Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Rekordmeister verliert ersten Test gegen Özil und Arsenal

Pleite auf USA-Reise  

Gegen Özil und Arsenal: Bayern verliert ersten Test

18.07.2019, 08:42 Uhr | t-online.de, sid

 (Quelle: Omnisport)
Kovac zur Champions League: "Wollen sehr viel weiterkommen"

Der FC Bayern München verliert im Rahmen der US Tour gegen den FC Arsenal mit 1:2. Trainer Niko Kovac spricht danach über die Ziele in der Champions League und lobt Serge Gnabry. (Quelle: Omnisport)

"Wollen sehr viel weiterkommen": Bayern-Trainer Niko Kovac spricht über die Ziele in der Champions League. (Quelle: Omnisport)


Kurz vor Schluss kam es zum entscheidenden Gegentor für Bayern. Es bedeutete die erste Niederlage auf der USA-Reise. Doch nicht alles war schlecht. Ein Neuzugang überzeugt auf ungewohnter Position.

Der FC Bayern München hat den ersten Härtetest der neuen Saison verloren. Zum Auftakt ihrer USA-Reise unterlagen die Münchner dem FC Arsenal um Ex-Weltmeister Mesut Özil im kalifornischen Carson mit 1:2 (0:0). Ein Eigentor des 18 Jahre alten Nachwuchsspielers Louis Poznanski (49.) sowie ein Treffer von Arsenals Jungstürmer Edward Nketiah (88.) kosteten den Bayern den Sieg. Zwischenzeitlich hatte Robert Lewandowski (71.) ausgeglichen.

Arp überzeugt auf Linksaußen

Gegen die Londoner, die neben Özil auch Bernd Leno und Shkodran Mustafi in der Anfangsformation aufboten, spielten die Bayern mit einem Mix aus Jugend und Erfahrung. Viele Stützen des Teams aus der Vorsaison wie Joshua Kimmich, Serge Gnabry und Kingsley Coman kamen erst zur zweiten Halbzeit. Auch gab der französische Weltmeister und Neuzugang Benjamin Pavard ab der 46. Minute sein Debüt, während Sturmhoffnung Jann-Fiete Arp schon von Beginn an aufgelaufen war.

Thomas Müller (l.) begrüßt seinen ehemaligen Nationalmannschaftskollegen Mesut Özil. (Quelle: dpa/Marcio Jose Sanchez)Thomas Müller (l.) begrüßt seinen ehemaligen Nationalmannschaftskollegen Mesut Özil. (Quelle: Marcio Jose Sanchez/dpa)

Der Neuzugang vom HSV begann aber nicht im Sturmzentrum, sondern auf dem Flügel. Hochmotiviert bearbeitete er die linke Seite, kreierte einige Chancen und belebte das Spiel der Bayern. Zum Sieg gereicht hat es jedoch nicht.
   

   
Chance zur Besserung haben die Münchner am Sonntag (2 Uhr MESZ), wenn es im nächsten Test gegen Real Madrid geht. Zum Abschluss der USA-Tour steht am 24. Juli (3 Uhr) noch ein Duell mit dem AC Mailand an. Der Pflichtspielauftakt steigt am 3. August (20.30 Uhr) beim Supercup gegen Vizemeister Borussia Dortmund. Zum Bundesligastart reist am 16. August (20.30 Uhr) Hertha BSC nach München.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal