben dieses Modells. Sie lassen trotz Trennung genügend Licht durch und halten den Bereich dahinter offen und hell. Der Raumtrenner ist schnell und einfach auf- und wieder abgebaut. So können Sie beispielsweise den Arbeitsplatz nach getaner Arbeit hinter dem Raumtrenner verschwinden lassen oder durch gezielte Inszenierung einen klar abgegrenzten Bereich im Wohnzimmer kreieren. 

Teppich Elbflunder von elbgestoeber

Ein Teppich ist nicht unbedingt notwendig, um den Arbeitsplatz einzurichten. Textilien lassen einen Raum jedoch gemütlicher wirken und schaffen eine angenehme Wohlfühlatmosphäre. Zudem wird der Arbeitsbereich klar definiert und wie mit dem Raumtrenner eine Grenze gesetzt. Der handgewebte Wollteppich hat eine melierte Optik im Rautendesign und ist besonders zeitlos. Dadurch harmoniert der Teppich mit nahezu allen Einrichtungsstilen. 

Weitere Homeoffice-Ideen von der Expertin

Welcher Standort ist für den Homeoffice-Arbeitsplatz ideal?

Um den besten Arbeitsplatz im Homeoffice zu finden, sollten Sie mehrere Faktoren berücksichtigen. Tipp der Expertin: Setzen Sie sich an die Stelle, an der Sie Ihren Homeoffice-Arbeitsplatz einrichten möchten und probieren Sie den Platz erst einmal aus. Wenn Sie sich wohlfühlen, dann stellen Sie die Möbel um. Ansonsten probieren Sie einen anderen Platz aus. So finden Sie den optimalen Arbeitsplatz, der alle Anforderungen für Sie erfüllt. Berücksichtigen Sie bei der Wahl den Lichteinfall, den Stauraum, die Störeinflüsse sowie den Platz.

Wie bereiten Sie sich auf Videocalls vor?

Videocalls stehen im Homeoffice an der Tagesordnung. Unsere Expertin May-Doren Rathgen gibt Tipps, wie sie gekonnt in den nächsten Videocall starten: Sorgen Sie für einen aufgeräumten Hintergrund und ausreichend Belichtung. Sollte Ihr Raum zu dunkel sein, können Sie mit einem zusätzlichen Beleuchtungsring für mehr Helligkeit sorgen. Positiver Nebeneffekt: Das Licht schafft einen schönen Teint. Für einen guten Winkel sollte sich die Kamera auf Augenhöhe befinden. Mit einem Podest unter dem Laptop heben Sie Ihre Kamera etwas an.

Wie gelingt produktives Arbeiten im Homeoffice?

Wenn Ihnen das produktive Arbeiten im Homeoffice schwerfällt haben wir hier fünf persönliche Tipps der Expertin, wie Sie das Arbeiten im Homeoffice organisieren können und gut strukturiert durch den Arbeitstag kommen:

  • Starten Sie bereits organisiert in den Arbeitstag und schreiben Ihre Aufgaben zusammen.
  • Disziplinieren Sie sich selbst, indem Sie Zeiten festlegen, einen Tagesplan schreiben und sich Wecker stellen. 
  • Vereinbaren Sie Regeln mit anderen Familienmitgliedern.
  • Zu viel Stress? Ein angenehmer Raumduft oder entspannte Hintergrundmusik kann dabei helfen, sich wieder zu entspannen.
  • Pausen sind wichtig. Gönnen Sie sich Ihre wohlverdiente Ruhepause.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal