Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: BVB siegt knapp gegen Freiburg – auch Gladbach gewinnt

Bundesliga  

Dortmund siegt knapp gegen Freiburg – auch Gladbach gewinnt

29.02.2020, 18:22 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Bundesliga: BVB siegt knapp gegen Freiburg – auch Gladbach gewinnt. Ließ sich nach dem Tor des Tages von seinen Kollegen feiern: Dortmunds Torschütze Jadon Sancho (mitte). (Quelle: imago images/Nordphoto)

Ließ sich nach dem Tor des Tages von seinen Kollegen feiern: Dortmunds Torschütze Jadon Sancho (mitte). (Quelle: Nordphoto/imago images)

Borussia Dortmund gewinnt gegen Freiburg und hält Anschluss an die Tabellenspitze. Auch die Gladbacher siegen in Augsburg und erhalten sich ihre Chancen im Titelrennen.

Die Dortmunder siegten mit 1:0 gegen den SC Freiburg und halten Anschluss an die Tabellenspitze. Bei den Westfalen feierte Julian Brandt nach Verletzungspause sein Comeback. Sturmstar Erling Haaland wurde erst zur zweiten Halbzeit eingewechselt und blieb in diesem Spiel ohne Treffer. Vor dem Anpfiff sorgte ein Banner der BVB-Fans für Aufregung.

Dem Tabellenvierten Borussia Mönchengladbach gelang ein Auswärtssieg. Die Gladbacher bleiben damit in Reichweite der Tabellnspitze. Mainz siegte souverän gegen Aufsteiger SC Paderborn und sammelte damit wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Borussia Dortmund – SC Freiburg 1:0

Jadon Sancho hat Borussia Dortmund bei Sturm und Starkregen im Titelrennen der Fußball-Bundesliga gehalten. Der junge Engländer bescherte dem BVB am Samstag mit seinem 14. Saisontor (15.) ein mühsam erarbeitetes 1:0 (1:0) gegen den Lieblingsgegner SC Freiburg, der in Dortmund seit 20 Jahren sieglos ist. Vier Punkte Rückstand sind es für die Borussia zehn Spiele vor Saisonende auf den Spitzenreiter Bayern München.

Vor dem Spiel kehrte Julian Brandt nach drei Wochen Pause in die Startelf zurück. Der Nationalspieler leitete als erste Anspielstation hinter der Offensivreihe nach zähem Beginn den Führungstreffer ein. Er steckte den Ball auf Thorgan Hazard durch, der von links in die Mitte passte. Sancho schob den Ball zu seinem 29. Scorerpunkt der Saison über die Linie. Bis dahin hatte Freiburg bei heftigem Wind und Regen ordentlich, aber auch extrem tief verteidigt.

Der BVB kontrollierte auch danach das Spiel und bemühte sich eher halbherzig um das 2:0, was die Chance auf einen Freiburger Lucky Punch lange offen ließ. Bei einem Schuss von Jonathan Schmid (69.) und einem Grifo-Freistoß (71.) wurde es in einer Druckphase der Gäste knapp. Dann rettete Lukasz Piszczek bei einem Kopfball von Nils Petersen kurz vor der Linie (75.). Dortmunds Starstürmer Erling Haaland kam aus Krankheitsgründen erst in der zweiten Hälfte zum Einsatz und blieb ohne Tor.

Vor dem Anpfiff sorgte zudem ein Banner der BVB-Fans für Aufregung. Die Fans beleidigten darauf den Hoffenheim-Boss Dietmar Hopp und den DFB. Dortmunds Stadionsprecher Norbert Dickel sagte in den ersten Spielminuten per Durchsage zu den Fans: "Ich bitte euch darum, heute Schmähgesänge auszusetzen. Ansonsten müssen wir das Spiel aussetzen." Die Gesänge der Dortmund-Fans stoppten im Folgenden. Dortmunds Rückkehrer Julian Brandt verurteilte die Gesänge nach dem Spiel und sagte: "Solche Sachen müssen einfach nicht sein."

Mainz 05 – SC Paderborn 2:0

Mit dem ersten Heimsieg in diesem Jahr hat sich der FSV Mainz 05 im Kampf gegen den Abstieg etwas Luft verschafft. Dagegen stürzten die Mainzer den Tabellenletzten SC Paderborn in noch größere Not. Dank des 2:0 (2:0)-Erfolges am Samstag im Kellerduell des 24. Spieltages verschafften sich die Rheinhessen als Tabellen-15. ein Vier-Punkte-Polster zum Relegationsplatz, den derzeit Fortuna Düsseldorf einnimmt.

Die Führung (29.) für die 05er fiel etwas überraschend. Quaison zog aus 20 Metern einfach mal ab, und der Ball zischte flach ins Eck – unhaltbar für Paderborns Schlussmann Leopold Zingerle. Der Treffer beflügelte die Mainzer, die wenig später nachlegten. Eine schöne Kombination schloss Onisiwo mit einem Schlenzer ins lange Eck überlegt ab (37.).

Nach dem Wechsel verstärkten die Gäste ihre Offensivbemühungen, konnten die Mainzer aber kaum in Verlegenheit bringen. Paderborn fehlte schlicht die Klasse, so dass der FSV die Partie jetzt fest im Griff hatte, ohne dabei spielerische Glanzlichter zu setzen. Chancen waren hüben wie drüben rar – was der guten Laune der FSV-Fans aber keinen Abbruch tat.

FC Augsburg – Borussia Mönchengladbach 2:3

Borussia Mönchengladbach bleibt im Rennen um die Champions-League-Plätze auf Kurs. Die Mannschaft von Trainer Marco Rose setzte sich mit 3:2 (0:0) beim FC Augsburg und behauptete nach dem fünften Spiel in Folge ohne Niederlage den vierten Rang in der Fußball-Bundesliga.

Matchwinner für den fünfmaligen Meister war Kapitän Lars Stindl, der mit einem Doppelpack (53./79.) den Sieg sicherte. Aber auch der zur zweiten Hälfte eingewechselte Alassane Plea, der das 1:0 von Ramy Bensebaini (49.) und Stindls ersten Treffer vorbereitete, spielte eine Hauptrolle.

Die Augsburger, die die ersten beiden Treffer mit Fehlern begünstigten, kamen durch Eduard Löwen (57.) und Alfred Finnbogason (83.) zweimal zum Anschlusstor. Nach vier Partien ohne Sieg müssen sich die Schwaben nach unten orientieren.

Die Ergebnisse im Überblick:

Borussia Dortmund – SC Freiburg 1:0

TSG HoffenheimFC Bayern München 0:6 (Mehr zum Skandalspiel finden Sie hier)

Mainz 05 – SC Paderborn 2:0

FC Augsburg – Borussia Mönchengladbach 2:3

Verwendete Quellen:
  • Aus Material der Nachrichtenagenturen dpa und sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal